Grünkohl-Salat mit Süßkartoffeln und Tahini Dressing Rezept

Grünkohl-Salat mit Süßkartoffeln und Tahini ist ein weiteres gutes Beispiel, das zeigt, dass der Winter für mich auch Grünkohl-Zeit ist. Dieses Salat-Rezept ist einer meiner neuen Lieblinge. Die Süßkartoffeln werden im Ofen geröstet, damit sie ein wunderbar karamelisiertes Aroma bekommen. Dazu gibt es mit der Hand massierte Grünkohl-Blätter. Das Massieren der Blätter mit Öl ist wichtig, damit sie schön weich werden und so auch roh in einem Salat gegessen werden können.

Das ist aber noch nicht alles. Dieser Power-Salat mit Grünkohl hat auch noch gewürfelte Avocado-Stücke, rote Zwiebel, Granatapfel-Kerne und geröstete Kürbis-Kerne drin. Mit den Kernen bekommt der Salat eine knackige Textur. Wenn Ihr alles zusammen mischt und ein super einfaches Tahini-Dressing darüber gebt, habt Ihr einen richtig leckeren Winter-Salat. Da soll noch einer sagen, dass der Winter keine Salat-Saison ist. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr auch mal Grünkohl mit Bratkartoffeln probieren. Dafür sautiert Ihr den Kohl in einer Pfanne mit den Bratkartoffeln leicht an. So könnt Ihr die Röstkartoffeln mal ganz anders genießen.

Grünkohl-Salat mit Süßkartoffeln und Tahini Dressing Rezept

Der Grünkohl-Salat mit Süßkartoffeln freut sich über eine schöne Massage

Das geht ganz einfach. Ihr schneidet erst die Stängel ab und schneidet die Blätter der Länge nach in Streifen, so dass der Stängel in der Mitte übrig bleibt. Den könnt Ihr dann wegwerfen. Danach tunkt Ihr die Blätter-Streifen in eine große Schüssel mit Olivenöl und etwas Salz (manchmal gebe ich auch noch etwas Zitronensaft dazu). Und nun massiert Ihr jedes einzelne Blatt mit den Fingern bis sie welk und weich werden. Sie werden dann auch kleiner. Das dauert ca. 3-5 Minuten. Ich mache das übrigens auch mit Wirsing-Blättern so. Die Massage ist eine schöne Methode, um Blattgrün im Winter auch roh essen zu können. Ein anderes einfaches Salat-Rezept mit massiertem Grünkohl ist Olivenöl mit Knoblauch drin, Zitronensaft und frisch geriebenem Parmesan-Käse. Das ist wirklich einfach und schmeckt göttlich!

Grünkohl-Salat mit Süßkartoffeln und Tahini Dressing Rezept

Habt Ihr Lust auf mehr Salat-Rezepte mit Grünkohl?

Dann schaut mal auf der Zutaten-Seite nach Grünkohl oder Schwarzkohl. Oder Ihr versucht einfach eines dieser leckeren Salat-Rezepte:

Grünkohl-Salat mit Süßkartoffeln und Tahini Dressing Rezept
5 von 7 Bewertungen
Print

Grünkohl-Salat mit Süßkartoffeln und Tahini

Ein winterlicher Grünkohl-Salat mit gerösteten Süßkartoffeln und weiteren leckeren Zutaten wie Avocado, roter Zwiebel, Granatapfel-Kerne und geröstete Kürbis-Kerne. Zusammen mit dem Tahini-Dressing mit Zitrone bekommt Ihr einen leckeren Winter-Salat, der auch als Hauptgericht genossen werden kann.
Rezepttyp Salat
Kategorie Mediterrane Küche
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Portionen 4
Kalorien 437 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 4 Große Hände voll Grünkohl, klein geschnitten (ohne den Stängel)
  • 2 Kleine Süßkartoffeln, geschält, in Scheiben geschnitten (2 cm dick) und halbiert (ca. 350-400 g)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Reife aber noch feste Avocado, in Würfel geschnitten
  • 1 Kleine rote Zwiebel, halbiert und in Scheiben geschnitten
  • 40 g Kürbis-Kerne, geröstet
  • Granatapfel-Kerne

Für das Tahini-Dressing:

  • 4 EL Gut gerührtes Tahini (Sesammus)
  • 2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1 Große Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1/2 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 60 ml Kaltes Wasser (oder mehr wenn nötig)
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Süßkartoffel-Scheiben darauf verteilen und 1 EL Olivenöl darüber träufeln. Die Süßkartoffel-Stücke darin wälzen, so dass sie gut mit dem Öl bedeckt sind und gleichmäßig in einer Schicht auslegen (Achtung: die Stücke nicht zu nah aneinander legen!). Mit etwas Salz würzen und im Ofen rösten bis sie anfangen braun zu werden (ca. 20-25 Minuten).

  2. Den Grünkohl vorbereiten: die vorbereiteten Blätter in eine Servier-Schüssel legen und etwas Olivenöl und eine Prise Salz darüber geben (optional auch noch einen Spritzer Zitronensaft). Mit den Fingern die Blätter massieren bis sie weich und etwas kleiner werden (ca. 2-5 Minuten). Die Blätter bekommen dann auch ein schönes leuchtendes Grün. Beim Massieren drücke und presse ich die Blätter immer wieder. Dann zur Seite stellen.

  3. Die Kürbis-Kerne in einer trockenen Pfanne auf mittlerer Stufe rösten bis sie gut duften und anfangen zu springen. Dann zur Seite stellen.
  4. Die Dressing-Zutaten in einer kleinen Schüssel gut vermischen.
  5. Das Dressing über die massierten Kohl-Blätter geben und gut vermischen, so dass sie gut bedeckt sind. Je nachdem wieviel Dressing Ihr möchtet könnt Ihr das selber bestimmen. Ich nehme immer das ganze Dressing. Auf den Grünkohl die gerösteten Süßkartoffeln, die Avocado-Stücke, die roten Zwiebeln, die gerösteten Kürbis-Kerne und die Granatapfel-Kerne geben und servieren.
  6. Enjoy!
  7. Als Hauptgericht ergibt das Rezept 2 Portionen. Als Beilage 4-6 Portionen.

Tipps

Ich serviere den Grünkohl-Salat in einer flachen Schüssel und gebe die übrigen Zutaten oben drüber. Wenn Ihr den Salat in einer tiefen Schüssel servieren wollt, empfehle ich Euch, zuerst den Grünkohl mit dem Dressing zu vermischen und dann die übrigen Zutaten dazuzugeben. Zum Schluß garniere ich den Salat dann mit extra Granatapfel-Kernen und serviere den Salat.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Grünkohl-Salat mit Süßkartoffeln und Tahini geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here