Pasta mit Pfifferlingen

Dieses Rezept für Pasta mit Pfifferlingen ist ein einfaches Nudelgericht, das schnell zubereitet ist. Die wilden Pfifferlinge, rosa Pfefferkörnern, Weißwein und Mascarpone bescheren Euch ein leckeres Essen.

Wenn Ihr mit Pfifferlingen noch nicht so viel Erfahrung habt, dann solltet Ihr sie unbedingt mal ausprobieren. Die Pilze haben eine leuchtend orange gelbe Farbe und ihre Form erinnert an kleine Trompeten mit eingerissenen Rändern. Die Pfifferling-Saison startet bereits Ende Juni und erreicht ihren Höhepunkt im Spätsommer und Herbst. Sie gehören auf jeden Fall zu meinen Lieblingspilzen mit ihren goldenen Stängeln und ihrem einzigartigen leicht fruchtigen Geschmack, der jedes Gericht aufwertet ohne die anderen Zutaten zu überlagern.

Pasta mit Pfifferlingen und Zitronen-Mascarpone-Sauce

Wichtig bei Pfifferlingen ist zu wissen, dass sie nicht roh gegessen werden dürfen, da Ihr sonst Magenprobleme bekommt. Das muß ja nicht sein! Am besten schmecken sie wenn sie in etwas Butter und Knoblauch sautiert werden. Das ergibt einen phantastischen Geschmack!

So werden Pfifferlinge richtig gesäubert

Auf keinen Fall dürft Ihr Pfifferlinge mit Wasser waschen, da sie die Flüssigkeit wie ein Schwamm aufsaugen. Ich empfehle Euch für die Reinigung eine Küchenbürste oder eine feine Bürste, um Dreck oder Holzspäne zu entfernen.

Ein Blick auf die Zutaten für Pasta mit Pfifferlingen und Zitronen-Mascarpone-Sauce

  • Tagliatelle – Ihr könnt auch andere trockene Pasta nehmen wie zum Beispiel Fettuccine oder Linguini.
  • Butter – Mit Butter veredelt Ihr die Pilze. Ihr könnt auch Olivenöl stattdessen verwenden. Oder wie wäre es mit einer Kombination aus Beidem?
  • Schalotten und Knoblauch – Das sind die Aromageber für jede gute Sauce.
  • Weißwein – Ich empfehle Euch einen trockenen Weißwein wie Riesling, Sauvignon Blanc oder Pinot Grigio.
  • Gemüsebrühe – Die Brühe gibt der Sauce extra Geschmack.
  • Mascarpone – Der cremige Doppelrahm-Frischkäse hat ein mildes Aroma und eine seidige Textur. Mit nur drei Esslöffeln könnt Ihr damit die Sauce cremig machen, ohne zu viel Fett zu verwenden.
  • Zitrone – Damit kommt Frische und Säure in die Sauce.
  • Thymian – Der frische Thymian macht den Unterschied im Geschmack.
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer – Ohne die beiden Gewürze geht es nicht!
  • Parmesankäse – Der Parmesan kann auch mit Romano, Grana Padano oder Asiago ersetzt werden. Bei der Menge könnt Ihr individuell nach Geschmack vorgehen.

Pasta mit Pfifferlingen und Zitronen-Mascarpone-Sauce

Habt Ihr Lust auf mehr Pasta-Rezepte mit Pilzen?

Dann empfehle ich Euch diese leckeren Rezepte:

Pasta mit Pfifferlingen und Zitronen-Mascarpone-Sauce
4.75 von 4 Bewertungen
Print

Pasta mit Pfifferlingen und Zitronen-Mascarpone-Sauce

Ein einfaches Rezept für Pasta mit Pfifferlingen. Die Pfifferling-Saison ist im Spätsommer und Herbst. Mit einer geschmackvollen Sauce mit Mascarpone Käse, rosa Pfefferkörnern, Thymian und Zitrone.
Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Italienische Klassiker
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Portionen 4
Kalorien 601 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 400 g Tagliatelle (250 ml Nudelkochwasser aufbewahren)
  • 1,5 EL Ungesalzene Butter
  • 2 Schalotten, klein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 350 g Pfifferlinge
  • 1/2 TL Rosa Pfefferkörner, oder mehr nach Geschmack, mit der Rückseite eines Löffels zerkleinert
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 125 ml Trockener Weißwein
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Frische Thymianblätter, plus mehr zum Garnieren
  • 3 EL Mascarpone, oder mehr nach Geschmack
  • 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst, oder mehr nach Geschmack
  • Parmesankäse, frisch gerieben

Zubereitung

  1. Die Pfifferlinge mit einem Pinsel oder einer Pilzbürste gut putzen. Große Pilze in kleine gleich große Stücke schneiden.

  2. Einen großen Topf mit Wasser füllen und eine Prise Salz dazu geben. Das Wasser auf hoher Stufe zum Kochen bringen. Die Pasta dazu geben und kochen, bis die Nudeln al dente sind (siehe auch Packungsanleitung). Das Wasser über einem Sieb abschütten und 250 ml Kochwasser aufbewahren und zurück in den Topf schütten.
  3. In der Zwischenzeit die Butter in einer großen Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Die Schalotten und den Knoblauch darin kochen bis sie weich sind (ca. 2 Minuten). Die Pilze und pinke Pfefferkörner in die Pfanne geben. Kochen bis die Pilze zart sind (7-8 Minuten, ab und zu umrühren). Mit Salz würzen.
  4. Wein dazu geben und kochen bis er etwas weniger geworden ist (ca. 3 Minuten).
  5. Die Brühe und Thymianblätter dazu geben und den Herd auf mittlere bis kleine Stufe stellen. Köcheln lassen bis die Flüssigkeit leicht reduziert ist.
  6. Mascarpone und 1/3 des aufbewahrten Nudelkochwassers einrühren. Kochen bis eine cremige Sauce entsteht. Den Zitronensaft einrühren.
  7. Den Pilzmix und eine großzügige Prise Parmesan dazu geben. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.
  8. Gut umrühren und nach und nach (1 EL nach dem anderen) das aufbewahrte Kochwasser einrühren bis die Sauce die gewünschte Konsistenz bekommt.
  9. Mit Thymianblättern und geriebenem Parmesan garnieren. Sofort servieren.
  10. Enjoy!

Tipps

  • Wenn Ihr die Sauce reichhaltiger haben wollt könnt Ihr mehr Mascarpone oder etwas Sahne verwenden.

 

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Pasta mit Pfifferlingen und Zitronen-Mascarpone-Sauce geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein