Beilage mit Ofen gerösteter Rosenkohl mit Balsamico-Creme und Bauchspeck Rezept

Jetzt ist genau die richtige Jahreszeit für ein Rosenkohl-Rezept. Dieses Mal ist es im Ofen gerösteter Rosenkohl.

Dazu gibt es noch geräucherten Schweinebauch und Balsami-Creme. Der Schweinebauch ist ein Friedensangebot, um auch Fleischliebhaber zu Rosenkohl-Fans zu machen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass etwas Räucherspeck, Parmaschinken oder eben Schweinebauch schon so manchen überzeugten Fleischfan zum Gemüse gebracht hat. Von wegen „Fleisch ist mein Gemüse“. Außer natürlich meine vegetarischen und veganen Freunde. Aber die will ich ja von nichts überzeugen. Wir sind schon in vielen Dingen auf der gleichen Linie. Auch wenn ich als Flexetarier hin und wieder vom Weg abweiche.

Beilage mit Ofen gerösteter Rosenkohl mit Balsamico-Creme und Bauchspeck Rezept

Flexetarier werden das Rezept für im Ofen gerösteter Rosenkohl mit Balsamico-Creme lieben

Dieses Rezept ist ein typisches Beispiel für ein flexetarisches Gericht. Der Flexetarier-Trend ist ja voll im Kommen. Und ich kann Euch sagen, dass im Ofen gerösteter Rosenkohl durch die Karamelisierung ein echtes Erlebnis ist. Und wenn Ihr dann noch darauf achtet, dass der Schweinebauch aus einer Bio-Zucht kommt, wird Euch die Qualität von diesem Gericht überzeugen.

Beilage mit Ofen gerösteter Rosenkohl mit Balsamico-Creme und Bauchspeck Rezept

Beilage mit Ofen gerösteter Rosenkohl mit Balsamico-Creme und Bauchspeck Rezept

Rosenkohl im Ofen zu rösten geht super einfach

Die erste Regel für einen perfekt gebackenen Rosenkohl ist ein richtig heißer Ofen. Deswegen müßt Ihr ihn vorheizen. Die Zeit könnt Ihr sinnvoll für die Vorbereitung des Rosenkohls nützen. Alle gelben und braunen Blätter solltet Ihr abschneiden. Und auch das hölzerne Ende der Röschen muß weg. Dann halbiert Ihr sie, so dass der Stängel die meisten Blätter noch zusammenhält. Doch auch die Blätter die abfallen könnt Ihr aufbewahren und im Ofen rösten. Sie schmecken extrem gut, wenn sie leicht knusprig sind. Dann verteilt Ihr etwas Öl und Salz darüber bevor Ihr die Rosenkohlröschen mit der Schnittseite nach unten auf ein Backblech legt. So werden die äußeren Blätter auch knusprig und karamelisieren während des Röstens. Das Ergebnis ist wahnsinnig lecker!

Beilage mit Ofen gerösteter Rosenkohl mit Balsamico-Creme und Bauchspeck Rezept
5 von 2 Bewertungen
Drucken

Im Ofen gerösteter Rosenkohl mit Balsamico-Creme und Schweinebauch

Ein einfaches und schnell gemachtes Rezept für im Ofen gerösteter Rosenkohl mit Balsamico-Creme und geräuchertem Schweinebauch. Es ist die perfekte Beilage für ein Weihnachtsessen und kann auch einfach für Veganer und Vegetarier angepasst werden.
Rezepttyp Beilage
Kategorie Landhausküche, Weihnachten
Vorb. 5 Minuten
Kochen 25 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Portionen 4
Kalorien 201 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 500 g Rosenkohl, geputzt und halbiert
  • 100 g Schweinebauch geräuchert (am besten Bio), in kleine Würfel geschnitten
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • Eine großzügige Prise Meersalz
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 1 EL Balsamico-Creme (Crema con Aceto Balsamico die Modena) oder auch mehr nach Geschmack

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


  2. Den Rosenkohl und abgefallene Blätter auf das Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln. Danach mit Salz und Pfeffer würzen. Dann wenden, damit alles gut bedeckt ist und zum Schluß die Rosenkohlhälften mit der Schnittseite nach unten hinlegen.


  3. Nun die Schweinebauchwürfel darüber verteilen.


  4. Jetzt alles in den vorgeheizten Ofen schieben und so lange rösten bis der Rosenkohl außen goldbraun und knusprig und innen noch fest ist (ca. 20-25 Minuten).


  5. Nun das Blech aus dem Ofen nehmen und sofort die Balsamico-Creme darüber verteilen und gut vermengen. Danach auf Teller geben und sofort servieren.


  6. Enjoy!


Tipps

Rosenkohl putzen: Rosenkohl waschen und ggf. die äußeren welken oder trockenen Blätter entfernen. Die Enden vom Strunk dünn abschneiden. Fertig!

Sollte etwas übrig bleiben, könnt ihr die Reste 4-5 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Variationen für im Ofen gerösteter Rosenkohl mit Balsamico-Creme

Für Veganer: dann lasst Ihr einfach den geräucherten Schweinebauch weg. Der geröstete Rosenkohl schmeckt auch für sich sehr gut und ist für Veganer und Vegetarier ein Leckerbissen. Ihr könnt noch ein paar geröstete Haselnüsse für den extra Crunch dazu geben. Oder Ihr serviert ihn zusammen mit einem Körner- oder grünen Salat.

Für Fleischfans: Ihr könnt den den Schweinbauch mit Pancetta oder Räucherschinken tauschen.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für im Ofen gerösteter Rosenkohl mit Balsamico-Creme geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Zurück zum Beitrag

Beilage mit Ofen gerösteter Rosenkohl mit Balsamico-Creme und Bauchspeck Rezept

4 Kommentare

  1. Hallo Elle,

    ..ich sag’s mal einfach: Fantastisch 😉

    Wir haben uns nur mit dem passenden Beiwerk schwer getan. Wir hatten putensteaks Asiatisch gewürzt aus der Pfanne. Sogar die sind dem Geschmack der Rosenkohl Pfanne unterlegen gewesen…. nun sind wir am planen was das nächste mal passen wäre…

    …aber super lecker. Danke schön

    Lothar und Andrea

  2. Dieses Rezept habe ich seit dem Erscheinen schon 3mal gemacht!!! Sowohl mit Prosciutto als auch mit klassischem Speck. Was halt gerade da war. Balsamico Creme war leider nicht da, so musste der Honigessen herhalten:)-
    Danke für diesen Tipp, den Rosenkohl im Rohr zu machen! Das schmeckt viel viel besser als gedünstet oder gekocht!

    • Wow! Wenn Du es schon 3mal gemacht hast, scheint es Dir wirklich gut zu schmecken. Da geht es Dir wie mir :-). Danke Dir auch für den Tipp. Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here