Grünkohlsalat mit Orangen & Kokosnuss

Dieser Grünkohlsalat mit Orangen bekommt mit den Kokosflocken ein tropisches Flair ohne den bodenständigen Kohlgeschmack zu verlieren. Und die Orange ist ein erfrischender Bonus in diesem Wintersalat, der zusätzlich durch das geröstete Sesamöl noch einen asiatischen Touch bekommt. Ihr könnt auch noch geräucherten Tofu dazu geben, damit der nährstoffreiche Salat auch als Hauptgericht serviert werden kann.

Woher die Inspiration für diesen Grünkohlsalat mit Orangen und Kokosnuss kam

Dieses Salatrezept ist eine Adaption eines Salates, den eine gute Freundin von mir vom Blog „An Endless Meal“ gemacht hat. Meine Version sieht noch Valencia Orangen, einen Mix aus Grünkohl, rotem russischem Kohl und Schwarzkohl vor. Dazu habe ich noch rote Zwiebeln, geräucherten Tofu und ein Dressing aus frisch gepresstem Orangensaft, geröstetem Sesamöl, Ahornsirup und japanischem Reisweinessig gemacht. Und ähnlich wie in der Vorlage gibt es die gerösteten Kokosflocken und Sesamsamen. Dieser leckere Wintersalat begeistert auch mit seinem strahlenden Farben und verkürzt damit die Wartezeit bis zum nächsten Sommer.

Vorbereitungsschritte Grünkohlsalat

Grünkohlsalat mit Orangen & Kokosnuss

So könnt Ihr dieses Salatrezept variieren

  • Den Kohl mit den Händen massieren und die Hälfte davon im Ofen bei 180°C rösten (10-12 Minuten). Damit bekommt der Salat noch eine knusprige Note. Ich finde, gerösteter Kohl ist für einen Salat eine super Ergänzung.
  • Versucht mal nur Schwarzkohl statt einem Mix aus mehreren Kohlsorten. Er ist zarter, milder und süßer, als normaler Kohl.
  • Ihr könnt ein paar Tropfen Apfelessig für etwas Säure dazu geben. Oder Ihr versucht ein asiatisches Dressing wie in diesem Schwarzkohl-Salat asiatische Art mit Reis und Tofu Rezept.
  • Ein paar Stücke Avocado in einem Salat sind immer eine gute Variante.
  • Statt Orange könnt Ihr Mango und etwas frisch gepressten Limettensaft versuchen.
  • Den Tofu könnt Ihr weglassen und stattdessen Lachs oder Hähnchen nehmen.

Grünkohlsalat mit Orangen & Kokosnuss

Habt Ihr Lust auf mehr Schwarzkohl oder Grünkohlrezepte?

Dann empfehle ich Euch eins dieser leckeren Rezepte:

Grünkohlsalat mit Orangen & Kokosnuss
4.34 von 3 Bewertungen
Print

Grünkohlsalat mit Orangen & Kokosnuss

Ein einfaches Rezept für Grünkohlsalat mit Orangen und Kokosnuss mit einen leichten und leckeren asiatischen Touch. Ein perfekter Wintersalat voller Nährstoffe.

Rezepttyp Beilage, Salat
Kategorie Asiatisch
Vorb. 20 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Gesamt 25 Minuten
Portionen 4
Kalorien 338 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für den Salat:

  • 1 Bund Schwarzkohl, Grünkohl oder ein Mix, die Stängel entfernt und in bissfertige Stücke reißen (250-300 g Bund, 150 g küchenfertig)
  • 1 EL Olivenöl zum Massieren der Blätter
  • Meersalz, nach Geschmack
  • 15 g Ungesüßte Kokosflocken, leicht geröstet
  • 2 Orangen, geschält und segmentiert (z.B. Valencia, Navel oder Cara Cara)
  • 1 Kleine rote Zwiebel, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten
  • 200 g Gerauchter Tofu, in Würfel geschnitten (z.B. Sesam-Mandel gerauchter Tofu)
  • 2 EL Geröstete Sesamsamen

Für das Dressing:

  • Saft der Orangensegmente (4 EL oder mehr)
  • 2 TL Geröstetes Sesamöl
  • 2 TL Ahornsirup
  • 2 EL Ungewürzter Reisessig (japanisch)
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Den Kohl in eine große Salatschüssel geben und mit Olivenöl beträufeln und einer Prise Salz würzen. Mit den Händen die Blätter massieren bis sie weich sind (3-5 Minuten). Zur Seite stellen.
  2. Die Kokosflocken in einer mittelgroßen trockenen Pfanne auf mittlerer Stufe rösten. Ein bis zweimal wenden und rösten bis sie goldbraun sind (ca. 5 Minuten). Auf einen kleinen Teller geben.
  3. Mit einem Gemüseschäler die Schale der Orange inklusive der weißen Haut darunter entfernen (Achtung: Nicht zu viel Fleisch mit entfernen). Die Orange segmentieren und dabei den austretenden Saft in einer Schüssel auffangen. Aus den Schalenresten den Saft in die Schale auspressen. Die Zutaten (Sesamöl, Ahornsirup, Reisweinessig) in die Schale mit dem Orangensaft geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermischen.
  4. Das Dressing über den Kohl geben und gleichmäßig verteilen. Die Zutaten (Orangensegmente, rote Zwiebel, geräucherter Tofu, Kokosflocken, Sesamsamen) dazu geben und wieder vermischen. Fertig zum Servieren.
  5. Enjoy!

Tipps

  • Ich nehme ungewürzten japanischen Reisessig von OTAFUKU (unbezahlte Werbung!). Dieser Reisessig ist auch zur Zubereitung von Sushi-Reis sehr gut geeignet. Ihr bekommt ihn im Asia-Laden oder online.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Grünkohlsalat mit Orangen & Kokosnuss geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein