Glutenfreie Engelsaugen (Weihnachtsplätzchen Rezept)

Ein Weihnachtsplätzchen Rezept, wie diese glutenfreie Engelsaugen, ist immer eine gute Sache. Zumal sich das auch noch gesund anhört, oder? Das muss bei Elle Republic Rezepten ja auch so sein. Ich habe bei diesem Weihnachtsplätzchen Rezept gemahlene Mandeln, Buchweizen-Mehl, Vollkorn-Reismehl und Haferflocken verwendet. Ja, es gibt sie tatsächlich die gesunden Weihnachtsplätzchen, die auch noch gut schmecken. Trotzdem ist auch noch Butter und etwas Zucker mit drin. Doch rund um Weihnachten ist das ja erlaubt.

Glutenfreie Engelsaugen, Kulleraugen, Vogelnest, Husarenkrapfen (Weihnachtsplätzchen Rezept)

Ab November ist die Weihnachtsbäckerei geöffnet

Mit dem Rezept für glutenfreie Engelsaugen ist die Saison eröffnet. Letztes Jahr habe ich nur ein Weihnachtsplätzchen Rezept geschafft. Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen mehr davon zu machen. Doch die letzten zwei Wochen hat mich eine Wahnsinns-Erkältung niedergestreckt. Und da war mir überhaupt nicht nach Backen. Ich habe also Netflix rauf und runter geschaut. Wollt Ihr wissen was? Neben der Erfolgsserie „Bodyguard“ aus England gab es auch „Salt Fat Acid Heat“ (nach dem Buch: Salz. Fett. Säure. Hitze: Die vier Elemente guten Kochens.). Doch irgendwann konnte ich auch keine Serien mehr schauen. Und als es mir wieder ein bisschen besser ging habe ich über Weihnachtsplätzchen Rezepte nachgedacht. Sie sollen nicht zu süß mit einigen gesunden Elementen darin sein. Mein Testlabor sind meine Kollegen und natürlich wieder die Kinder des liebsten Schwaben. Und die glutenfreie Engelsaugen haben es durch beide Test-Zielgruppen geschafft.

Glutenfreie Engelsaugen, Kulleraugen, Vogelnest, Husarenkrapfen (Weihnachtsplätzchen Rezept)

Glutenfreie Engelsaugen mit oder ohne Marmelade ?

Es gibt hier zwei Fraktionen. Die einen wollen die Engelsaugen mit und die anderen ohne Marmelade oben drauf. Also habe ich das Rezept einmal mit und einmal ohne gemacht. Das Engelsaugen-Rezept geht für beide Varianten.

Engelsaugen oder Husarenkrapfen?

Ich habe auch gelernt, dass die englischen Thumbprint Cookies in Deutschland mehrere Namen haben: Kulleraugen, Vogelnest, Husarenkrapfen oder eben Engelsaugen. Ich finde Engelsaugen am schönsten. Also habe ich sie auch so genannt.

Glutenfreie Engelsaugen (Weihnachtsplätzchen Rezept)
5 von 4 Bewertungen
Drucken

Glutenfreie Engelsaugen (Weihnachtsplätzchen Rezept)

Ein einfaches Rezept für glutenfreie Engelsaugen Weihnachtsplätzchen. Wichtig dabei ist, dass der Teig vor dem Backen ruhen muss. Er sollte am Tag vorher vorbereitet werden. Das Rezept reicht für 24 Weihnachtsplätzchen oder mehr, wenn sie kleiner gemacht werden.
Rezepttyp Backen
Kategorie Glutenfrei, Weihnachten
Vorb. 10 Minuten
Kochen 20 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Portionen 24
Kalorien 124 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 130 g Gemahlene Mandeln
  • 70 g Buchweizen-Mehl
  • 55 g Vollkorn-Reismehl
  • 65 g Zarte Haferflocken (gibt es auch mit glutenfrei Zertifikat)
  • 80 g Bio-Rübenzucker
  • 1/4 TL Meersalz
  • 1/8 TL Natron
  • 3 Msp. Bourbon-Vanillepulver
  • 60 g Frischkäse
  • 170 g Ungesalzene Butter, weich und in grobe Brocken geschnitten
  • 1 EL Wasser

Zum Dekorieren:

  • Puderzucker
  • Marmelade nach Wahl als Füllung

Zubereitung

  1. In einer Küchenmaschine mit Schneidemesser die gemahlenen Mandeln, das Buchweizen-Mehl, das Vollkorn-Reismehl, die Haferflocken, den Zucker, das Salz, das Back-Natron und das Vanillepulver gut vermischen. Dann den Frischkäse, die Butter und das Wasser dazu geben und weiter mixen bis ein Teig entsteht.


  2. Mit einem Gummi-Spachtel den Teig in eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie abdecken. Dann den Teig über Nacht (oder mindestens 2-3 Stunden) im Kühlschrank abkühlen lassen.


  3. Den Ofen auf 165°C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.


  4. Mit einem Esslöffel gerade soviel Teig nehmen, dass mit der Hand eine kleine Kugel geformt werden kann (3 cm Durchmesser).


  5. Die Teig-Kugeln mit ca. 5 cm Abstand auf die vorbereiteten Backbleche legen und im Ofen backen bis sie am Boden braun bzw. die Ränder goldbraun geworden sind (ca. 18-20 Minuten).


    Ganz wichtig: Ein Backblech im oberen Drittel und ein Backblech im unteren Drittel des Ofens platzieren! Nach der Hälfte der Backzeit die Backbleche tauschen und jeweils umdrehen, so dass die vordere Seite nach hinten kommt. Damit werden die Engelsaugen gleichmäßig gebacken.


  6. Sobald die Weihnachtsplätzchen fertig gebacken sind, legt Ihr die Backbleche zum Abkühlen auf einen Rost und drückt mit einem Holzlöffel in der Mitte der Kekse eine Mulde während sie noch heiß sind.


  7. Sobald die Plätzchen abgekühlt sind siebt Ihr Puderzucker darüber und gebt dann einen Marmeladeklecks in die Mulde jedes Kekses. Dann die Plätzchen in einem luftdichten Behälter aufbewahren.


  8. Enjoy!


Tipps

  • Ich benutze nicht gehäutete gemahlene Mandeln aus dem Bio-Laden. Die sind nussiger und nicht so fein. Gemahlene gehäutete Mandeln (also blanchiert) sind feiner und süßer. Bei diesem Kekse Rezept ist es eine Geschmacksache und beide sind in Ordnung.
  • Glutenfreie Engelsaugen ohne Marmelade halten sich so bis zu 2 Wochen.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Weihnachtsplätzchen Rezept für glutenfreie Engelsaugen geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here