Omas Birnen-Tarte (Birnenkuchen Rezept)

Mit Omas Birnen-Tarte kommt nach Omas Apfelkuchen jetzt der nächste Kuchen-Klassiker. Es ist ein einfaches Kuchen-Rezept für einen Birnenkuchen. Ich nenne ihn aber Tarte, da ich eine Tarte-Form eingesetzt habe. Für diese Birnen-Tarte habe ich frische Birnen und einfache Zutaten verwendet, die Ihr wahrscheinlich immer zuhause habt. Das Ergebnis ist eine leckere, fruchtige Tarte, die Euch sicher schmecken wird.

Ein einfaches Rezept für Omas Birnen-Tarte

Ihr braucht wirklich keine außergewöhnlichen Gerätschaften oder Know-How, um diesen einfachen Birnenkuchen zu backen. Den Boden könnt Ihr komplett mit der Hand machen. Und dann vermischt Ihr, ebenfalls mit den Fingern, Mehl und Butter, so dass ein sandartiger Mix entsteht. Und der wird mit einem Ei und einem Spritzer Milch dann zu einem Teig, den Ihr in die Tarte-Form presst. Dieser Boden wird später goldbraun gebacken bevor dann die Pudding ähnliche Birnen-Füllung dazu kommt.

Omas Birnen-Tarte (Birnenkuchen Rezept)

So wird die Pudding ähnliche Birnen-Füllung für den Birnenkuchen gemacht

Die Füllung ist fast noch einfacher gemacht. Dafür braucht Ihr auch nur 4 Zutaten: Rübenzucker, Eier und geschmolzene Butter. Und natürlich mehrere Scheiben einer festen reifen Birne. Ich empfehle Euch dafür Abaste Fetel Birne. Zuerst vermischt ihr den Zucker und die Eier. Und dann gebt Ihr die geschmolzene Butter dazu und schlagt alles mit einem Hand-Mixer cremig. Wer etwas Sport treiben möchte kann das natürlich auch mit reiner Muskelkraft machen. Zum Schluß werden die Birnen-Scheiben untergefaltet und dann kommt die Füllung auf den Boden. Und wem das noch nicht süß genug ist, der kann nach dem Abkühlen auch noch etwas Puderzucker auf den leckeren Birnenkuchen geben.

Omas Birnen-Tarte (Birnenkuchen Rezept)

Wenn Ihr also einen einfachen Kuchen für einen Geburtstag oder einen anderen Anlass machen wollt, dann ist das hier genau Euer Rezept. Denn ein fruchtiger Kuchen kommt immer gut an! Und wenn Ihr schon in Birnen-Laune seid, dann könnt Ihr auch noch mein Rezept für eine Filoteig Tarte mit Apfel und Birne als Nachtisch ausprobieren.

Omas Birnen-Tarte (Birnenkuchen Rezept)

Habt Ihr Lust auf mehr Kuchen-Rezepte mit Winter Obst?

Dann probiert doch mal diese leckeren Kuchen aus:

Omas Birnen-Tarte (Birnenkuchen Rezept)
4.38 von 8 Bewertungen
Print

Omas Birnen-Tarte

Ein einfaches Rezept für eine Birnen-Tarte. Der leckere Birnenkuchen schmeckt der ganzen Familie und ist schnell und einfach gemacht.
Rezepttyp Dessert
Kategorie Backrezept
Vorb. 20 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Gesamt 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 10 Stücke
Kalorien 236 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für den Boden:

  • 270 g Dinkel-Mehl (Type 630)
  • 115 g Butter, Zimmertemperatur, in kleine Stücke geschnitten
  • Eine Prise Meersalz
  • Eine Prise Zimt (Ceylon)
  • 1 Großes Ei
  • 1 EL Milch

Für die Füllung:

  • 185 g Rübenzucker
  • 3 Große Eier
  • 90 g Butter, geschmolzen
  • 2-3 Birnen, geschält, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten

Für das Topping:

  • 1 Birne, ungeschält, in dünne Scheiben geschnitten

Zum Garnieren:

  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und eine Tarte-Form mit herausnehmbarem Boden (Ø 24 cm) mit Butter einfetten.

Für den Tarte-Boden:

  1. Die Zutaten (Mehl, Butter) in eine Rührschüssel geben und mit den Händen die Butter und das Mehl aneinander reiben bis eine grobkörnige, sandartige Masse entsteht. Das Salz und den Zimt in den Mix geben und vermischen. Das Ei und die Milch dazu geben und mit den Händen gut vermischen bis ein Teig entsteht.

  2. Den Teig in die Tarte-Form pressen, so dass auch die Ränder der Form bedeckt sind. Den Boden in den vorgeheizten Ofen geben und backen bis der Teig leicht goldbraun wird (7-8 Minuten). Aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen zur Seite stellen.

Für die Füllung:

  1. Die Zutaten (Zucker, Eier) in eine Rührschüssel geben und gut vermischen. Die geschmolzene Butter dazu geben und mit einem Handmixer zu einer Masse rühren (1 Minute). Mit einem Küchenspachtel die Birnenscheiben unterfalten.
  2. Die Füllung auf den gebackenen Boden geben und gleichmäßig verteilen. Die ungeschälten Birnenscheiben oben drauf verteilen. Die Tarte in den Ofen schieben und backen bis die Füllung fest und die Tarte goldbraun ist (35-40 Minuten). Aus dem Ofen nehmen und zum vollständigen Abkühlen zur Seite stellen (30 Minuten). Aus der Form nehmen und wenn gewünscht mit Puderzucker bestäuben.
  3. Enjoy!

Tipps

  • Wenn Ihr die Birnenscheiben vorab vorbereitet, dann solltet Ihr sie in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen und einen Spritzer Zitronensaft dazu geben, damit die Birne nicht braun wird. Ich empfehle Euch Abate Fetel Birnen weil sie knackig, aber nicht zu fest sind und einen süßen Geschmack haben.
  • Ich drehe den Kuchen nach der Hälfte der Backzeit im Ofen, da manche Öfen nicht gleichmäßig heiß sind.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Omas Birnen-Tarte geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

2 KOMMENTARE

  1. Liebe Elle,

    heute nachgebacken und bin begeistert. Auch wenn ich in Ermangelung einer Tarteform eine Springform genutzt habe und dadurch eine riesige Sauerei veranstaltet habe, da die Füllung natürlich ausgelaufen ist.
    Außerdem habe ich den EL MIlch (bei mir wäre es Hafermilch geworden) vergessen, da er zwar in der Zutatenauflistung steht, aber in der Erklärung fehlt. Mein Fehler. Dadurch war der Teig sehr fest und ließ sich nur schlecht ausrollen.
    Auch werde ich beim nächsten Mal weniger Zucker nehmen, da ich mittlerweile komplett entwöhnt bin.

    Aber trotzdem: die Zubereitung ist wie immer extrem einfach und schnell gemacht und der Geschmack ist spitze! Danke für ein weiteres tolles Rezept!

    Liebe Grüße aus Mannheim

    Petra

    • Liebe Petra, vielen Dank für die 5 Sterne. Das mit der Milch tut mir leid. Ich habe selber die Tarte drei Mal gemacht und beim dritten Mal 1 EL Milch in den Teig gegeben, weil ich auch gedacht habe es ist zu trocken. Aber dann habe ich vergessen, dass auch ins Rezept zu schreiben. Ich habe das eben korrigiert. Super, dass Du so aufmerksam bist und mich darauf hingewiesen hast. Und das Du vom Zucker entwöhnt bist freut mich. Das geht mir ja auch so. Aber ich versuche beim Backen noch den Geschmack der meisten Leser/innen zu treffen. Super, dass Dir die Tarte trotz ausgelaufener Füllung trotzdem geschmeckt hat. Ich habe mich sehr über Deinen Kommentar gefreut :-). Liebe Grüße Elle

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here