Marokkanischer Blumenkohl mit Linsen & Yoghurt Dressing

Mein Rezept für marokkanischer Blumenkohl mit Linsen ist eine leckere Kombination aus Blumenkohl mit Ras el Hanout, der im Ofen gebacken und dann mit grünen Linsen, gerösteten Mandeln, Kokos und Granatapfelkernen vermischt wird. Und oben drauf kommt ein Dressing aus Zitrone, Joghurt und Kräuter. Der orientalische Blumenkohlsalat mit Linsen ist voller pflanzlicher Proteine und Ballaststoffe. Ihr könnt den herzhaften Salat warm oder auf Zimmertemperatur servieren.

Ein orientalischer Blumenkohlsalat mit Linsen der für Abwechslung sorgt

Mir schmeckt dieses vegetarische Essen so gut, weil es sehr abwechslungsreich mit Aromen und Texturen spielt. Vor allem das wärmende Ras el Hanout (eine traditionelle Gewürzmischung aus Marokko) begeistert mich in diesem Blumenkohl Linsen Salat. Dazu kommen knusprige geröstete Mandeln und ein süßer Geschmack der Granatapfelkerne. Ergänzend schmeckt das Zitrone-Kräuter-Joghurt-Dressing leicht säuerlich. Damit nicht genug. Eine erdige Basis liefern die Linsen, die damit das Aroma-Feuerwerk gut ausbalancieren. Irgendwie sind die besten Salate diejenigen, die ein bißchen von allem drin haben.

Ras el hanout geröstete Blumenkohl

Mein marokkanischer Blumenkohl mit Linsen kommt mit wenig Zutaten aus

Doch diese Zutaten haben es in sich. Hier erzähle ich Euch warum.

Blumenkohl – Ihr braucht für dieses Rezept einen mittelgroßen Blumenkohlkopf. Wenn er sehr groß ist, könnt Ihr etwas mehr Ras el Hanout und einen extra Spritzer Olivenöl dazu geben. Auf jeden Fall sollte der Blumenkohl frisch und fest sein.

Linsen – Ich koche am liebsten mit frischen Linsen. Am besten sind grüne oder schwarze Linsen. Am liebsten habe ich die französischen grünen Puy Linsen. Sie behalten, wie die schwarzen Linsen ihre Form wenn sie gekocht werden. Linsen und Blumenkohl passen sehr gut zusammen. Doch wenn Ihr wollt, könnt Ihr auch Kichererbsen nehmen.

Gewürze – Ras el Hanout und eine Prise Cayennepfeffer geben dem Gericht Tiefe und wärmende Aromen für ein orientalisches Gefühl. Wenn Ihr wärmende und herzhafte Aromen mögt, wird Euch diese marokkanische Gewürzmischung gut schmecken.

Nüsse – Nüsse geben diesem Gericht noch die wichtige knackige Note. Ich empfehle euch geröstete Mandeln. Aber Haselnüsse oder Pinienkerne passen auch gut.

Kokos-Chips (ungesüßt)- Die Chips sorgen für etwas Exotik im Salat.

Granatapfelkerne – Damit bekommt der Salat eine süß-säuerliche Note, die die erdigen Aromen und den würzigen Blumenkohl sehr gut ergänzen.

Zitronen-Joghurt-Dressing – Ich mag dieses säuerliche, cremige und frische Dressing mit den frischen Kräutern. Ich habe frischen Koriander und Minze genommen. Doch Ihr könnt auch glatte Petersilie statt dem Koriander nehmen.

Marokkanischer Blumenkohl mit Linsen & Yoghurt Dressing

Marokkanischer Blumenkohl mit Linsen & Yoghurt Dressing

So wird der orientalische Blumenkohlsalat zu einem veganen Rezept

Wenn Ihr es vegan möchtet, könnt Ihr den griechischen Joghurt mit natürlichem Kokos-Joghurt ersetzen. Dann solltet Ihr statt Zitronensaft lieber Lemonensaft verwenden. Das Dressing ist dann ein bisschen weniger auffällig im Geschmack und es bekommt ein leichtes Kokos-Aroma. Das schmeckt auch sehr gut!

Habt Ihr Lust auf mehr marokkanische Rezepte?

Dann empfehle ich Euch eins dieser leckeren Rezepte:

Marokkanischer Blumenkohl mit Linsen & Yoghurt Dressing
3.42 von 12 Bewertungen
Print

Marokkanischer Blumenkohl mit Linsen & Yoghurt Dressing

Ein einfaches Rezept für marokkanischer Blumenkohl mit Ras el Hanout im Ofen geröstet. Dazu kommen Linsen, Mandeln, Kokos und Granatapfelkerne mit einem Zitronen-Joghurt -Kräuter- Dressing.
Rezepttyp Beilage, Hauptgericht, Salat
Kategorie nordafrikanischen Küche, Orientalisch
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Portionen 4
Kalorien 423 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 1 Mittelgroßer Blumenkohlkopf, in kleine Röschen geschnitten
  • 4 EL Olivenöl, aufgeteilt
  • 1,5 EL Ras el Hanout
  • Eine Prise Cayennepfeffer
  • 150 g Französische grüne Puy Linsen
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Eine große Hand voll geröstete Mandeln, grob gehackt (30 g)
  • 2 EL Geröstete Kokos-Chips (ungesüßt)
  • Kerne von 1/2 Granatapfel

Für das Dressing:

  • 225 g Griechischer Natur-Joghurt (oder Skyr)
  • Fein geriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
  • 2,5 EL Frisch gepresster Zitronensaft, oder nach Geschmack
  • 1 Große Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 3 EL Frische Minze, klein gehackt
  • 3 EL Frische Korianderblätter, klein gehackt + etwas mehr zum Garnieren
  • Eine Prise Meersalz

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C (180°C Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. In einem großen Topf die Linsen in 750 ml Wasser auf mittlerer Stufe zum Kochen bringen. Den Herd auf mittlere bis kleine Stufe stellen und weiter kochen bis die Linsen durch aber noch fest (al dente) sind (20-25 Minuten oder nach Packungsanleitung).

  3. In der Zwischenzeit in einer mittelgroßen Schüssel den Blumenkohl mit 3 EL Olivenöl, Ras el Hanout und Cayennepfeffer gut vermischen. Die Röschen auf dem vorbereiteten Backblech mit etwas Abstand zueinander auslegen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Den Blumenkohl im Ofen rösten. Nach ca. 15 Minuten die Röschen wenden, damit alles gleichmäßig gebacken wird. Im Ofen weiter rösten bis der Blumenkohl leicht braun ist (insgesamt 25-30 Minuten).
  5. In der Zwischenzeit das Dressing zubereiten. In einer kleinen Schüssel die Dressing-Zutaten (Joghurt, Zitronenschale, Zitronensaft, Knoblauch, Kräuter, Salz) gut vermischen.
  6. In einer großen Servierschüssel den gerösteten Blumenkohl, die Linsen, den restlichen EL Olivenöl, Mandeln, Kokos-Chips und Granatapfelkerne vermischen. Etwas von dem Joghurt-Dressing und ein paar Korianderblätter darüber verteilen. Das übrige Joghurt-Dressing extra servieren.

  7. Warm oder auf Zimmertemperatur servieren.
  8. Enjoy!

Tipps

  • Für dieses Rezept empfehle ich Ras El Hanout von Lebensbaum vom Bio-Laden geholt (keine bezahlte Werbung!).
  • Ihr könnt den Salat auch gut noch am nächsten Tag essen. Dann sollte das Dressing nicht auf den Salat kommen, bis Ihr ihn serviert.
  • Wenn Ihr es vegan mögt nehmt Ihr statt griechischem Joghurt einen Kokos Joghurt und statt Zitronensaft Limettensaft.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Elle Republic Kochbuch mit 65 Lieblingsrezepte nach Saison. Jetzt bei AMAZON!

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Marokkanischer Blumenkohl mit Linsen & Yoghurt Dressing geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein