Kartoffelpuffer mit Räucherlachs und Crème Fraîche

Kartoffelpuffer mit Räucherlachs sind ein echter Klassiker. Ich habe das Rezept noch erweitert mit Pastinaken, Lauchzwiebel und Grünkohl. Damit könnt Ihr die Kartoffelpuffer sehr gut zum Brunch oder als Appetiser servieren. Im Restaurant heißt es ja immer so schön „Ein Gruß aus der Küche“. Der liebste Schwabe sagt dann immer „Ein Gruß zurück!“. Auf diese leckeren Reibekuchen könnt Ihr Apfelmark drauf geben oder Ihr serviert sie als herzhafte Version wie bei diesem Rezept mit Räucherlachs und Crème Fraîche.

Welche Kartoffeln eignen sich für Kartoffelpuffer?

Das Gute an Kartoffelpuffer ist, dass Ihr jede Kartoffelsorte verwenden könnt. Es gibt dafür keine feste Regel. Doch wenn Ihr die Reibekuchen außen so richtig knusprig und innen weich haben wollt, dann empfehle ich Euch vorwiegend festkochende Kartoffeln zu nehmen. Denn festkochende Kartoffeln haben wenig Stärke und ich verwende sie am häufigsten für meine Rezepte. Sie schmecken auch einfach super.

Zutaten für Reibekuchen

Zutaten für Reibekuchen

Tipps zum Raspeln von Kartoffeln

Je nachdem wieviel Zeit Ihr zur Vorbereitung habt und wieviel Energie Ihr investieren wollt könnt Ihr unterschiedliche Geräte verwenden. Wenn Ihr die Vierkantreibe einsetzt braucht Ihr etwas Kraft und Ausdauer. Bequemer ist da eine Küchenmaschine, die für Euch die Arbeit in wenigen Minuten erledigt.

Der Basisteig für Rösti, Reiberdatschi oder Reibekuchen

Egal wie Ihr die Kartoffelpuffer nennt, Ihr braucht neben den Kartoffeln nur wenig Zutaten:

Eier: Wichtig bei Reibekuchen ist, dass sie nicht auseinander fallen. Das schafft Ihr nur mit Eiern oder einem anderen Bindemittel.

Mehl: Auch das Mehl ist ein Bindemittel wie die Eier. Außerdem macht es die Kartoffelpuffer knusprig wenn sie gebraten werden. Wenn die Puffer zu feucht sind fallen sie auseinander. Dann müßt Ihr mehr Mehl nehmen.

Gewürze: Ihr braucht nur Salz, Pfeffer und Zwiebeln. Wer mag kann auch Knoblauch, Gewürze nach Wahl, Chilliflocken oder eine Prise Muskat verwenden. Es gibt aber auch noch mehr Variationsmöglichkeiten.

 

Reibekuchen auf dem LeMax

Kartoffelpuffer mit Räucherlachs und Crème Fraîche

So könnt Ihr das Rezept für Kartoffelpuffer variieren:

  • Den Klassiker pur nur mit Kartoffeln
  • Ihr lasst Pastinake weg und nehmt stattdessen Selleriewurzel
  • Ein geriebener Apfel ist auch eine gute Idee
  • Den Grünkohl könnt Ihr weglassen und ein paar Krümel Roquefort nehmen
  • Den Grünkohl könnt Ihr mit einem anderen Blattgrün ersetzen wie zum Beispiel Schwarzkohl oder Wirsing.

Ideen für Toppings

Je nachdem ob Ihr die Kartoffelpuffer lieber süß oder herzhaft mögt könnt Ihr aus folgenden Toppings auswählen:

  • Joghurt Sauce (griechischer Joghurt mit Knoblauch, Zitronensaft und Salz)
  • Meerrettich mit Saurer Sahne, roter Zwiebel und frischem Dill
  • Griechischer Joghurt, Gurkenscheiben und frischer Dill
  • Saure Sahne
  • Apfelmus oder Apfel-Birnenmark
  • Rührei oder gekochte Eier

Kartoffelpuffer mit Räucherlachs und Crème Fraîche

Habt Ihr Lust auf mehr Rezepte wie dieses?

Dann versucht doch mal eins dieser leckeren Rezepte:

Kartoffelpuffer mit Räucherlachs und Crème Fraîche
5 von 1 Bewertung
Print

Kartoffelpuffer mit Räucherlachs und Crème Fraîche

Ein einfaches Rezept für Kartoffelpuffer mit Räucherlachs-Topping und extra gesunden Zutaten wie Pastinake, Lauchzwiebel und Grünkohl. Rezept ohne Gluten.

Rezepttyp Beilage, Brunch, Vorspeise
Kategorie Deutsche Küche
Vorb. 20 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Portionen 9 Kartoffelpuffer
Kalorien 68 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 400 g Kartoffeln, geschält
  • 100 g Pastinake, geschält (1 mittel große Pastinake)
  • 1 Kleine gelbe Zwiebel, geschält und gerieben
  • 1 TL Feines Meersalz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 Lauchzwiebel, klein gehackt
  • 1 Hand voll Grünkohl, klein gehackt
  • Eine Prise rote Chiliflocken
  • 1 Großes Ei, leicht geschlagen
  • 40 g Kichererbsenmehl
  • Olivenöl zum Braten

Toppings (optional)

  • Crème Fraîche, Räucherlachs und Kresse (oder klein gehackter Schnittlauch)


Zubereitung

  1. Mit einer Küchenreibe oder Küchenmaschine die Kartoffeln und Pastinaken raspeln. Die geriebenen Zwiebeln und 1 TL Salz gut untermischen, in ein sauberes Küchenhandtuch einpacken und so viel Wasser wie möglich herausdrücken. Dann werden die Kartoffelpuffer schön knusprig.

  2. Den Kartoffel-Mix in eine mittel große Schüssel geben und die Zutaten (Knoblauch, Lauchzwiebel, Grünkohl und rote Chiliflocken) dazu geben. Das geschlagene Ei und danach das Mehl dazu geben und untermischen.
  3. Aus dem Mix 9 kleine handflächengroße runde Puffer formen und vorsichtig platt drücken.

  4. Das Öl in einer großen beschichteten Pfanne (oder einem elektrischen Tischgrill) auf mittlerer Stufe (Stufe 8 beim LeMax Tischgrill) erhitzen und die Puffer darin braten bis sie goldbraun und knusprig sind (4-5 Minuten pro Seite).

  5. Mit einem Löffel Crème Fraîche, Räucherlachs und etwas Kresse als Topping servieren.
  6. Enjoy!

Tipps

  • Ihr könnt jede Kartoffelsorte für dieses Rezept verwenden. Ich empfehle Euch vorwiegend festkochende Kartoffeln mit mittlerem Stärkegrad. Damit bekommt Ihr Kartoffelpuffer, die außen knusprig und innen weich sind.
  • Den Grünkohl könnt Ihr mit einem anderen Blattgrün Eurer Wahl ersetzen. Ich empfehle Euch Schwarzkohl, Wirsing oder auch Chinakohl. Wichtig dabei ist, die Blätter sehr klein zu hacken, so dass die Puffer gut zusammenhalten.
  • Ich habe glutenfreies Mehl für dieses Rezept verwendet. Ihr könnt auch normales Mehl oder sogar Kartoffelstärke nehmen.
  • Die Kartoffelpuffer schmecken auch kalt oder auf Zimmertemperatur. Deswegen eignen sie sich gut für einen Brunch und können im Voraus zubereitet werden.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist oder Sanfter Pop & Indie Chill Vibes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Kartoffelpuffer mit Räucherlachs und Crème Fraîche geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Werbung

Dieser Beitrag wurde von der on der Firma ELAG Products GmbH finanziell unterstützt. Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Rezept Bewertung




Please enter your comment!
Please enter your name here