Grüne Gemüse-Quiche mit Feta

Dieses Rezept für eine leckere grüne Gemüse-Quiche mit Feta benötigt entweder Blattgrün von Rote Bete, Mangold, Grünkohl oder Spinat und Käse (Fetakäse und Cottage Cheese). Die Gemüse-Quiche ist einfach gekocht und enthält Sommerblattgrün, Lauchzwiebel, frische Kräuter, Eier und Käse. Die Kruste könnt Ihr fertig im Laden kaufen, so dass Ihr nichts backen müßt. Damit spart Ihr wertvolle Zeit unter der Woche.

So gelingt diese grüne Gemüse-Quiche mit Käse ganz einfach

Da ich eine fertige Quiche Kruste für dieses Rezept genommen habe, ist sie ganz einfach zubereitet. Zuerst sautiert Ihr die Lauchzwiebeln und danach das Blattgrün (in diesem Fall Rote-Bete-Blätter). Alles zusammen stellt Ihr zur Seite zum Abkühlen während Ihr den Rest der Füllung zubereitet. Und in einer zweiten Schüssel vermischt Ihr die Eier, den Käse, die Milch, etwas Butter, Kräuter und Chiliflocken. Das Gemisch gebt Ihr zusammen mit einem großzügigen Spritzer frisch gepresstem Zitronensaft zum Blattgrün. Und zum Schluß kommt die Füllung in den Teig, der in einer Tartebackform vorbereitet ist. Den Rest macht der Ofen und backt die Gemüse-Quiche goldbraun. Es ist wirklich einfach!

Quiche Zutaten

Zubereitung von Grüne Gemüse-Quiche mit Feta

So könnt Ihr die Quiche mit Blattgrün variieren

Ich mag die Rote-Bete-Blätter für dieses Rezept. Im Sommer bekommt Ihr das Blattgrün überall auf dem Wochenmarkt und damit habt Ihr eine tolle Alternative zu Spinat. Wenn Ihr wollt könnt Ihr auch Mangold nehmen. Dann könnt Ihr die Gemüse-Quiche auch in den kalten Monaten machen. Oder Ihr versucht es doch mit Spinatblättern oder sogar Kohl (Grünkohl oder Schwarzkohl).

Die Quiche mit Blattgrün läßt sich auch gut als herzhaftes Pie zubereiten. Dafür gebt Ihr die Füllung in eine eingefettete Kasserolle und gebt Blätterteig oben drauf, den Ihr an der Oberfläche ein paar Mal einschneidet, damit der Dampf entweichen kann.

Und beim Käse könnt Ihr statt Cottage Cheese (Hüttenkäse) Ricotta versuchen. Ihr könnt die Quiche aber auch mit einem oder zwei Eiern und etwas Milch anreichern.

Vegetarische-Quiche mit Feta Rezept

Grüne Gemüse-Quiche mit Feta

Habt Ihr Lust auf mehr Rezepte mit Rote-Bete-Blätter?

Dann empfehle ich Euch eins dieser leckeren Rezepte:

Oder wollt Ihr noch mehr Quiche Rezepte versuchen?

Dann hätte ich diese Vorschläge für Euch:

Grüne Gemüse-Quiche mit Feta
5 von 1 Bewertung
Print

Grüne Gemüse-Quiche mit Feta

Einfaches Rezept für grüne Gemüse-Quiche. Entweder mit Rote-Bete-Blätter, Mangold, Grünkohl oder Spinat, frischen Kräutern, Feta und Cottage Cheese. Schnelle Zubereitung mit fertiger Kruste aus dem Laden.

Rezepttyp Beilage, Hauptgericht
Kategorie Französische Küche
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Gesamt 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 8 Stücke
Kalorien 306 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 2 EL Olivenöl, aufgeteilt
  • 1 Bund Lauchzwiebel, die Enden abgeschnitten und klein gehackt
  • Frische Blätter von einem Bund Rote Bete, die Stängel abgeschnitten (ca. 250 g) oder anderes Blattgrün (siehe Tipps unten)
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 4 Mittelgroße Eier
  • 180 g Fetakäse, gekrümelt
  • 200 g Cottage Cheese (Hüttenkäse)
  • 80 ml Milch (ich mag ungesüßte Sojamilch)
  • 1 EL Ungesalzene Butter, geschmolzen und leicht abgekühlt
  • Eine Prise rote Chiliflocken
  • 1 Kleiner Bund frische Petersilienblätter, klein gehackt (ca. 1/2 Tasse)
  • 1 Kleiner Bund frischer Dill, klein gehackt (ca. 1/2 Tasse)
  • 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1 Rolle frischer runder Quiche- und Tarteteig (270 g, Ø 32 cm aus dem Kühlregal)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Umluft (200°C Ober- und Unterhitze) vorheizen und eine Quiche- oder Tarteform (Ø 26 cm) mit Butter einfetten.
  2. In einer großen Pfanne 1 EL Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Lauchzwiebeln und eine Prise Salz dazu geben. Sautieren bis die Lauchzwiebel weich ist (ca. 10 Minuten). Alles in eine große Schüssel geben.
  3. Den restlichen Esslöffel Olivenöl in die Pfanne geben und das Blattgrün dazu geben (gegebenenfalls in zwei Schüben arbeiten). Sautieren (häufig umrühren) bis das Blattgrün welk ist (ca. 5-6 Minuten). Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. In die Schüssel mit den Lauchzwiebeln zum Abkühlen geben.
  4. In einer zweiten Schüssel die Zutaten (Eier, Feta, Cottage Cheese, Milch, geschmolzene Butter, Chiliflocken, klein gehackte Petersilie und Dill) vermischen und zum Blattgrün geben. Zitronensaft dazu geben und gut vermischen.
  5. Vorsichtig den Quiche-Teig in die eingefettete Form anpassen. Die Füllung (Blattgrün und Käse) gleichmäßig am Boden des Teigs verteilen.
  6. Die Form in den Ofen schieben und backen bis die Kruste goldbraun ist und sich die Füllung gesetzt hat (35-40 Minuten).
  7. Warm oder auf Zimmertemperatur servieren.
  8. Enjoy!

Tipps

  • Wenn Ihr Blattgrün von der Rote Bete zum Kochen nehmt, solltet Ihr sehr frische Bünde kaufen (auf keinen Fall sollen die Rote-Bete-Blätter welk oder gelb sein). Das Blattgrün muß frisch aussehen mit einer frischen grünen Farbe. Ihr könnt das Blattgrün länger frisch halten, wenn Ihr es von der Wurzel abschneidet, wascht und in einer Salatschleuder in den Kühlschrank stellt. Oder Ihr wascht es und schüttelt das Wasser ab. Dann wickelt Ihr es in trockenes Küchenpapier und legt es in einer Plastiktüte in den Kühlschrank.
  • Alternativ zu Rote-Bete-Blätter könnt Ihr 400 g Mangold (die Stängel abgeschnitten und die Blätter in Streifen geschnitten) verwenden. Ihr könnt auch Spinatblätter oder Grünkohl (250-300 g nur die Blätter) nehmen.
  • Reste der Quiche könnt Ihr im Ofen aufwärmen und am nächsten Tag genießen.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Grüne Gemüse-Quiche mit Feta geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

 

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein