Apfel-Pfannkuchen Rezept mit Tischgrill von ELAG LeMax

Apfel-Pfannkuchen mag wahrscheinlich jeder. Und wenn Ihr Fans von Pfannkuchen seid, dann stimmt Ihr mir sicher zu, dass da immer noch genug Platz für ein paar Apfelstücke ist. Dieses Rezept für Apfelpfannkuchen ist ein klassisches Oma-Rezept. Einfach und sehr lecker. Ich habe nur beim Vanille Zucker etwas gespart und auch noch etwas Vollkorn-Mehl verwendet. Aber der Rest ist wie bei Oma mit Mehl, Milch, Eiern und einer Prise Salz. Damit wird jedes Frühstück zum Familienfest!

Die Äpfel machen die Pfannkuchen süß

Die Apfelscheiben sind nämlich in eine Mischung aus Zimt, Ingwer, Muskat und Piment getunkt, so dass sie einen süßen exotischen Geschmack haben. Und das ist für die Pfannkuchen ein richtiger Glücksfall. Ihr müsst sie nicht extra süßen. Obwohl ein paar Tropfen Ahornsirup noch Keinem geschadet haben.

Apfelpfannkuchen Rezept mit Tischgrill von ELAG LeMax

Gute Erfahrungen mit dem LeMax Tischgrill bei Pfannkuchen, Crêpes und Pancakes

Wenn Ihr schon einen LeMax Tischgrill mit Glaskeramik Oberfläche habt, dann wisst Ihr wahrscheinlich, dass er das perfekte Küchengerät nicht nur für leckere Pfannkuchen ist. Bei diesem Pfannkuchen-Rezept werden die Vorteile des LeMax sehr deutlich. Denn Ihr könnt auf der großen Oberfläche gleichzeitig bis zu 4 Pfannkuchen backen. Damit ist der Sonntagmorgen gerettet und es bleibt mehr Zeit für das Frühstück.

Apfel-Pfannkuchen Rezept mit Tischgrill von ELAG LeMax

Apfelpfannkuchen Rezept mit Tischgrill von ELAG LeMax

So gelingen Apfel-Pfannkuchen mit dem LeMax Tischgrill am besten

Die Glaskeramik Oberfläche des Tischgrills müsst Ihr einfach mit etwas Butterschmalz oder Butter einfetten. Das geht auch mit einem Küchenpinsel. Dadurch werden die Pfannkuchen nicht nur goldbraun wie wir sie lieben, sondern sie lassen sich dann auch einfacher wenden. Und das macht auch die Reinigung des Grills einfacher.

Die Pfannkuchen selber sind einfach zubereitet. Erst die eine Seite goldbraun backen und nach dem Wenden die andere Seite nochmal 1-2 Minuten backen. Voilà, das ist so einfach, dass es auch am Morgen nach dem Aufstehen zu schaffen ist.

Apfel-Pfannkuchen Rezept mit Tischgrill von ELAG LeMax

Die Apfel-Pfannkuchen warm halten

Ihr könnt die Pfannkuchen in einem auf 100°C vorgeheizten Ofen sehr gut warm halten. Dafür legt Ihr sie auf einen Teller oder ein (sauberes) Backblech. Bei der Temperatur bleiben die Pfannkuchen schön warm während Ihr den Rest des Frühstücks vorbereitet, ohne dass sie weiter kochen.

Sollen Apfelpfannkuchen dick oder dünn sein?

Das ist eine große Frage über die die Menschheit sich seit langer Zeit uneins ist. Ich mag sie ja sehr dünn, wie englische oder französische Pancakes. Aber je weiter wir in den Westen kommen, desto dicker scheinen die Pfannkuchen zu werden. Und wenn Ihr Anhänger der luftigen, dicken Pancakes seid, dann sind meine klassischen kanadischen Pfannkuchen genau das Richtige für Euch. Dazu passen sehr gut Heidelbeeren, Bananenscheiben und natürlich auch Apfelscheiben.

Mehr Pfannkuchen-Rezept-Ideen:

Apfel-Pfannkuchen Rezept
4.5 von 4 Bewertungen
Print

Apfel-Pfannkuchen

Traditionelles Rezept für Apfel-Pfannkuchen mit Apfelscheiben, die in Zimt, Ingwer, Muskat und Piment getunkt sind. Zum Frühstück, Brunch oder als Snack.

Rezepttyp Frühstück
Kategorie Deutsche Küche
Vorb. 35 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Gesamt 1 Stunde
Portionen 10 Pfannkuchen
Kalorien 192 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für die Pfannkuchen:

  • 200 g Weizenmehl
  • 70 g Vollkornmehl
  • 500 ml Vollmilch
  • 1 x 8 g Packung Bio Vanille-Zucker
  • Eine Prise Meersalz
  • 5 Eier, leicht geschlagen
  • Butterschmalz, zum Einfetten der Kochoberfläche

Für die Äpfel:

  • 2 Große Äpfel, geschält, entkernt und in dünne Scheiben geschnitten (ca. 500 g)
  • 2 EL Rohrohrzucker
  • 1 TL Zimt (Ceylon)
  • 1/2 TL Gemahlener Ingwer
  • 1/4 TL Gemahlene Muskat
  • 1/4 TL Gemahlener Piment

Zubereitung

  1. In einer großen Rührschüssel beide Mehlsorten vermischen. Milch dazu geben und gut vermischen. Danach ruhen lassen (30 Minuten).
  2. Die Zutaten (Eier, Salz, Vanille-Zucker) dazu geben und gut vermischen, so dass ein glatte Teig entsteht (es soll nicht zu dick, nicht zu dünn sein).

  3. In einer kleinen Schüssel die Gewürze vermischen und die Apfelscheiben darin wenden bis die Gewürze gut verteilt sind. Zur Seite stellen.
  4. Den Tischgrill (oder eine große beschichtete Pfanne) auf mittlerer Stufe vorheizen (den LeMax Tischgrill auf Stufe 8 für 5 Minuten vorheizen). Als Test, ob der Grill heiß genug ist könnt Ihr ein paar Tropfen kaltes Wasser auf die heiße Oberfläche spritzen. Wenn sie sofort zischend verdampfen ist die richtige Temperatur erreicht.

  5. Die Oberfläche mit etwas Butterschmalz einfetten (ca. 1 TL).
  6. Mit einer Suppenkelle etwas Teig auf die heiße Oberfläche geben und Apfelscheiben darauf legen. So lange backen bis sie goldbraun und fest sind. Dann wenden (vgl. Video) und auf der Rückseite nochmal backen (ca. 2 Minuten). Sobald die Rückseite goldbraun ist und sich von der Oberfläche leicht lösen lässt ist der Pfannkuchen fertig. Auf diese Weise so viele Pfannkuchen machen bis der Teig aufgebraucht ist. Zwischendurch immer mal wieder die Oberfläche mit Butterschmalz nachfetten.

  7. Mit der Apfelseite nach oben servieren und wenn gewünscht etwas Ahornsirup oder Puderzucker darüber verteilen.
  8. Enjoy!

Tipps

  • Die Pfannkuchen schmecken kalt auch sehr lecker!
  • Ich mag süß-sauerliche Apfelsorten am liebsten wie zum Beispiel Wellant oder Braeburn für dieses Apfelpfannkuchen Rezept. 

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Apfel-Pfannkuchen geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Werbung

Dieser Beitrag wurde von der on der Firma ELAG Products GmbH finanziell unterstützt. Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here