Dinkel-Butterkekse mit Zitrone (einfaches Plätzchen-Rezept)

Diese Dinkel-Butterkekse mit Zitrone sind eins der einfachsten Rezepte für Weihnachts-Plätzchen die ich je gemacht habe. Ihr müsst keinen Teig kneten oder Formen ausstechen. Das Einzige was Ihr machen müsst ist ein paar einfache Zutaten vermischen, den Teig ruhen lassen, ihn zuschneiden und backen. Das Ergebnis sind Plätzchen mit einer Butterkeks-Textur, die süß aber nicht zu süß sind. Außerdem überraschen sie mit einem Zitrone-Aroma. Und laut den Kindern und dem liebsten Schwaben schmecken sie unglaublich gut. Als ich neulich angekündigt habe, sie nochmal zu machen, standen alle schon Schlange.

So einfach werden Dinkel-Butterkekse mit Zitrone gemacht

Neulich sagt der 15-Jährige Sohn des liebsten Schwaben, dass die Vorweihnachts-Zeit doch sehr stressig wäre. Vor allem Eltern wären dann nicht immer so gut drauf, weil sie so viel zu erledigen hätten. Das kann Euch bei diesem Rezept für Dinkel-Butterkekse mit Zitrone nicht passieren. Ihr könnt den Teig abends vorbereiten und ihn über Nacht ruhen lassen. Am nächsten Tag müsst Ihr dann nur noch die Plätzchen abschneiden und im Ofen backen. Das bedeutet 10 Minuten abends und nochmal 20 Minuten am nächsten Tag (aber nur falls Ihr den Plätzchen beim Backen zuschauen wollt). Die Dinkel-Butterkekse sind so lecker, dass sie auch unter dem Jahr mal auf den Tisch kommen können. Also hättet Ihr zum Beispiel gleichzeitig schon ein Keks-Rezept für Ostern.
Dinkel-Butterkekse mit Zitrone (einfaches Plätzchen-Rezept)

Die Konsistenz der Butterkekse könnt Ihr selber bestimmen

Ich mag die Plätzchen lieber etwas weicher. Der liebste Schwabe dagegen mag sie fester. Wenn Euch das auch so geht, dann lasst Ihr sie einfach ein paar Minuten länger im Ofen backen. Die weichere Konsistenz zerfließt so schön auf der Zunge und im Gaumen. Wenn sie knackiger sind, dann habt Ihr das typische Knack-Erlebnis beim Draufbeißen. Ich überlasse Euch die Entscheidung. Aber lasst Euch auf keinen Fall davon stressen :-).

Dinkel-Butterkekse mit Zitrone (einfaches Plätzchen-Rezept)

Habt Ihr Lust auf mehr einfache Rezepte für Weihnachts-Plätzchen?

Hier findet Ihr noch mehr meiner Lieblings-Plätzchen-Rezepte mit Zitrone und andere schnell gemachte Kekse.

4.38 von 8 Bewertungen
Drucken

Dinkel-Butterkekse mit Zitrone (einfaches Plätzchen-Rezept)

Ein super einfaches Rezept für Dinkel-Butterkekse mit Zitrone. Die Weihnachts-Plätzchen schmecken jedem und sind in kurzer Zeit gemacht.
Rezepttyp Backen
Kategorie Aus dem Backofen
Vorb. 15 Minuten
Kochen 2 Stunden 15 Minuten
Gesamt 2 Stunden 30 Minuten
Portionen 30 Kekse
Kalorien 22 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 130 g Dinkel-Mehl (Type 630)
  • 3 EL Pfeilwurzelstärke (oder Mais-Stärke)
  • 1/4 TL Meersalz
  • 113 g Ungesalzene Butter (auf Zimmertemperatur)
  • 50 g Puderzucker, gesiebt
  • 1/2 EL Bio-Zitronenschale, fein gerieben (ohne die weiße Haut!)
  • 1 1/2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1 Großes Eigelb

Zum Dekorieren:

  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Das Mehl mit der Stärke und dem Salz in einer Schüssel vermischen und zur Seite stellen.

  2. Die Butter, den gesiebten Puderzucker, die Zitronenschale in die Rührschüssel einer Küchenmaschine geben und den Flachrührer-Aufsatz einsetzen. Auf kleiner Stufe mixen bis der Zucker gut vermischt ist. Dann den Mixer auf mittlere bis hohe Stufe stellen bis der Teig leicht und luftig geschlagen ist (ca. 2 Minuten). Wenn Ihr keine Küchenmaschine habt, könnt Ihr auch einen Hand-Mixer nehmen (siehe Tipps unten).

  3. Den Teig von den Rändern der Schüssel kratzen und Zitronensaft und Eigelb dazu geben. Nochmal gut mixen.
  4. Die Küchenmaschine auf niedrige Stufe stellen und das Mehlmix in 3 Portionen
    dazu geben und kurz unterrühren (aber nicht zuviel mixen!).

  5. Den klebrigen Teig in 2 Stücke teilen und auf zwei längliche Stücke Plastikfolie legen und die Folie um den klebrigen Teig wickeln. Dann mit der Hand die Stücke zu je einer langen Rolle formen (ca. 4 cm Durchmesser, es muss nicht perfekt sein). Den Teig danach ruhen lassen bis er vollständig fest ist (mindestens 2 Stunden oder noch besser über Nacht).

  6. Den Ofen auf 175°C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  7. Von den Teig-Rollen Scheiben (ca. 0.5 cm dick) abschneiden und auf den vorbereiteten Backblechen verteilen (immer ein paar Zentimeter Abstand lassen).
  8. Die Plätzchen im Ofen backen (12-17 Minuten). Die Backbleche zwischendurch von oben nach unten wechseln und auch drehen, damit die Plätzchen gleichmäßig backen. Wenn sie an den Rändern golden (aber nicht braun) sind, sind sie fertig.
  9. Die Backbleche auf einen Rost zum Abkühlen stellen (ca. 2-3 Minuten). Dann mit einem Sieb den Puderzucker auf die noch warmen Plätzchen sieben.
  10. Die Plätzchen komplett abkühlen lassen. Sie lassen sich auf Zimmertemperatur in einem luftdicht verschlossenen Behälter gut aufbewahren.
  11. Enjoy!

Tipps

  • Ich mag die Plätzchen am liebsten wenn sie beim Backen gerade anfangen braun zu werden und in der Mitte noch weich sind. Doch der liebste Schwabe mag sie lieber knuspriger. Für ihn lasse ich dann ein paar Plätzchen im Ofen, die etwas länger backen. Das könnt Ihr selber entscheiden, wie es bei Euch passt.
  • Wenn Ihr keine Küchenmaschine habt ist das kein Problem. Ich habe den Teig für diese Weihnachtsplätzchen auch schon mit dem Hand-Mixer gemixt. Dafür nehme ich die normalen Aufsätze, um die Butter zu schlagen und danach nehme ich die Brot-Knet-Aufsätze wenn ich das Dinkel-Mehl dazu gebe.
  • Dieses einfache Rezept für Dinkel-Butterkekse mit Zitrone habe ich aus der New York Times von Yoss Arefi adaptiert. Und es ist jetzt unser Familien-Rezept Nummer 1 für Plätzchen.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Dinkel-Butterkekse mit Zitrone geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here