Curry-Kokos-Linsensuppe mit Süßkartoffel Rezept

Diese Curry-Kokos-Linsensuppe ist sehr cremig, aromatisch, herzerwärmend und einfach lecker! Das Suppen-Rezept liefert viel Aroma durch das Garam Masala Curry und andere Gewürze. Außerdem gibt es noch Süßkartoffeln und Kokosmilch für eine perfekte cremige und samtige Konsistenz.

Curry-Kokos-Linsensuppe ist ein Eintopf-Gericht, das super einfach ist

Zuerst werden Zwiebel, Knoblauch und Ingwer sautiert bis alles weich ist. Dann kommen die Gewürze, die Linsen und zum Schluß die Süßkartoffel dazu. Ihr seht schon, dass wir es mit einer Gemüsesuppe zu tun haben. Ihr könnt die Süßkartoffel aber auch mit einem anderen Herbstgemüse ersetzen wie zum Beispiel Hokkaido oder Butternut Kürbis. Ich kann mir auch Karotten oder Pastinaken gut dazu vorstellen. Hauptsache es ist eine herzhafte Zutat.

Kokosmilch bringt noch mehr Geschmack und macht die Suppe cremig. Zusammen mit Gemüsebrühe (oder auch Hühnerbrühe wenn Ihr wollt) kommen noch andere leckere Aromen in diese Herbstsuppe. Doch am aromatischsten schmecken der frische Ingwer, das Tomatenmark (für Umami), der Kreuzkümmel, die Garam Masala Gewürzmischung und eine Prise Cayenne-Pfeffer. Die Curry-Kokos-Linsensuppe lässt sich also kurz mit cremig, voller feinster Aromen und lecker beschreiben. Ich empfehle Euch das einfache Rezept für entspannte Herbsttage.

Curry-Kokos-Linsensuppe mit Süßkartoffel Rezept

Ihr könnt auch gleich eine große Portion machen, denn Curry ist so ähnlich wie Chili, es schmeckt am nächsten Tag noch besser! Außerdem müsst Ihr am nächsten Tag die Suppe dann einfach nur noch aufwärmen. Einfacher gehts nicht!

Ich hoffe, dass Euch die Curry-Kokos-Linsensuppe genauso gut schmeckt wie mir. Denn sie ist:

sehr cremig
natürlich süß durch die Süßkartoffeln und die Kokosmilch
sättigend
würzig und aromatisch
und extrem lecker.

Die vegane Suppe ist ein richtiges Comfort Food, denn sie gibt Euch ein wohliges Gefühl. Das ist genau das richtige für die kalte Jahreszeit.

Curry-Kokos-Linsensuppe mit Süßkartoffel Rezept

Wenn Ihr noch mehr gesunde vegane Curry-Rezepte versuchen möchtet, dann empfehle ich Euch

Ihr könnt auch noch diese leckeren Linsensuppen-Rezepte ausprobieren:

Curry-Kokos-Linsensuppe mit Süßkartoffel Rezept
4.8 von 5 Bewertungen
Drucken

Curry-Kokos-Linsensuppe mit Süßkartoffel

Ein einfaches Rezept für eine cremige Curry-Kokos-Linsensuppe mit Kokosmilch, roten Linsen, Süßkartoffel und aromatischen Gewürzen. Die vegane Herbstsuppe ist ein richtiges Comfort Food. Das glutenfreie Rezept reicht für 4-6 Portionen.

Rezepttyp Suppe
Kategorie Indisch
Vorb. 10 Minuten
Kochen 35 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Portionen 6
Kalorien 354 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 3 EL Kokos-Öl
  • 2 Kleine gelbe Zwiebeln, klein gehackt
  • 4 Knoblauchzehen, klein gehackt
  • 1 EL Frischer Ingwer, geschält und gerieben
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 TL Garam Masala Gewürz
  • Eine Prise Cayenne-Pfeffer
  • 3/4 TL Meersalz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 200 g Rote Linsen
  • 350-400 g Süßkartoffel, geschält und klein gehackt (1 mittel große Süßkartoffel)
  • 750 ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
  • 125 ml Wasser
  • 400 ml Dose Bio-Kokosmilch
  • Limettensaft, frisch gepresst nach Geschmack
  • Koriander (oder Petersilie) und geröstete Kokos-Flocken (zum Garnieren)

Zubereitung

  1. In einem großen Schmortopf (Cocotte) (oder einem großen Suppentopf) das Kokos-Öl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer darin anbraten bis sie weich sind (ca. 4-5 Minuten). Tomatenmark, Kreuzkümmel, Garam Masala, Cayenne-Pfeffer dazu geben und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen.

  2. Eine Minute kochen lassen.
  3. Die Linsen, die Süßkartoffel und die Brühe dazu geben und zum leichten Kochen bringen. Den Herd auf niedrige Stufe stellen und teilweise abgedeckt kochen lassen bis die Süßkartoffel weich ist (ca. 30 Minuten). Die Kokosmilch zum Schluß dazu geben so dass sie warm wird und frischen Limettensaft nach Geschmack einrühren (siehe auch Tipps).

  4. Mit einem Pürierstab die Suppe pürieren bis die Suppe cremig ist (oder auch in einem Mixer Löffel für Löffel und mit einem Loch im Deckel pürieren). Nach Geschmack mit Salz nachwürzen.
  5. Mit frischem Koriander und gerösteten Kokos-Flocken garnieren. Heiß mit Limetten-Schnitten dazu servieren.

Tipps

  • Ich empfehle Euch den Saft von 1/2 Limette in die Suppe zu geben und noch extra Limetten-Schnitten zu decken, so dass jeder noch individuell Limettensaft nach Geschmack in die Suppe geben kann.
  • Die Suppe kann zugedeckt im Kühlschrank bis zu einer Woche aufbewahrt werden. Aufgewärmt schmeckt sie fast noch besser.
  • Ich empfehle Euch Garam Masala von Lebensbaum. Ihr bekommt die indische Gewürzmischung in jedem Bio-Laden (unbezahlte Werbung).
  • Und falls Ihr noch keinen Pürierstab habt, empfehle ich Euch diesen hier (unbezahlte Werbung): Bosch Stabmixer

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für die Curry-Kokos-Linsensuppe geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here