Kartoffelgratin mit Rosmarin (vegan) Leaf Potatoes Rezept ohne Sahne oder Käse

Das Kartoffelgratin mit Rosmarin ist ein einfaches Rezept mit einem modernen, veganen Ansatz eines klassischen Gratin Dauphinois. Anders als beim Klassiker, habe ich keine Sahne oder Käse verwendet. Ihr braucht nur drei einfache Zutaten und Salz und Pfeffer. Außerdem habe ich die Kartoffelscheiben nicht übereinander gelegt, sondern in Reih und Glied aufrecht gestellt. Damit bekommt Ihr einen rein veganen Kartoffelauflauf, der super schmeckt und wirklich einfach gemacht ist.

Inspiration von Donna Hay

Ich werde immer gefragt, woher ich meine Ideen für meine Rezepte nehme. In diesem Fall habe ich als Vorlage ein Kartoffelgericht der bekannten Kochbuchautorin Donna Hay genommen. Sie nennt es Crispy Leaf Potatoes, da sie die Kartoffeln mit einer Mandoline zu dünnen Scheiben geschnitten hat. Meine Version ist mit Olivenöl, Rosmarin, Salz und Pfeffer gemacht. Ihr seht, es ist wirklich einfach. Und wenn Ihr schon immer mal eine Mandoline kaufen wolltet, habt Ihr mit diesem Rezept für Kartoffelgratin den perfekten Grund.

Kartoffel Scheiben

Kartoffel Scheiben in Kasserole

Kartoffelgratin mit Rosmarin (vegan) Leaf Potatoes Rezept ohne Sahne oder Käse

Zutaten für das Kartoffelgratin mit Rosmarin

Auch wenn ein Rezept nur wenige Zutaten braucht, lohnt sich ein Blick auf diese wenigen Stars des Gerichts. Außerdem habe ich noch ein paar Tipps für Euch:

Die richtige Kartoffelsorte: Ich empfehle Euch festkochende Kartoffeln zu nehmen. Denn mehlige Kartoffeln mit viel Stärke sind für dieses Rezept zu weich.

Olivenöl: Ich nehme mein Standard-Olivenöl von (Olio Extra Vergine Grezzo) zum Kochen und Braten. Auch wenn es ein natives Olivenöl extra ist, ist es hitzebeständig und schmeckt super.

Rosmarin: Für einen guten Geschmack braucht Ihr frisches Rosmarin. Mit einem zitronigen und leicht nach Holz schmeckenden Aroma bekommt Ihr ein frisches und besonderes Geschmackserlebnis.

Salz und Pfeffer: Ich empfehle Euch ein flockiges Salz wie zum Beispiel Maldon oder indische Sonnenflocken (Fleur de Sel Séché). Oder Ihr nehmt ein grobkörniges Meersalz (Flor de Sel). Und der Pfeffer sollte frisch gemahlen sein. Dabei könnt Ihr Euch entscheiden, ob Ihr fein oder grob gemahlene Pfefferkörner nehmt. Der Geschmack und die Schärfe zählen.

Kartoffelgratin mit Rosmarin (vegan) Leaf Potatoes Rezept ohne Sahne oder Käse

Kartoffelgratin mit Rosmarin (vegan) Leaf Potatoes Rezept ohne Sahne oder Käse

So gelingt das Kartoffelgratin mit Rosmarin

  • Wie gesagt, ist die Mandoline das Küchengerät das Ihr braucht, um sehr dünne Kartoffelscheiben zu schneiden. Dabei schneidet Ihr sie der Länge nach, so daß Ihr längliche Scheiben bekommt.
  • Die Kartoffelscheiben gebt Ihr zusammen mit dem Olivenöl, dem Rosmarin und Salz und Pfeffer in eine große Schüssel. Und jetzt könnt Ihr alles gut mit den Händen vermischen.
  • Danach stellt Ihr die Scheiben aufrecht nebeneinander in eine Backform von links nach rechts bis die Backform voll ist.
  • Nun bestreicht Ihr die Oberfläche mit etwas Olivenöl und gebt noch etwas Salz und Pfeffer darüber.
  • Jetzt fehlt nur noch das Backen (1 Stunde) bis die Kartoffeln an der Oberfläche goldbraun und knusprig werden.

Kartoffelgratin mit Rosmarin (vegan) Leaf Potatoes Rezept ohne Sahne oder Käse

Habt Ihr Lust auf mehr Rezeptideen mit Kartoffeln?

Dann versucht doch eins dieser leckeren Rezepte:

Kartoffelgratin mit Rosmarin (vegan) Leaf Potatoes Rezept ohne Sahne oder Käse
3.79 von 14 Bewertungen
Print

Kartoffelgratin mit Rosmarin

Ein einfaches Rezept für Kartoffelgratin mit Rosmarin in einer veganen Version ohne Milchprodukte wie Sahne oder Käse. Das leckere Kartoffelgericht ist eine leckere Beilage für Festtage.
Rezepttyp Beilage
Kategorie Aus dem Backofen, Klassiker
Vorb. 20 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Gesamt 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 6
Kalorien 351 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 2 kg Festkochende Kartoffeln, geschält und mit einer Mandoline der Länge nach in dünne Scheiben geschnitten
  • 80 ml Natives Olivenöl extra, (5,5 EL) und noch etwas extra Öl
  • 1,5 TL Grobes Meersalz oder Salzflocken, plus noch etwas mehr zum Würzen
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 2 TL Frischer Rosmarin, plus noch etwas mehr zum Würzen

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C (180°C Umluft) vorheizen.

  2. Die Kartoffelscheiben mit den Zutaten (Olivenöl, Salzflocken, schwarzer Pfeffer und 2 TL klein gehackte Rosmarinblätter) in eine große Schüssel geben und mit den Händen gut vermischen.
  3. Die Kartoffelscheiben in Reihen aufrecht von links nach rechts in einer Backform anordnen bis die Form voll ist (siehe Photos oben). Die Scheiben sollten nicht zu fest aneinander gedrückt sein und die Form sollte nicht zu voll sein.

    Tipp: Da die Kartoffeln Wasser absondern nachdem sie gesalzen sind, solltet Ihr sehr schnell sein beim Anordnen. Die übrige Flüssigkeit könnt Ihr aus der Schüssel abschütten.

  4. Die Oberfläche der stehenden Kartoffelscheiben in der Backform (2 Liter Volumen) mit Olivenöl bestreichen und nochmal salzen und etwas Pfeffer darüber streuen.

  5. Alles im Ofen backen bis die Kartoffelscheiben an der Oberfläche goldbraun und knusprig sind (1 Stunde).

  6. Vor dem Servieren nochmal mit etwas Salz und Pfeffer und klein gehacktem Rosmarin würzen.
  7. Enjoy!

Tipps

  • Das Rezept ist eine Adaption von Donna Hays Crispy Leaf Potatoes.
  • Ich empfehle eine Auflaufform mit den Maßen 28 x 6 x 19 cm (2 Liter Fassungsvermögen).

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist oder Sanfter Pop & Indie Chill Vibes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Kartoffelgratin mit Rosmarin  geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein