Kürbis im Ofen geröstet mit Bulgur, frischen Kräutern, Mandeln, Granatapfelkernen und Feta-Käse Rezept

Kürbis im Ofen geröstet ist ein SUPER leckeres Kürbis-Rezept, mit dem Ihr viel Spaß haben werdet. Denn zum einen punktet das Gericht mit im Ofen geröstetem Kürbis, der mit Ingwer, Knoblauch, frischen Chili-Schoten, Koriander und etwas Honig (oder Ahorn-Sirup für Veganer) präpariert ist. Als Kürbissorte habe ich mich für meinen Liebling, den Hokkaido-Kürbis entschieden. Und dazu kommt noch ein Bulgur-Salat mit Zitrone, frischem Koriander, Minze, gerösteten Mandeln, Granatapfelkernen und krümeligem Feta-Käse. Wenn das nicht lecker ist, weiß ich auch nicht mehr! Außerdem ist dieses Kürbis-Gericht mit vielen Farben auch was fürs Auge. Ein weiter Vorteil ist, dass Ihr Reste auch noch gut am nächsten Tag essen könnt.

Werbung 

Kürbis im Ofen geröstet schmeckt super mit Feta-Käse

Die Kombination von Hokkaido-Kürbis und Feta-Käse ist wirklich klasse. Wenn Ihr die beiden Zutaten röstet habt Ihr schon ein fertiges Gericht. Das hat mich auch zu diesem Rezept für Kürbis im Ofen inspiriert. Es kommen jetzt halt noch ein paar Zutaten dazu. Zum Beispiel Mandeln, Petersilie und Chili-Schoten. Ihr könnt natürlich auch den Feta weglassen. Aber ich würde das nicht empfehlen. Auch wenn der liebste Schwabe die Version ohne Feta lieber mochte. Der Kompromiss wäre dann, den Feta-Käse extra zu servieren. Dann habt Ihr beide Versionen.

Kürbis im Ofen geröstet mit Bulgur, frischen Kräutern, Mandeln, Granatapfelkernen und Feta-Käse Rezept

Kürbis im Ofen geröstet mit Bulgur, frischen Kräutern, Mandeln, Granatapfelkernen und Feta-Käse Rezept

Was ist Hokkaido-Kürbis?

Der Name stammt von einer japanischen Insel. Der Kürbis wird in Europa erst seit 20 Jahren angebaut und ist seitdem auf der Beliebtheits-Liste ganz oben. Die anderen Kürbissorten sind nicht so fest und das leckere orange-rote Fleisch des Hokkaido-Kürbis enthält sehr viele Nährstoffe. Das liegt daran, dass dieser Kürbis weniger Wasser enthält als andere Kürbisse. Schön ist auch, dass er fettärmer ist und damit im Herbst für Figur bewusste Köche gerade richtig ist. Die Farbe verrät auch schon, dass Ihr viel Beta Carotine bekommt. Das braucht der Körper, um Vitamin A umzuwandeln und damit tut Ihr Eurer Haut, natürlich den Augen und den Haaren etwas Gutes. Und da die Haut des Hokkaido auch gegessen werden kann bekommt Ihr damit noch mehr Beta-Carotine als von anderen Kürbissorten.

Kürbis im Ofen geröstet mit Bulgur, frischen Kräutern, Mandeln, Granatapfelkernen und Feta-Käse Rezept

Wollt Ihr noch mehr Kürbis-Rezepte?

Dann schaut Euch am besten meine Seite für Kürbis-Rezepte an. Dort findet Ihr noch mehr Rezepte für im Ofen gerösteten Kürbis, Salate und Suppen. Oder wie wäre es gleich mit diesen leckeren Rezepten:

Und wenn Ihr auf der Suche nach einem leckerem Rezept für Kürbis-Brot seid, dann versucht mal das hier: Walnuss-Dattel-Brot mit Hokkaido Kürbis (vegan + glutenfrei)

Kürbis im Ofen geröstet mit Bulgur, frischen Kräutern, Mandeln, Granatapfelkernen und Feta-Käse Rezept
4.89 von 9 Bewertungen
Drucken

Ingwer Chili Kürbis im Ofen geröstet mit Bulgur-Salat

Ein tolles Rezept für einen farbenfrohen Herbst-Salat mit Kürbis im Ofen geröstet zusammen mit Bulgur, frischen Kräutern, Mandeln, Granatapfelkernen und Feta-Käse. Der Kürbis-Salat kann auch noch gut am nächsten Tag gegessen werden und ohne Feta passt ist er auch gut für eine vegane Ernährung. Das Rezept reicht für 4 Portionen als Hauptgericht oder für mehr als Beilage.

Rezepttyp Salat
Kategorie Mediterrane Küche
Vorb. 15 Minuten
Kochen 30 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Portionen 4
Kalorien 462 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 1,3 kg Hokkaido Kürbis, die Enden abgeschnitten, entkernt und in gleich große Stücke geschnitten mit 2-3 cm Breite.
  • 1 EL Frischer Ingwer, geschält und gerieben
  • 2 Frische rote Chilischoten, entkernt, die Membran-Häute entfernt und klein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 2,5 EL Olivenöl
  • 2 EL Honig (Veganer können Ahorn-Sirup nehmen)
  • 1 TL Gemahlener Koriander
  • Feines Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 200 g Bulgur
  • 1 Kleine rote Zwiebel, klein gehackt
  • Saft von 1 großen Zitrone (oder mehr nach Geschmack)
  • Ein kleiner Bund frischer Koriander, klein gehackt
  • Eine Hand voll Minz-Blätter klein gehackt
  • 4 EL Mandelsplitter, leicht geröstet (ca. 30 g)
  • Körner von 1/2 Granatapfel
  • Gekrümelter Feta-Käse, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. In einer großen Schüssel diese Zutaten vermischen: Kürbis-Stücke, Ingwer, Chilischoten, Knoblauch, Olivenöl, Honig und gemahlenen Koriander. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermischen. Alles auf das vorbereitete Backblech geben und im Ofen rösten bis der Kürbis golden und weich ist (ca. 25-30 Minuten). Nach der Hälfte der Zeit die Kürbis-Stücke wenden. Aus dem Ofen nehmen und zur Seite stellen (lauwarm abkühlen lassen).

  3. In der Zwischenzeit den Bulgur entsprechend der Packungsanleitung in Wasser kochen. Das übrige Wasser nach dem Kochen abschütten und den Bulgur in eine große Servierschüssel zum Abkühlen geben solange der Kürbis im Ofen geröstet wird.
  4. Den leicht abgekühlten Kürbis in die Schüssel mit dem Bulgur geben (zusammen mit Chilischoten, Ingwer und Öl vom Backblech).

  5. Den Zitronensaft darüber geben und die Kräuter, die Hälfte der gerösteten Mandelsplitter und die Hälfte der Granatapfelkerne dazu geben. Gut vermischen und nach Geschmack würzen. Die restlichen Mandelsplitter und Granatapfelkerne darüber verteilen. Mit Feta-Käse garnieren oder extra servieren (ich finde ja Feta-Käse macht das Ganze richtig lecker!). Auf Zimmertemperatur servieren. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr dieses Gericht aber auch warm genießen.

  6. Enjoy!

Tipps

  • Damit das Rezept glutenfrei wird könnt Ihr den Bulgur mit Quinoa oder Hirse ersetzen.
  • Um das Rezept vegan zu bekommen könnt Ihr den Honig mit Ahorn-Sirup ersetzen und den Feta-Käse weglassen.

Ihr könnt übrigens die Hokkaido Kürbis-Schale ohne Probleme essen.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Ingwer Chili Kürbis im Ofen geröstet mit Bulgur-Salat geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here