Flammkuchen mit Lachs, Kapern, Dill und Creme Fraische

Ein Flammkuchen mit Lachs ist mein absoluter Favorit unter den klassischen Flammkuchen. Er ist super einfach zuzubereiten und voller leckerer Aromen. Ihr braucht auch nur fünf Zutaten: eine Basis aus Crème Fraîche, geräucherter Lachs, rote Zwiebel, Kapern und frischen Dill. Dazu noch eine gute Prise schwarzer Pfeffer. Und das war es schon. Einfach, super, lecker! Und so ähnlich wie bei einer selbstgemachten Pizza, könnt Ihr den Flammkuchen auch grillen! Ja wirklich, grillen! Damit bekommt Ihr garantiert eine knusprige Kruste und gleichzeitig bleiben die Topping-Zutaten frisch und voller Aroma. Wirklich gut!

Flammkuchen – Die geliebte Deutsch-Französische Pizza

Fans dieser Spezialität aus dem Elsass wissen, dass Flammkuchen (auch Tarte Flambée genannt) ein sehr unkompliziertes Gericht ist, dass immer gut ankommt. Und vor allem ist es sehr flexibel. Der Leckerbissen mit dem dünnen Teig ist schnell gemacht und kann je nach Geschmack herzhaft, süß, klassisch oder modern, vegan, vegetarisch und sogar ohne Gluten zubereitet werden.

So kann Flammkuchen zubereitet werden

Meistens wird er im Ofen gebacken, doch Ihr könnt ihn tatsächlich auch auf einem Grill zu einem besonderen Leckerbissen grillen. Wenn Ihr einen Standard-Grill habt, könnt Ihr den Flammkuchen auf den Pizza-Stein legen. Und wenn Ihr zu den Glücklichen gehört, die einen elektrischen Glaskeramik-Grill zuhause haben, dann könnt Ihr den Flammkuchen direkt auf die Grilloberfläche legen.

Flammkuchenböden mit crème fraîche auf LeMax Grill
Flammkuchenböden mit crème fraîche, Lachs, Kapern, Dill, Rote Zwiebeln auf LeMax Grill

Den Flammkuchen ganz einfach auf dem ELAG LeMax grillen

Ihr habt vielleicht schon andere Rezepte von mir gesehen, mit denen ich den LeMax getestet und gute Erfahrungen gemacht habe. Wenn Ihr zum Beispiel eine knusprige Pizza mit dünner Kruste haben wollt, dann ist der LeMax genau der richtige Grill dafür (vgl. dazu auch das Video). Und dasselbe gilt für einen gegrillten Flammkuchen. Damit kann nichts schief gehen! Außerdem wird das Kochen so zum Event für alle.

Flammkuchenböden mit crème fraîche, Lachs, Kapern, Dill, Rote Zwiebeln auf LeMax Grill

Tipps zum Grillen mit dem LeMax

Das Grillen mit dem LeMax Tischgrill geht ganz einfach. Und ganz besonders gilt das in diesem Fall. Der Flammkuchen wird so zu einem bequemen einfachen Gericht, das unter der Woche im Home Office als Mittagessen gemacht werden kann. Ich habe mich als Basis für einen frischen Flammkuchenböden (Fertigteig) entschieden, der abgepackt im Supermarkt erhältlich ist. Zum Einen weil er gut schmeckt und weil es dann wirklich eine schnelle Methode ist. Natürlich könnt Ihr auch einen selbstgemachten Teig verwenden. Mein Tipp dazu ist, dass Ihr dann einen kleinen Teig-Boden macht, damit Ihr zwei Flammkuchen auf einmal grillen könnt. Außerdem solltet Ihr den Teig so dünn wie möglich ausrollen. Der Grund dafür ist, dass Ihr den Flammkuchen nicht wenden müßt bevor Ihr die Toppings darauf gebt. Ein dünner Teig ergibt einen sehr schönen knusprigen Boden, wie es ja sein soll.

Und noch ein letzter Tipp: Wenn Ihr den klassischen Elsässer Flammkuchen machen wollt, dann empfehle ich Euch den geräucherten Speck zu kochen bevor Ihr ihn auf den Flammkuchen legt, denn der Grill hat natürlich keine Oberhitze wie ein Ofen.

Flammkuchenböden mit crème fraîche, Lachs, Kapern, Dill, Rote Zwiebeln mit LeMax Grill

Gegrillter Flammkuchen mit Lachs in zwei Schritten zubereitet

Um Euch zu zeigen, wie einfach das geht, habe ich das Kochen in zwei Schritte aufgeteilt.

Schritt 1: Während der Grill aufwärmt, bestreicht Ihr den Flammkuchenboden mit Crème Fraîche. Sobald der LeMax heiß ist, bestreicht Ihr die Oberfläche mit hitzebeständigem Öl und legt zwei Böden auf den Grill.

Schritte 2: Jetzt reduziert Ihr die Hitze des Grills ein wenig und verteilt die Toppings auf den Böden. Ich grille auf Stufe 6 (3 Minuten) und stelle dann den LeMax auf Stufe 7, damit der Boden knusprig wird. Ihr werdet feststellen, dass die Kruste fester und der Boden goldbraun wird. Und auch der Lachs wird teilweise gekocht. Dann ist der Flammkuchen perfekt gelungen.

Flammkuchen mit Lachs, Kapern, Dill und Creme Fraische
5 von 1 Bewertung
Print

Flammkuchen mit Lachs

Ein einfaches Rezept für gegrillten Flammkuchen mit Lachs. Ihr braucht geräucherten Lachs, Kapern, rote Zwiebel und Dill. Ein schnell gemachtes Gericht für 4 Portionen.
Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Deutsche Küche
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Gesamt 25 Minuten
Portionen 4
Kalorien 401 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 1 Packung Frische Flammkuchenböden (340 g, im Kühlregal z.B. von Tante Fanny, 4 Stück zu je 18x28 cm)
  • 200 g Crème Fraîche
  • 200 g Geräucherter Lachs, in Stücke geschnitten
  • 1 Kleine rote Zwiebel, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 EL Kapern (in Lake), die Flüssigkeit abgeschüttet
  • 1/2 Kleiner Bund Dill, klein gehackt
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Den LeMax Tischgrill auf Stufe 9 stellen (5 Minuten) und danach die Oberfläche mit etwas hitzebeständigem Öl bestreichen.

  2. In der Zwischenzeit die Toppings vorbereiten, so dass Ihr sie gleich danach auf die Flammkuchen verteilen könnt während sie auf dem Grill sind. Außerdem die Flammkuchenböden mit Crème Fraîche bestreichen (1,5-2 EL).
  3. Zwei Flammkuchenböden auf die Grill-Oberfläche legen und den Grill auf Stufe 6 stellen. Die Toppings (Lachs, Zwiebel, Kapern, Dill) auf den Böden verteilen und mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen.
  4. Auf Stufe 6 grillen (3 Minuten) und dann den Grill auf Stufe 7 stellen und weiter grillen bis die Böden goldbraun und knusprig sind (ca. 2 Minuten).

  5. Die Flammkuchen vom Grill nehmen und servieren.
  6. Enjoy!

Tipps

Wenn Ihr dieses Rezept im Ofen machen wollt, solltet Ihr den Ofen auf 250°C vorheizen und die Flammkuchen auf dem untersten Rost backen bis sie knusprig sind (7-9 Minuten).

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Flammkuchen mit Lachs geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Werbung

Dieser Beitrag wurde von der on der Firma ELAG Products GmbH finanziell unterstützt. Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here