Archiv

Thai Salat-Dressing für einen Thai-Zucchininudeln-Salat mit Karotten und Kaki oder Mango, Glutenfrei, Low-carb

Thai Salat-Dressing + 2 Salat-Variationen

Dieses Thai Salat-Dressing habe ich gemacht weil ich finde, dass es sich hervorragend mit Wintergemüse und Gemüse mit hohem Wassergehalt kombinieren lässt. Deswegen bekommt Ihr auch gleich zwei Salat-Variationen mit dazu zum Aus- und Herumprobieren. Das Dressing ist leicht scharf, doch das gehört sich auch so bei Thai Food. Mit diesem Thai Salat-Dressing könnt Ihr Eure Kreativität ausleben Denn es lässt sich super kombinieren mit verschiedenen Kohlsorten: Rotkohl, Weißkohl, Spitzkohl oder Chinakohl. Oder noch besser, Ihr mischt sie alle durcheinander und packt noch etwas rote Paprika dazu. Ich kann mir auch Edamame, klein gehackte Brokkolistängel, dünn geschnittenen Bok Choy und Zuckerschoten, Mango oder Papaya vorstellen. Oben drauf würde ich dann noch geröstete Sesamkörner geben. Die Kombinationsmöglichkeiten sind wirklich unendlich. Meine Salat-Tipps für das Thai Salat-Dressing Ich stelle Euch hier zwei meiner Variationen, weil der liebste Schwabe und ich uneins waren, welcher Salat besser schmeckt. Mir hat der Zucchini-Salat mehr zugesagt wobei der Schwabe den knusprigen Kohlsalat favorisiert. Mich würde interessieren, welcher Salat Euch besser schmeckt. Oder noch besser, Ihr schickt mir einfach Eure eigene Kreation …

Thai Kürbis-Möhren-Suppe Rezept, vegan, low-fat, Butternusskürbis, Butternut-Kürbis

Thai Kürbis-Möhren-Suppe

Eine gute Thai Kürbis-Möhren-Suppe lässt sich so beschreiben: einfache Zutaten und super lecker! Das dies ein typisches Herbstgericht ist muss ich wohl nicht erst sagen. Und mit Butternusskürbis und Möhren habe ich natürlich zwei Zutaten, die auch noch ultra gesund sind. Ich habe auch keine Sahne, Butter oder sonstige Kalorienlieferanten dazu gegeben. Dafür gibt es den Thai-Touch mit roter Curry-Paste, Kokosöl und Ingwer. Ihr habt also zwei Trends in einem: Kürbis und Thai. Und natürlich ist die Suppe vegan, vegetarisch und glutenfrei! Butternusskürbis schmeckt einfach nur gut Butternusskürbis (Butternut-Kürbis) ist mein Lieblingskürbis zum Kochen. Klar könnt Ihr Kürbisse auch zum Schnitzen von Figuren verwenden. Doch ich mache lieber herzhafte Suppen damit, die in den ersten kalten Herbsttagen von innen wärmen. Und diese Thai Kürbis-Möhren-Suppe ist auch noch richtig scharf. Nicht super scharf, aber doch scharf. Das wärmt auf jeden Fall! Wenn Ihr den Kürbis im Ofen röstet bekommt Ihr einen leicht süßlichen Geschmack, der die Thai Kürbis-Möhren-Suppe so richtig lecker macht. Kürbis im Ofen rösten macht das Kochen viel leichter Ich kann Euch das Rösten …

Rotes Thai Curry mit Süßkartoffeln, vegetarisch, asiatisch, thailändisch

Rotes Thai Curry mit Süßkartoffeln und Erdnüssen

Direkt zum Rezept Rotes Thai Curry mit Süßkartoffeln ist für mich wie ein Stück vom Himmel auf dem Teller haben. Ich finde es ist ein gutes Zeichen, wenn man am nächsten Morgen das Gericht vom Vorabend schon zum Frühstück essen möchte. Kennt Ihr das auch? Süßkartoffeln passen perfekt in ein Curry. Und weil sie so lecker sind und auch extrem viele Nährstoffe und Vitamin A haben (mehr als Karotten), habe ich vor Kurzem einen Artikel über sie geschrieben. Damit ein Rotes Thai Curry mit Süßkartoffeln noch gesünder wird, habe ich Spinat hinein gegeben. Wenn Grünkohl-Saison ist, nehme ich gerne Grünkohl anstatt Spinat (viel Vitamin K). Bei Grünkohl müsst Ihr nur die Stängel abschneiden und ihn ein bisschen länger kochen. Ich würde sagen, er ist der beste Partner für Süßkartoffeln. Um ein Thai Curry zu machen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt es einfach oder sehr komplex machen. Zitronengras, etwas Ingwer, viel Knoblauch und jedes andere Gemüse, das Euch einfällt passen dazu. Wie wäre es zum Beispiel mit Linsen oder Kichererbsen? Es bleibt Euch …