Rotes Thai Curry mit gegrillten Ananas-Garnelen Spießen

Ein rotes Thai Curry ist immer lecker und bietet die volle Palette thailändischer Aromen mit einer cremigen roten Curry Soße. In so einer Soße schmeckt fast alles gut! Ich habe für dieses Thai Curry-Rezept ein vegetarisches rotes Curry mit Gemüse als Basis genommen und dazu gegrillte Ananas und Black Tiger Garnelen Spieße gemacht. Diese Spieße sind sehr praktisch, da sie schnell gegrillt sind und geschmacklich perfekt zu diesem Gericht passen.

Das Curry-Gericht ist in 35 Minuten fertig gekocht und schon habt Ihr ein selbstgemachtes Thai Curry mit einer Soße zum Reinlegen.

Rotes Thai Curry mit gegrillten Ananas-Garnelen Spießen

Koch-Tipps für dieses rote Thai Curry

  • Ich empfehle Euch, alle Zutaten vor dem Kochen fertig vorbereitet zu haben. Denn das Kochen selber geht so schnell, dass Ihr alles direkt zur Hand haben solltet. Vor allem wenn Ihr einen Induktionsherd habt, der die Pfannen und Töpfe gleichmäßig und schnell auf dem Kochfeld erwärmt. Die Kochzeit lässt sich dann mit dem eines Gasherdes vergleichen. Und wenn Ihr die Zutaten fertig vorbereitet habt, dann könnt Ihr Euch voll und ganz aufs Kochen konzentrieren.
  • Die Schlüssel-Zutaten für guten Geschmack sind bei diesem Rezept Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch. Also solltet Ihr wirklich viel davon verwenden. Und dazu kommt dann eine rote Curry-Paste mit hoher Qualität. Die bekommt Ihr entweder in gut sortierten Supermärkten, im Asia-Shop oder Ihr könnt sie auch selber machen. Ich nehme normalerweise die Bio Rote Thai-Curry-Paste von Alnatura (keine bezahlte Werbung).
  • Auch bei der Kokosmilch ist die Qualität wichtig für eine cremige Konsistenz. Und für die Soße braucht es dann auch eine Thai Fisch-Soße (oder Reis-Essig) und unraffinierten Mascobado Vollrohrzucker. Diese Zutaten geben der Soße die gewünschte Komplexität auf die Ihr nicht verzichten solltet.
  • Für dieses Thai Curry habe ich gelbe und grüne Zucchini mit roter Paprika kombiniert. Ihr könnt aber auch anderes Gemüse nach Euren Wünschen verwenden. Mir fallen da noch Brokkoli, Blumenkohl oder Pilze ein. Oder wie wäre es mit herbstlichen Elementen wie gewürfelter Hokkaido oder Butternuss Kürbis. Sogar Süßkartoffeln funktionieren sicher gut in diesem Curry. Dann solltet Ihr aber eine längere Kochzeit einplanen.
  • Geschmacklich sind Garnelen und Ananas eine phantastische Kombination. Wer möchte kann aber auch Mango statt Ananas und Hähnchen statt Garnelen nehmen. Es geht aber auch ein Fisch mit festem Fleisch oder Tofu.

Rohe Ananas-Garnelen Spießen auf ELAG Grillplate

Thai Curry, Reis und Gegrillte Ananas-Garnelen Spießen auf ELAG Grillplate

Grill-Tipps für die Ananas-Garnelen-Spieße

Ich habe zum Grillen eine Grillplatte auf dem Herd verwendet. Das ist besonders praktisch mit meinem neuen ELAG 4-Zonen Induktionskochfeld, da ich mehrere Kochfelder zu einer Kochzone zusammenschließen kann. So wird die gesamte Grillplatte erhitzt und wenn ich für mehrere Personen koche, dann kann ich darauf auch meine größte Pfanne verwenden und zwei Kochzonen aktivieren. Das hilft beim Kochen wirklich sehr!

Wenn Ihr auch eine Grillplatte nehmt, dann solltet Ihr darauf achten, die Platte langsam und gleichmäßig zu erwärmen bevor Ihr die Spieße darauf legt. Bei gleichmäßiger Erwärmung schmecken die Spieße deutlich besser und die Garnelen bleiben zart und saftig. Wenn die Grillplatte mit einer Fettschicht überzogen ist, wie es bei jedem Kochgeschirr aus Gusseisen sein soll, dann bleibt auch nichts daran kleben. Die Spieße könnt Ihr dann ganz einfach mehrfach drehen, so dass die Garnelen von allen Seiten gleichmäßig gegrillt werden. Je nach Größe der Garnelen könnt Ihr ca. 2 Minuten pro Seite einplanen.

Rotes Thai Curry mit gegrillten Ananas-Garnelen Spießen

Mit dem 4-Zonen-Induktionskochfeld könnt Ihr noch mehr machen als Grillen

Nachdem ich ein 4-Zonen-Induktionskochfeld bekommen hatte, habe ich mich erst Mal gefragt, was ich damit Neues machen kann. Und je mehr ich mich damit beschäftigt habe, desto begeisterter war ich. Denn jetzt habe ich die perfekte Temperatur-Einstellung und diverse coole Features, die ein „normaler“ elektrischer Herd nicht bietet. Das geht schon mit der Timer-Funktion los, die auf den Punkt das Kochfeld ausschaltet und nicht nur piept wie beim elektrischen Herd. Das genieße ich sehr, wenn ich morgens meinen Kaffee koche und parallel dazu in die Dusche springe. Außerdem gibt es die „Booster-Funktion“. Damit kann die Hitzestufe nochmal deutlich erhöht werden, um kurzfristig etwas zum Kochen zu bringen. Das freut den liebsten Schwaben, wenn er sich kurz mal seinen Milchkaffee machen möchte und im Home Office schon den nächsten Anruf erwartet.

Auch sehr schön finde ich die „Warmhalte-Funktion“. Diese hilft mir sehr, wenn ich eigentlich fertig gekocht habe und es eine Zeit lang dauert, bis alle Kinder sich am Tisch versammelt haben. Denn ich hasse nichts mehr als kaltes Essen. Mit jedem Tag entdecke ich neue Funktionen und freue mich darüber. Ich werde Euch darüber auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

„Happy wife, happy life“ sagt der liebste Schwabe immer. Und ich sage bei diesem einfach Rezept „happy cooking“! Ich hoffe Euch gefällt das rote Thai Curry mit gegrillten Ananas-Garnelen-Spießen genauso gut wie mir.

Habt Ihr Lust auf mehr Thai-Rezepte?

Dann versucht doch mal diese leckeren Rezepte:

Rotes Thai Curry mit gegrillten Ananas-Garnelen Spießen
5 von 3 Bewertungen
Print

Rotes Thai Curry mit gegrillten Ananas-Garnelen Spießen

Ein einfaches aromatisches Rezept für rotes Thai Curry, das weniger als 35 Minuten Kochzeit braucht. Zusammen mit gegrillten Ananas-Garnelen Spießen bekommt Ihr ein leckeres Grill-Gericht.

Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Thailändische Rezepte
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamt 35 Minuten
Portionen 4
Kalorien 467 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für das rote Thai Curry:

  • 1 EL Natives Olivenöl extra oder Kokosöl
  • 1 Kleine gelbe Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 EL Frischer Ingwer, geschält und gerieben
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 Zucchini der Länge halbiert und in dünne Scheiben geschnitten (ich habe 1/2 gelbe und 1/2 grüne Zucchini genommen)
  • 1 Große Spitzpaprika, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 x 400 ml Dose Bio-Kokosmilch
  • 2 EL Rote Thai Curry Paste (oder mehr)
  • 1 EL Mascobado Vollrohrzucker (oder Kokosblütenzucker)
  • 2 EL Limettensaft, frisch gepresst
  • 1 EL Thai-Fisch-Soße
  • Frischer Koriander, klein gehackt zum Garnieren

Für die Garnelen-Spieße:

  • Hitze beständiges Öl (Bratöl), um die Grillplatte einzufetten
  • 12 Black Tiger Garnelen, ausgenommen und geschält
  • Ananas-Scheiben oder Mango Stücke
  • Etwas Olivenöl
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zum Servieren:

  • Gekochter Reis, Reisnudeln oder ein Getreide Eurer Wahl

Zubereitung

  1. Die Garnelen-Spieße vorbereiten: Die Garnelen auf die Spieße stecken und abwechselnd Ananas-Stücke dazwischen stecken. Mit etwas Olivenöl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zur Seite legen.

  2. Das Olivenöl in einer großen, tiefen beschichteten Pfanne (oder einer Wokpfanne) auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Die Zwiebeln darin sautieren bis sie weich sind (ca. 1 Minute). Den Ingwer und den Knoblauch dazu geben und unter Umrühren braten bis sie weich sind (ca. 30 Sekunden).

  3. Die Zucchini und die Paprika dazu geben und weiter kochen bis sie weich sind (a. 4-5 Minuten).
  4. Die rote Curry-Paste dazu geben und braten (1 Minute). Die weiteren Zutaten (Kokosmilch, Zucker, Fisch-Soße, Limettensaft) dazu geben und weiter kochen (ca. 5 Minuten). Gut umrühren, so dass alles gut verbunden ist.

  5. In der Zwischenzeit die Grillplatte (oder Grillpfanne) auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann den Herd auf mittlere bis hohe Stufe stellen und die Grillplatte mit Öl einfetten. Die Spieße darauf legen und 2 Minuten grillen. Dann die Spieße umdrehen und nochmal 2-3 Minuten grillen bis alles durch ist.

  6. Das Curry auf gekochtem Reis servieren und mit Koriander garnieren. Die Ananas-Garnelen-Spieße darauf oder auf die Seite legen.
  7. Enjoy!

Tipps

  • Ich empfehle Euch die Thai Nam Pla Fisch-Soße von Squid Brand (keine bezahlte Werbung).
  • Ich mag zu diesem Gericht gerne Rundkorn Naturreis, der ca. 40-45 Minuten zum Kochen braucht. Das solltet Ihr also bedenken, bevor Ihr mit dem Curry und den Spießen beginnt.
  • Wenn ihr zu dem Gericht Jasmin-Reis oder Thai-Reis serviert, dann braucht Ihr noch mehr Zeit vorab.
  • Wenn Ihr Euch für Reisnudeln entscheidet, dann könnt Ihr damit anfangen während das Curry am Köcheln ist. Dann wird alles gleichzeitig fertig.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für ein Rotes Thai Curry mit gegrillten Ananas-Garnelen Spießen geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Werbung

Dieser Beitrag wurde von der on der Firma ELAG Products GmbH finanziell unterstützt. Das heißt allerdings nicht, dass dieser Beitrag nicht meiner Meinung entspricht. Er ist genauso ehrlich gemeint, wie jeder andere Beitrag auf meinem Blog auch.

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here