Pilz-Tarte mit Gruyère (Tartlettes Rezept)

Diese Pilz-Tarte mit Gruyère und einem luftigen Blätterteig ist ein echter Leckerbissen. Die Stars dieses Pilz-Rezeptes sind goldbraun gebratene Pilze (Austernpilze, Kräuter-Seitling, Shiitake und Champignons). Ich habe sie mit leicht karamellisierten Schalotten, frischem Thymian, Petersilie und Gruyère Käse vermischt. Der Mix kommt auf einen luftigen Blätterteig und wird knusprig gebacken. Das Pilz-Gericht schmeckt einfach himmlisch!

Ein einfaches Pilz-Tarte-Rezept

Dieses Pilz-Rezept ist genauso lecker wie es einfach zuzubereiten ist. Ihr braucht dafür Blätterteig aus dem Laden. Ich empfehle Euch Butter-Blätterteig, damit Ihr ein herzhaftes Aroma bekommt. Für ein Hauptgericht mache ich 6 oder 8 Pilz-Tartelettes. Und wenn Ihr eine leckere Vorspeise machen wollt, könnt Ihr auch kleinere Tartelettes machen. Was mich bei diesem Pilz-Leckerbissen begeistert, ist der butterige Blätterteiggeschmack in jedem Bissen.

Zutaten für Pilz-Tarte mit Blätterteig

Tartettes mit Pilze vor dem backen

Pilz Tartlettes aus dem Ofen

Ein paar Tipps für die Zutaten

Pilze – Ich empfehle Euch eine Mischung aus mehreren Pilzsorten. Damit bekommt Ihr ein tiefes Aroma und eine abwechslungsreiche Textur. Jede Pilzsorte hat ihren eigenen subtilen Geschmack und ein Umami-Aroma. Für dieses Pilz-Tartelettes-Rezept bedeutet das 100 g pro Pilzsorte (Austernpilze, brauner Kräuter-Seitling, Shiitake und Champignons). Ihr bratet sie in einer schweren Pfanne bis sie goldbraun sind. Das ergibt den unglaublich leckeren Geschmack!

Käse – Gruyère ist der richtige Käse für dieses Pilz-Rezept. Ich habe auch Comté versucht, weil ich ihn so gerne mag. Aber Gruyère passt einfach besser zu den gebratenen Pilzen. Echte Blauschimmelkäse-Fans können natürlich Gorgonzola oder Roquefort dazu versuchen. Die kann ich mir als gute Alternative zu Gruyère vorstellen. Und statt der Petersilie könnt Ihr etwas Spinat versuchen.

Pilz-Tarte mit Blätterteig, Thymian, Gruyère (Tartlettes Rezept)

Serviertipps zu den Blätterteig-Tartelettes mit Pilzen

Wenn Ihr ein leichtes aromatisches Abendessen haben möchtet, könnt Ihr einen grünen Salat dazu machen. Ein einfacher Spinatsalat ist auch eine gute Wahl. Oder Ihr versucht einen Rucolasalat. Ich mag besonders Rucolablätter in etwas Olivenöl gewendet mit frisch gepresstem Zitronensaft, geriebenem Parmesan und frisch gemahlenem Pfeffer. Und schon habt Ihr mit wenig Zeitaufwand ein leichtes Essen mit viel Geschmack.

Pilz-Tarte mit Blätterteig, Thymian, Gruyère (Tartlettes Rezept)

Habt Ihr Lust auf mehr Rezepte mit Blätterteig?

Dann empfehle ich Euch diese leckeren Rezepte:

Pilz-Tarte mit Blätterteig auf Blech
5 von 7 Bewertungen
Print

Pilz-Tarte mit Gruyère

Ein einfaches Rezept für eine gemischte Pilz-Tarte mit Schalotten, frischem Thymian, Petersilie und Gruyère Käse voller Umami-Aroma. Ein schnelles Essen als Vorspeise oder Hauptgericht mit einem grünen Salat.

Rezepttyp Hauptgericht, Vorspeise
Kategorie Aus dem Backofen
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Gesamt 55 Minuten
Portionen 8 Tartelettes
Kalorien 277 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für die Pilz-Tarteletten:

  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Mittelgroße Schalotten, fein gehackt
  • 1 EL Ungesalzene Butter
  • 400 g Gemischte Pilze (Austernpilze, Kräuter-Seitling, Shiitake, Champignons), in Scheiben geschnitten
  • 1 TL Frische Thymianblätter
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 75 g Gruyère Käse gerieben
  • 1/2 Kleiner Bund glatte Petersilie, grob gehackt (3-4 EL)
  • 1 Rolle frischer Blätterteig (280 g, 24 x 40 cm)
  • 1 Ei geschlagen

Zum Servieren (optional):

  • 4 oder mehr Hände voll junge Spinatblätter
  • 1 Kleine rote Zwiebel, in Scheiben geschnitten
  • Natives Olivenöl extra
  • Balsamico-Essig

Zubereitung

  1. In einer großen schweren Pfanne das Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Schalotten und eine großzügige Prise Salz darin anbraten bis sie goldbraun sind (ca. 10 Minuten, gut umrühren). Die Schalotten in eine große Schüssel geben.
  2. In derselben Pfanne die Butter auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Die Pilze darin braten bis sie Flüssigkeit abgeben und diese verkocht ist und die Pilze leicht goldbraun sind (8-10 Minuten).

  3. Thymian und Knoblauch dazu rühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kochen bis der Knoblauch zart ist (1 Minute).
  4. Die Pilze in die Schüssel mit den Schalotten geben und gut vermischen. Zur Seite stellen. Sobald alles abgekühlt ist, den geriebenen Gruyère Käse dazu mischen.
  5. In der Zwischenzeit den Ofen auf 220°C (200°C Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  6. Den Blätterteig in gleich große Quadrate schneiden und auf dem vorbereiteten Backblech verteilen. (Tipp: Ihr könnt den Blätterteig direkt auf dem Backblech ausrollen und die Quadrate zurechtschneiden. Wenn die Teig-Quadrate beim Backen zusammenkleben, könnt Ihr sie mit einem Messer wieder trennen).

  7. Den Pilz-Mix gleichmäßig in die Mitte der Blätterteig-Quadrate geben und Platz an den Rändern lassen.

  8. Die Ränder des Teigs mit dem geschlagenen Ei bestreichen.
  9. Das Backblech in den Ofen schieben und die Tarteletten backen bis die Ränder aufgehen und goldbraun sind (15-20 Minuten).
  10. Wenn Ihr Salat dazu serviert, den Spinat mit der roten Zwiebel in eine Servierschüssel geben und Olivenöl und Balsamico-Essig darüber träufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Sofort servieren!
  11. Enjoy!

Tipps

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Pilz-Tarte Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

6 Kommentare

  1. Schmeckt hervorragend und eignet sich – am gleichen Tag gebacken – auch kalt als Fingerfood. Wir hatten es als Beilage zu gebratenem Lachs. Danke für das Rezept!

    • Das freut mich sehr! Danke Dir sehr für die fünf Sterne 🙏 und den Hinweis auf das Fingerfood 😊. Als Beilage zu gebratenem Lachs hört sich sehr lecker an. Liebe Grüße Elle 💕

  2. Liebe Elle, wieder ein wunderbares Rezept von Dir. Schon viele Deiner Rezepte sind aus unserer Küche nicht mehr wegzudenken, dieses bleibt auch! Es ist auch genauso geworden wie abgebildet und die Empfehlung des Spinats dazu war wirklich gut! Eine Frage noch zum Ei, mit dem die Ränder eingepinselt werden. Nimmst Du ein ganzes Ei oder nur das Eigelb?

    Vielen lieben Dank für Deine Inspiration.

    • Liebe Jutta, ich danke Dir sehr für die fünf Sterne 🙏 und den schönen Kommentar. Ich habe mich sehr gefreut 😊. Ich nehme immer das ganze Ei. Du kannst aber auch das Eiweiß vom Eigelb trennen und für ein anderes Gericht verwenden wenn Du magst. Liebe Grüße Elle 💕

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein