Pasta mit weißen Bohnen, Rucola und Zitrone Rezept

Diese Pasta mit weißen Bohnen, Rucola und Zitrone ist ein schnell gemachtes Essen, um unter der Woche abends in kurzer Zeit ein leckeres Gericht zu zaubern. Ihr braucht nur wenige Zutaten, die Ihr wahrscheinlich immer zuhause habt. Nur den Rucola müsst Ihr frisch kaufen. Es sind tatsächlich nur 8 Zutaten (ohne Salz und Pfeffer), die einfach zusammen geworfen werden. Ich habe Butter-Bohnen (Große weiße Bohnen) genommen, da ich diese Sorte weiße Bohnen am liebsten mag. Ihr könnt aber auch Cannellini-Bohnen nehmen. Ich kann mir auch Kichererbsen gut dazu vorstellen. Und da dies ein Rezept für ein leichtes aber sättigendes Nudel-Gericht ist, könnt Ihr es das ganze Jahr über genießen. Auf jeden Fall sind Pasta mit weißen Bohnen ein richtiges Comfort Food, das jeden Abend gemütlich macht.

Pasta mit weißen Bohnen, Rucola und Zitrone Rezept

Tipps für weiße Bohnen für Pasta mit weißen Bohnen

Wenn Ihr trockene Bohnen nehmen wollt, müsst Ihr bei der Vorbereitung etwas mehr Zeit einplanen. Mit einem Schnellkochtopf geht es schneller, aber sonst müssen sie vorab mehrere Stunden eingeweicht werden. Aber natürlich schmecken sie dann besser. Ich mache deswegen immer gleich mehr Bohnen als ich benötige, damit sich der Aufwand lohnt und ich noch Bohnen für andere Rezepte übrig habe. Denn weiße Bohnen schmecken auch in Suppen, wie zum Beispiel in dieser Minestrone Suppe oder in Salaten sehr gut. Doch wenn es schnell gehen soll, dann könnt Ihr auch Bohnen aus der Dose nehmen. Ich empfehle Euch Bohnen von La Bio Idea (im Bioladen). Sie heißen Bianchi di Spagna (keine bezahlte Werbung). In Deutschland sind die weißen Bohnen auch als Limabohnen bekannt und Ihr findet sie im Bio-Laden. Weiße Cannellini-Bohnen oder Dicke Bohnen funktionieren in diesem Rezept aber auch sehr gut.

pasta e fagioli rezept

Deswegen empfehle ich Euch dieses einfache und schnelle Rezept:

  • Ihr braucht dafür weniger als 20 Minuten
  • Ihr bekommt damit pflanzliche Proteine
  • Es ist wirklich einfach gemacht
  • Ihr könnt es nach Belieben verändern (zum Beispiel mit einer anderen Sorte weißer Bohnen, Spinat statt Rucola oder Ihr macht sogar eine vegane Version daraus)
  • Es ist ein perfektes Gericht für einen anstrengenden Tag an dem Ihr abends noch ein gutes Essen braucht ohne viel Zeit in der Küche zu verbringen.

Noch mehr gute Gründe für Rezepte mit weißen Bohnen

Die leckeren Bohnen sind voller guter Nährstoffe wie Vitamin B, Eisen, Proteine und Ballaststoffe. Und Rezepte mit Bohnen sind immer sättigend, günstig und schmecken super.

Pasta mit weißen Bohnen, Rucola und Zitrone Rezept

Wenn Ihr Lust auf noch mehr Rezepte mit weißen Bohnen habt, dann probiert doch mal Gebackene weiße Bohnen in Tomatensoße oder Toskanische Bohnensuppe mit Grünkohl (Ribollita) oder Riesenbohnen mit frischer Tomatensoße. Und für Fans von solchen Rezepten empfehle ich auch im Archiv auf Elle Republic unter Zutaten nach Rezepten mit Weisse Bohnen oder auch Kichererbsen zu schauen. Die schmecken Euch sicher auch gut.

pasta e fagioli rezept
4.58 von 7 Bewertungen
Drucken

Pasta mit weißen Bohnen, Rucola und Zitrone

Blitzrezepte für Nudelfans! Ein einfaches Rezept für Pasta mit weißen Bohnen und frischem Rucola und Zitrone. Das Gericht ist in weniger als 20 Minuten fertig und eignet sich für ein leckeres Abendessen unter der Woche.

Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Italienische Klassiker
Vorb. 5 Minuten
Kochen 15 Minuten
Gesamt 20 Minuten
Portionen 4
Kalorien 542 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 500 g Trockene Nudeln Eurer Wahl (z.B. Rigatoni oder Farfalle)
  • 1 EL Natives Olivenöl extra
  • 4 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 x 400 g Dose Bio-Butter-Bohnen (Große weiße Bohnen), die Flüssigkeit abgeschüttet und abgespült
  • 250 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 3 EL Parmesan-Käse oder Pecorino, frisch gerieben (oder mehr zum Servieren)
  • 2-3 Hände voll frischer Rucola
  • 1/4 TL Rote Chili-Flocken
  • 60-125 ml des Nudel-Kochwassers aufbewahren
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. In einer großen, beschichteten Pfanne (oder einer Wokpfanne) das Olivenöl auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und den Knoblauch und die Bohnen darin sautieren (2-3 Minuten). Mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen.

  2. Die Brühe in die Pfanne mit den Bohnen geben und köcheln bis etwas der Brühe absorbiert ist und eine leicht dickflüssige Brühe entsteht (ca. 8-10 Minuten).

  3. In der Zwischenzeit die Nudeln entsprechend der Packungsanleitung al dente kochen. Wenn die Nudeln fertig gekocht sind, etwas Nudelwasser abschöpfen und aufbewahren (ca. 125 ml). Den Rest über einem Sieb abschütten und die Nudeln in die Pfanne mit den Bohnen geben. Den Zitronensaft, den Parmesan, den Rucola und die roten Chili-Flocken dazu geben.

  4. Alles gut umrühren und immer wieder etwas von dem aufbewahrten Nudelwasser dazu geben bis eine schöne Soße entsteht. Alles kochen bis der Rucola welk ist. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen und das fertige Essen auf Teller verteilen. Zusätzlich etwas extra Parmesan servieren.

  5. Enjoy!

Tipps

  • Ich möchte Euch noch ein paar Tipps zu Parmesan geben. Auch wenn ich gerne ein vegetarisches Rezept gemacht hätte, so sind der Parmigiano Reggiano oder der Pecorino Romano nicht wirklich vegetarisch. Beide Käsesorten sind aus tierischem Lab gemacht (Kalb oder Lamm). Parmesan ist wie die meisten Hartkäsesorten ein Süßmilchkäse. Für die Herstellung, braucht es bestimmte Enzyme, dafür sorgen, dass die Milch andickt, ohne sauer zu werden. Und diese Enzyme nennt man tierisches Lab. Wenn Ihr Euch also strikt vegetarisch ernähren wollt, dann solltet Ihr ein vegetarisches oder veganes Parmesan-Produkt nehmen. Das gibt es in jedem Bio-Laden. Oder Ihr ersetzt den Parmesan einfach durch Hefeflocken. So mache ich das am liebsten, wenn es wirklich vegetarisch oder vegan sein soll.
  • Mir persönlich schmeckt frischer Rucola mit Zitrone und Parmesan richtig gut (diese drei Zutaten und ein Spritzer meines liebsten Olivenöls ergeben schon einen leckeren Salat). Doch Spinat passt hier auch sehr gut. Außerdem schmecken junge Rucola-Blätter nicht so bitter. Deswegen wähle ich gerne jungen Rucola für meine Pasta-Rezepte.
  • Wenn ich von diesem leckeren Gericht noch Reste übrig habe, mache ich einfach einen Nudelsalat daraus, in dem ich eine Hand voll Rucola-Blätter und geröstetes Gemüse dazu gebe (zum Beispiel einen Mix aus Süßkartoffeln, Pastinaken, Karotte und roter Zwiebel zusammen mit einer leckeren Gewürz-Mischung). Zum Schluß gebe ich noch einen Spritzer frisch gepressten Zitronensaft dazu und fertig ist ein leckerer Nudelsalat.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Pasta mit weißen Bohnen, Rucola und Zitrone geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here