Shakshuka mit Ziegenkäse und Harissa

Shakshuka ist eins meiner Lieblingsgerichte für ein vegetarisches Pfannengericht. Es wird aus einem aromatischen Mix aus Tomaten, Spitzpaprika, Zwiebeln, Knoblauch und herzhaften Gewürzen gemacht. Dazu kommt noch frisch gehackter Spinat für mehr Frische. Und zum Schluß gebe ich Ziegenkäse (Chèvre Ziegenfrischkäse) und Eier dazu, die ich pochiert und mit etwas Zatar und frischer Petersilie gewürzt habe. Das vegetarische Essen ist herzhaft, sättigend und lecker. Und vor allem ganz einfach zu kochen.

Was ist Shakshuka?

Das traditionelle Shakshuka stammt aus Nordafrika und ist mittlerweile sehr beliebt in der Küche des Nahen Ostens. Es gibt Variationen davon in Palästina, Israel, Ägypten und anderen Teilen des Nahen Ostens. Vielleicht liegt es auch daran, dass es so einfach zu kochen ist. Denn Ihr müsst nur pochierte Eier in einer würzigen Tomatensoße kochen. Dafür braucht Ihr lediglich eine Pfanne und Zutaten, die Ihr sowieso zuhause habt. Dabei könnt Ihr auch variieren. Das leckere Essen könnt Ihr zum Frühstück, zu Mittag oder als Abendessen servieren. Sehr gut passt dazu ein aufgewärmtes Pita-Brot, das Ihr in die reichhaltige Tomaten-Sauce dippen könnt.

Shakshuka mit Ziegenkäse auf Elle Republic Art

Für meine Version habe ich das traditionelle Shakshuka mit einer aromatischen Tomaten-Sauce genommen und darin Zwiebeln, Knoblauch und Spitzpaprika langsam gekocht. Und als Gewürze habe ich Kreuzkümmel, Paprika und Harissa verwendet. Die magische Harissa Gewürzmischung aus Nordafrika, dem Nahen und Mittleren Osten verzaubert auch das Abendland mit seiner angenehmen Schärfe. Es besteht aus Chili, Paprika, Kalahari Wüstensalz, Kreuzkümmel, Koriandersamen, Knoblauch und Piment d’Espelette. Und zum Schluß habe ich im Ofen pochierte Eier und Scheiben eines cremigen Chèvre in die Sauce gegeben. Mmmmh, das ist schon sehr lecker! Und obwohl ein Shakshuka ein traditionelles Frühstücks-Gericht ist, könnt Ihr es auch mittags oder als delikates Abendessen genießen.

Zutaten für Shakshuka mit Ziegenkäse und Harissa

Die Eier im Ofen pochieren

Bei einem Shakshuka-Rezept gehen viele davon aus, dass die Eier in einer zugedeckten Pfanne pochiert werden. Doch ich finde es viel besser, die Eier im Ofen zu pochieren, denn dann müßt Ihr keinen Deckel auf die Pfanne geben und verhindert so, dass Kondenswasser in das Essen tropft. Ihr braucht dafür nur eine ofensichere Pfanne und schon könnt Ihr die gleichmäßige Hitze im Ofen zum Kochen der Eier ausnutzen. Ich habe dafür meine beschichtete Pfanne von ELAG mit einem Durchmesser von 28 cm. Sie ist sehr tief und hat einen abnehmbaren Griff. Damit ist sie bestens geeignet, um Essen im Ofen zuzubereiten. ACHTUNG: Für dieses Rezept solltet Ihr keine gußeiserne Pfanne verwenden, denn langsam gekochte Soßen mit Tomaten können die Oberfläche beschädigen, auch wenn Ihr sie gut gepflegt habt.

Söße am Herd

Shakshuka mit Ziegenkäse und Harissa

So werden Eier perfekt pochiert

Die Kochzeit für pochierte Eier hängt von Eurem persönlichen Geschmack ab. Das dauert also zwischen 5 und 10 Minuten. Ich mag es gern, wenn das Eigelb halb flüssig und in der Mitte fest gekocht ist. Deswegen koche ich die Eier zwischen 7-8 Minuten. Wenn Ihr, wie der liebste Schwabe, die Eier lieber mit flüssigem Eigelb und festem Eiweiß mithaben wollt, Dann könnt Ihr in die Sauce kleine Einbuchtungen machen und die Eier aufschlagen und hinein geben. Und dann löffelt Ihr etwas Sauce über das Eiweiß und nicht über das Eigelb. Auf diese Weise kocht das Eiweiß schneller, während das Eigelb flüssig bleibt. Und natürlich kochen die Eier auch weiter, wenn Ihr die Pfanne aus dem Ofen genommen habt. Das solltet Ihr berücksichtigen.

Shakshuka mit Ziegenkäse und Harissa

So könnt Ihr das Shakshuka-Rezept variieren

  • Bei den Gewürzen für Shakshuka gibt es viele Variationsmöglichkeiten. Die meisten Shakshuka-Rezepte enthalten Paprika und Kreuzkümmel. Manche Rezepte enthalten dazu Harissa, Koriander, Kurkuma, Chili, Kümmel, geräucherte Paprika oder Cayenne-Pfeffer. Ihr könnt also experimentieren!
  • Ich empfehle Euch Tomatenstücke aus der Dose mit Top-Qualität. Ihr könnt auch ganze Tomaten aus der Dose nehmen. Sie brauchen aber länger bis sie aufbrechen. Und im Sommer sind frische Rispentomaten auch eine gute Idee. Und wenn Ihr wollt könnt Ihr zu den frischen Tomaten noch etwas Tomatenmark dazu geben.
  • Bei der Anzahl der Spitzpaprika könnt Ihr nach Geschmack 1, 2 oder 3 Stück nehmen. Und ich würde auch mal gelbe Paprika ausprobieren.
  • Frische Chilischoten sind auch einen Versuch wert.
  • Als Topping könnt Ihr Feta-Käse oder einen Klops griechischen Joghurt oder Labneh nehmen.
  • Zum Garnieren finde ich frische Kräuter wie Petersilie, Koriander oder Dill gut.
    Eine paar Scheiben Avocado als Topping sind auch eine gute Idee mit ein paar Spritzern Hot Sauce.

Shakshuka mit Ziegenkäse und Harissa

Habt Ihr Lust auf mehr Brunch-Rezepte?

Dann versucht doch eins dieser leckeren Brunch-Rezepte:

Shakshuka mit Ziegenkäse und Harissa
5 von 5 Bewertungen
Print

Shakshuka mit Ziegenkäse und Harissa

Ein einfaches Rezept für Shakshuka mit Ziegenkäse. Vegetarisches Pfannengericht mit gebackenen Eiern in einer herzhaften Tomaten-Sauce mit Kreuzkümmel, Paprika und Harissa. Mit warmem Pita-Brot zum Dippen zum Frühstück oder Abendessen.
Rezepttyp Brunch, Frühstück
Kategorie Orientalisch
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Portionen 4
Kalorien 391 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 2-3 Kleine gelbe Zwiebeln, klein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 Große Spitzpaprika, in dünne Scheiben geschnitten (oder 2 kleine Paprika)
  • 1 TL Gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprika (süß)
  • 2 TL Harissa Gewürzmischung
  • 2 x 400 g Tomatenstücke aus der Dose
  • 1/2 TL Meersalz oder mehr nach Geschmack
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Eine Hand voll junger Spinat
  • 3-5 Große Eier
  • 150 g Ziegenkäse, ohne die Rinde (Chèvre Ziegenfrischkäse), in dünne Scheiben geschnitten
  • Zatar Gewürzmischung, zum Garnieren (optional)
  • Glatte Petersilie oder frische Kräuter Eurer Wahl, zum Garnieren
  • Frisches Pita-Brot, zum Servieren


Zubereitung

  1. Den Ofen auf 190°C vorheizen.
  2. In einer großen, ofensicheren Pfanne das Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Zutaten (Zwiebel, Knoblauch, Spitzpaprika) dazu geben und langsam kochen bis alles weich ist (ca. 20 Minuten). Die Gewürze dazu geben und umrühren.

  3. Die Tomatenstücke dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Umrühren und weiter kochen bis die Soße blubbert. Hitze ausschalten, Spinat dazu geben und gut umrühren.

  4. Vorsichtig die Eier über der Tomatensoße aufschlagen und hinein geben (ggf. mit einem Löffel kleine Mulden in der Soße formen). Den Ziegenkäse darüber verteilen.

  5. Die Pfanne in den Ofen schieben und backen bis die Eier sich setzen und das Eigelb die gewünschte Konsistenz hat (8-10 Minuten). Aus dem Ofen nehmen und mit Zatar und frischer Petersilie bestreuen. Mit warmem Pita-Brot zum Dippen servieren.

  6. Enjoy!

Tipps

  • Wenn Ihr flüssiges Eigelb und festes Eiweiß möchtet, dann macht Ihr einfach in den Mix in der Pfanne kleine Mulden und schlagt die Eier hinein. Dann gebt Ihr etwas Sauce über das Eiweiß. Damit kocht es schneller während das Eigelb flüssig bleibt.
  • Ich empfehle Euch meine eigene Harissa Gewürzmischung von Elle Herbs für dieses Rezept. Es ist aus hochwertigen Zutaten (Chiliflocken, rote Paprika, Kalahari Wüstensalz, Kreuzkümmel, Koriandersamen, Knoblauch und Piment d’Espelette) gemacht.
  • Zatar findet Ihr in türkischen Läden oder online bei Amazon.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Shakshuka mit Ziegenkäse und Harissa geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

2 KOMMENTARE

    • Danke Dir sehr für die 5 Sterne 🙏 🙏 🙏 🙏 🙏 . Klasse, dass Du es gleich ausprobiert hast 😊. Liebe Grüße Elle 💕

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here