Orientalischer Linsenauflauf mit Süßkartoffeln

Mein orientalischer Linsenauflauf ist ein klassisches Wohlfühlgericht (Comfort Food) mit einem Hauch aus dem Nahen Osten. Ich habe dafür französische grüne Linsen, Süßkartoffel, Cherry-Tomaten und Spinat mit leckeren Gewürzen wie Harissa, Kreuzkümmel und Ras el Hanout veredelt. Und als Topping kommt ein Blätterteig darauf, der goldbraun gebacken ist. Damit bekommt Ihr ein leckeres Essen, das als vegetarischer Eintopf mit einem marokkanischen Touch die hungrigen Mäuler an den Tisch lockt.

Ein Pfannengericht das süchtig macht

Mir hat dieser vegetarische Auflauf mit marokkanischen Gewürzen unglaublich gut geschmeckt. Und Ihr braucht dafür wirklich nur eine Pfanne in der alles zubereitet, gekocht und serviert werden kann. Das Gericht ist herzhaft, gesund und verbreitet eine gemütliche Atmosphäre. Bei den Gewürzen könnt Ihr alles so lassen, wie ich es im Rezept geschrieben habe. Aber Fans von Schärfe können gerne auch noch mehr Harissa verwenden. Und mit den vielen gesunden Zutaten tut Ihr Eurem Körper auf jeden Fall etwas Gutes.

Ein Vegetarischer Auflauf auch für Veganer

Nicht nur Vegetarier werden dieses Rezept lieben. Veganer können einen veganen Blätterteig nehmen und das Eigelb weglassen und schon wird aus einem vegetarischen Auflauf ein veganer Leckerbissen. So einfach geht das!

Der Linsenauflauf ist geschmacklich perfekt ausbalanciert mit pflanzlichem Protein, einer bunten Auswahl an Gemüse in den Farben Rot, Grün und Orange. Und als extra Bonus neben den vielfältigen Aromen könnt Ihr den vegetarischen Auflauf für viele Leute machen und habt trotzdem kaum mit dem Abwasch zu kämpfen.

Zutaten für Orientalischer Gemüse Auflauf Rezept

Gute Tipps für die Zutaten für den vegetarischen Auflauf

Zwiebeln

Ich habe für dieses Auflaufrezept Schalotten verwendet. Ihr könnt gerne auch gelbe oder rote Zwiebeln nehmen.

Tomaten

Mit Cherry-Tomaten aus der Dose könnt Ihr dieses Gericht geschmacklich auf ein neues Level heben. Mit ihrer Süße und Textur sind sie die bessere Wahl als normale Dosentomaten. Ich empfehle Euch die italienische Marke Mutti (unbezahlte Werbung!). Sie schmecken super frisch und haben ein leckeres süßes Aroma.

Gewürze

Ich mag Harissa als Gewürzmischung lieber als eine Paste. Doch die Paste geht auch. Ihr solltet bei der Paste darauf achten, dass Ihr die Marke schon kennt und sie Euch schmeckt. Ras el Hanout ist eine Gewürzmischung, die je nach Marke anders sein kann. Aber sie macht den Linsenauflauf ganz besonders. Auch hier empfehle ich Euch, auf eine Mischung zurückzugreifen, die Euch schon schmeckt. Bei mir ist das die Ras el Hanout von Lebensbaum (auch unbezahlte Werbung!), denn es sind 18 verschiedene Gewürze in der Mischung.

Linsen

Hier empfehle ich Euch französische grüne Linsen. Denn sie behalten auch nach dem Kochen ihre Form und eine bissfeste Textur (al dente). Und geschmacklich schmecken sie leicht nach Pfeffer mit erdigen Tönen dabei. Auf jeden Fall sind sie milder als braune Linsen. Schwarze Belugalinsen wären meine zweite Wahl für diesen vegetarischen Auflauf.

Süßkartoffeln

Da solltet Ihr auf Bio-Süßkartoffeln zurückgreifen, da sie einfach besser schmecken und ökologisch erzeugte Produkte besser für die Umwelt sind (nicht für das Klima – aber hinsichtlich Wasser, Boden und Ressourcen). Ein weiterer Vorteil ist, dass Ihr sie nur sauber schrubben müßt und die Haut dran lassen könnt. Das ist besser, weil darunter besonders viele gesunde Nährstoffe sind.

Spinat

Statt zarten jungen Spinat mag ich ich hier lieber normale Spinatblätter. Als Alternative könnt Ihr ein anderes Blattgrün wie Beeteblätter oder Mangold nehmen. Doch auch Grünkohl (oder Schwarzkohl) ist eine gute Wahl wenn Ihr die Blätter vorher blanchiert, damit sie zarter werden.

Blätterteig

Ein Butter-Blätterteig schmeckt hier am besten. Es gibt wie gesagt auch veganen Blätterteig oder Blätterteig aus Dinkel. Am besten schaut Ihr mal im Bioladen oder in gut sortierten Supermärkten, wie dort die Auswahl ist.

Gemüse Auflauf Zutaten

Eine ofenfeste Pfanne darf in keiner Küche fehlen

Dieses Rezept ist die beste Gelegenheit, um Euch eine ofenfeste Pfanne zuzulegen. Denn dann habt Ihr vielfältige Möglichkeiten leckere Gerichte damit zu kochen. Ich mag am liebsten eine gußeiserne Pfanne. Sie ist das Arbeitstier in meiner Küche und sie kommt für solche Pfannengerichte immer zum Einsatz. Außerdem ist das eine Anschaffung für das ganze Leben, denn die Pfanne wird mit jedem Einsatz immer besser. Ihr könnt damit Frittata, Pizza, Spanische Tortilla, Brot und auch leckere Frühstücksgerichte wie Shakshuka oder Dutch Baby machen. Ihr merkt schon, dass ich ein Fan der ofenfesten Pfanne bin, weil sie bei mir fürs Frühstück, Mittagessen und Abendessen zum Einsatz kommt.

Orientalischer Linsenauflauf mit Süßkartoffeln

Orientalischer Linsenauflauf mit Süßkartoffeln

Tipp für ein ofenfeste Gusseisenpfanne

Falls Ihr jetzt überlegt, welche Pfanne Ihr Euch zulegen sollt, dann empfehle ich Euch eine gußeiserne Pfanne der Marke STUR. Wer schon länger mit Elle Republic Rezepten kocht weiß, dass ich nur Marken empfehle, hinter denen ich zu 100% stehe. Außerdem unterstütze ich gerne Marken, die in Deutschland zuhause sind (Made in Germany ist immer noch viel wert!). Und STUR ist ein ganz besonderes Beispiel für ein Produkt, das mich begeistert. Das Start-Up wurde über Crowdfunding finanziert, nachdem sich die Gründer sieben Jahre mit Bratpfannen beschäftigt und getestet haben (pfannenhelden.de), um die perfekte Bratpfanne zu entwickeln, deren Beschichtung nicht mehr zerkratzt werden kann. Deswegen ist die Oberfläche der gusseisernen Pfannen von STUR der große Vorteil: Die raue Gussoberfläche der Pfannen wird durch mechanische Nachbearbeitung in eine feine Ringoberfläche verwandelt. Das erleichtert die Reinigung, verbessert die Antihaftwirkung und spart Gewicht. Zum Schluss wird sie mehrfach mit natürlichem Traubenkernöl versiegelt, um eine erste Patina zu bekommen. Diese Patina könnt Ihr mit jedem Bratgang verbessern. Und ein weiterer Vorteil ist das Gewicht: die STUR Pfanne ist leichter als traditionelle Gusseisenpfannen.

Es ist also kein Wunder, dass dieses Start-Up als eine der größten Erfolgsgeschichten der Crowdfunding-Plattform Kickstarter in Deutschland gilt.

Ein orientalischer Linsenauflauf kann auch ohne ofenfeste Pfanne gekocht werden

Wenn Ihr keine ofenfeste Pfanne habt, oder Weihnachten noch zu weit weg ist, dann könnt Ihr diesen vegetarischen Auflauf auf dem Herd zubereiten, in dem Ihr die Füllung erst auf dem Herd kocht und sie dann in eine Backform oder Kasserolle gebt. Eine Form, die 28 cm tief ist oder eine Kasserolle mit mindestens 2 Litern Volumen sind die passende Alternative.

Orientalischer Linsenauflauf mit Süßkartoffeln

Die Vorteile des vegetarischen Linsenauflaufs auf einen Blick:

  • Er schafft eine gemütliche Atmosphäre.
  • Er enthält viele pflanzliche Zutaten.
  • Ihr braucht nur eine Pfanne, die vom Herd in den Ofen geschoben wird.
  • Jeder Bissen schmeckt unglaublich gut.

Die Füllung mit Linsen und Süßkartoffel blubbert im Ofen und die Blätterteigkruste ist ein perfektes Topping. Die Kombination dieser beiden Leckereien ist genau richtig für ein herzhaftes Essen. Enjoy!

Orientalischer Linsenauflauf mit Süßkartoffeln
4.5 von 6 Bewertungen
Print

Orientalischer Linsenauflauf mit Süßkartoffeln

Einfaches Rezept für Orientalischer Linsenauflauf mit Süßkartoffeln. Ein vegetarischer Auflauf mit nur einer ofenfesten Pfanne, die vom Herd in den Ofen kommt.
Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Orientalisch, vegetarisch
Vorb. 20 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Gesamt 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 8
Kalorien 408 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Schalotten, klein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 EL Harissa Gewürzmischung
  • 1 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 TL Ras el Hanout
  • 1/2 EL Tomatenmark
  • 400 g Französische grüne Linsen (Puy Linsen)
  • 2 Kleine Süßkartoffeln, 400-500 g, geschält und in Stücke geschnitten (2,5-3 cm)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 125 ml Wasser
  • 1 x 400 g Dose Cherrytomaten (z.B. der Marke Mutti)
  • 2 Große Hände voll Spinatblätter, die Stängel abgeschnitten
  • 1 Kleiner Bund glatte Petersilie, grob gehackt
  • 1 x 280 g Rolle frischer Butter-Blätterteig (ca. 24 x 40 cm)
  • 1 Ei, leicht geschlagen
  • Schwarzer Kreuzkümmelsamen (Nigella), zum Garnieren (optional)

Zubereitung

  1. Das Öl in einer großen, tiefen, Gusseisenpfanne oder ofenfesten Pfanne auf mittlerer Stufe auf dem Herd erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch kochen bis sie weich sind (ca. 5 Minuten). Gewürze und Tomatenmark dazu geben und unter Umrühren kochen (1 Minute). Die Zutaten (Linsen, Süßkartoffel, Brühe, Wasser) dazu geben und zum Kochen bringen. Den Herd auf mittlere bis kleine Stufe stellen und zugedeckt köcheln bis die Linsen bissfest (al dente und die Süßkartoffeln zart sind (25 Minuten).

  2. Cherry-Tomaten mit etwas Wasser ablöschen (50 ml Wasser, das Ihr in der Dose schwenkt) und ohne Deckel köcheln lassen (3-5 Minuten). Die Zutaten (Spinat, Petersilie, Salz und Pfeffer nach Geschmack) einrühren und zur Seite stellen.

  3. In der Zwischenzeit den Ofen auf 200°C (180°C Umluft) vorheizen.
  4. Den Blätterteil vorsichtig auf die Oberfläche der Füllung in der Pfanne legen und überstehende Ränder umklappen. Schnell die Teigränder am Pfannenrand einstecken, so dass der Teig innerhalb der Pfanne ist und eine grobe Außenseite bildet.

    Alternativ könnt Ihr den Blätterteig halbieren und diagonal übereinander legen, so dass der größte Teil der Pfanne bedeckt ist (vgl. auch Bilder).

  5. Den Teig mit dem geschlagenen Ei bestreichen (evtl mit schwarzen Kreuzkümmelsamen bestreuen) und die Oberfläche in der Mitte ein paar Mal einschneiden, damit heißer Dampf während des Backens entweichen kann.

  6. Die ofenfeste Pfanne in den vorgeheizten Ofen auf mittlerer Höhe geben und backen bis der Teig goldbraun ist und die Füllung an den Rändern blubbert (20-25 Minuten). In der Pfanne servieren.

  7. Enjoy!

Tipps

  • Ich verwende eine Gusseisenpfanne mit Ø 28 cm für dieses Auflauf Rezept.
  • Reste könnt Ihr im Kühlschrank bis zu drei Tage aufbewahren und dann wieder im Ofen bei 175°C aufwärmen bis der Auflauf in der Mitte warm ist (10-15 Minuten).
  • Die richtige Pflege für eine Gusseisenpfanne: Wenn das Rezept säurehaltige Zutaten enthält ist es wichtig, die Pfanne mit Öl zu versiegeln, damit die Patina erhalten bleibt. Dieses Rezept enthält etwas Säure, da Tomaten darin sind. Deswegen solltet Ihr das unbedingt beachten. Ich habe es mir angewöhnt, das immer zu machen, da es der Pfanne gut tut. Wenn ich Gerichte in einer Tomatensauce koche, verwende ich eine andere Pfanne. Mehr Tipps zur richtigen Pflege von Gusseisenpfannen habe ich in einem Artikel beschrieben. Und oben im Text findet Ihr auch noch ein paar gute Tipps.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Werbung

Dieser Beitrag wurde von der on der Firma STUR Cookware finanziell unterstützt. Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch.

4 Kommentare

  1. Hallo Elle,
    Weisst du wie man Kreuzkümmel auf Französisch und Englisch übersetzt?
    Ich bin Luxemburgerin und ich kenne die Wörter Kümmel, Cumin, Carvi, Carraway seeds und ich weiss mittlerweile nicht mehr welches der Kreuzkümmel ist.
    Danke für deine Hilfe.
    Claudine

    • Danke Dir sehr für die fünf Sterne 🙏. Kreuzkümmel wird häufig auch als Cumin bezeichnet. Damit solltest Du ihn finden 😊. Liebe Grüße nach Luxemburg, Elle 💕

  2. Liebe Elle,
    Du benutzt in deinem Rezept Kreuzkümmel. Findest du den bei euch im Regal neben dem Kümmel? Ich weiss dass es einen Unterschied zwischen beiden gibt, aber da ich aus Luxemburg bin und es Cumin heisst, weiss ich mittlerweile nicht ob es auf Französisch auch 2 verschiedene Namen dafür gibt? Ist es etwa cumin und carvi?
    Ich dachte anfangs der eine ist gemahlen und der andere in Körnern, aber da dein Rezept für gemahlenen Kreuzkümmel fragt, ist es das doch nicht.
    Danke für deine Hilfe
    Claudine

    • Liebe Claudine, Du kannst nach Cumin suchen. Dann solltest Du den Kreuzkümmel finden, denn so wird er auch häufig bezeichnet. Liebe Grüße Elle

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein