Pilzragout mit gemischten Pilzen

Dieses Rezept für ein Pilzragout mit gemischten Pilzen ist das ultimative Gericht für Pilzfans. Mit den karamellisierten Zwiebeln und einer Mischung aus langsam in einer aromatischen Cherry-Tomaten-Sauce gekochten Pilzen bekommt es einen herzhaften und reichhaltigen Geschmack. Dieses vegetarische Ragout ergibt eine herzhafte pflanzliche Sauce, die Ihr auch für Pasta, Kartoffeln, Gnocchi, Polenta und viele andere Zutaten verwenden könnt.

Mehr Aroma durch langsames Kochen

Durch das langsame Kochen karamellisieren die Zwiebeln und bekommen ein süßes und herzhaftes Aroma, das eine ansonsten simple Tomatensauce veredelt. Zusammen mit trockenen Steinpilzen und einer Mischung aus gebratenen Pilzen wird alles zusammen langsam in einer Cherry-Tomaten-Sauce aus Rotwein, geräucherter Paprika und Cayennepfeffer gekocht. Durch die Pilze bekommt Ihr noch einen köstlichen Umami-Geschmack dazu. Obwohl dieses Rezept etwas mehr Zeit zum Kochen braucht, ist das gut investierte Zeit, denn Euch erwartet dann ein leckeres Abendessen. Und da Ihr zum Kochen sowieso ein halbes Glas Rotwein braucht, könnt Ihr Euch gleich ein Glas mit einschenken und schon während des Kochens den Abend genießen.

gebratene Zwiebeln

Gemischte Pilze gebraten

Pilz Ragu (Ragout) im Topf

Pilzragout mit gemischten Pilzen

Diese Pilze empfehle ich Euch für das gemischte Pilzragout

Ich mag gerne trockene Steinpilze, da sie der perfekte Fleischersatz sind und jeder Sauce ein tiefes Aroma geben. Bei den frischen Pilzen nehme ich gerne einen Mix aus mindestens drei Pilzsorten. Ihr könnt da frei auswählen und Eure Lieblingspilze verwenden. Hier eine kleine Auswahl:

Braune Champignons

Sie geben dem Gericht ein tiefes und herzhaftes Aroma, das weiße Champignons nicht schaffen, da sie sehr mild im Geschmack sind.

Portabello Pilze

Das ist eine Variante des braunen Champignons, die größer sind als herkömmliche braune Champignons, da sie älter sind. Sie haben ein starkes Umami-Aroma und einen erdigen Geschmack, der für vegetarische und vegane Saucen immer gut das Fleisch ersetzt.

Kräuterseitling

Sie gehören zu meinen Lieblingen. Das liegt an ihrem leicht nussigen und erdigen Aroma. Und auch sie haben einen starken Umami-Geschmack.

Austernpilz (Austernseitling)

Sie gehören zur gleichen Familie wie die Kräuterseitlinge. Aber sie sind milder im Geschmack. Falls Ihr sie nicht bekommt, könnt Ihr Kräuterseitling nehmen.

Shiitake Pilze

Noch so ein Umami-Lieferant, der herzhaft und nach Fleisch schmeckt. Dazu ist er noch etwas butterig im Geschmack.

Pilzragout mit gemischten Pilzen und Tomatensauce

So könnt Ihr das Rezept für gemischtes Pilzragout variieren

Dieses Pilzragout ist vielseitig einsetzbar. Deswegen mag ich es auch so gerne. Ihr könnt zum Beispiel Grünkohl, Karotten oder Kartoffeln dazu geben. Oder, wer wie ich auf Auberginen steht, kann auch die dazu machen. Ich würde sie etwas schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Schälen mag ich besonders, da dann die Aromen noch besser in Erscheinung treten. Ihr könnt die Sauce auch noch etwas länger kochen als angegeben, damit sich die Aromen noch intensiver entwickeln. Und wenn Ihr einen Dutch Oven habt, könnt Ihr auch den in den Ofen schieben und die Sauce damit langsam kochen.

Pilzragout mit gemischten Pilzen und Tomatensauce

Habt Ihr Lust auf mehr leckere Pilzrezepte?

Dann empfehle ich Euch diese köstlichen Rezepte:

Pilzragout mit gemischten Pilzen
5 von 2 Bewertungen
Print

Pilzragout mit gemischten Pilzen

Ein langsam gekochtes Pilzragout mit gemischten Pilzen wie braune Champignons und karamellisierte Zwiebeln, die in einer herzhaften Cherry-Tomaten-Sauce ein tiefes Aroma entfalten. Ein köstliches vegetarisches Essen, das mit Pasta, Kartoffeln, Gnocchi oder Polenta serviert werden kann.

Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Italienische Klassiker
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunde 45 Minuten
Gesamt 2 Stunden
Portionen 6
Kalorien 268 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 15 g Trockene Steinpilze
  • 2 EL Ungesalzene Butter
  • 5 EL Natives Olivenöl extra, aufgeteilt
  • 3 Mittelgroße gelbe Zwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten (ca. 350 g)
  • 2 Schalotten, in dünne Scheiben geschnitten
  • 4 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
  • 750 g Gemischte Pilze (z.B. Champignons, Kräuterseitling, Austernpilz, Shiitake)
  • 1,5 EL Tomatenmark
  • 1 TL Geräucherte Paprika
  • 1/4 TL Cayennepfeffer (oder nach Geschmack)
  • 5 Zweige frischer Thymian
  • 100 ml Trockener Rotwein
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 x 400 g Dose Cherry-Tomaten (z.B. von der Marke Mutti)
  • 1/2 Kleiner Bund glatte Petersilie, grob gehackt

Zum Servieren:

  • Pasta, Kartoffeln, Gnocchi, Polenta oder eine andere Zutat Eurer Wahl
  • Frisch geriebener Parmesankäse (optional)

Zubereitung

  1. In einer kleinen Schüssel die trockenen Steinpilze mit 125 ml kochendem Wasser übergießen und im Wasser stehen lassen (mindestens 20 Minuten).
  2. In der Zwischenzeit die Butter und 2 EL Olivenöl in einem großen schweren Topf oder einem Dutch Oven auf mittlerer Stufe erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist. Die Zwiebeln und den Knoblauch dazu geben und kochen bis alles zart und tief goldbraun ist (30-35 Minuten, ab und zu umrühren). Achtung: Vom Herd nehmen wenn die Zwiebeln zu trocken werden!

  3. Während die Zwiebeln kochen, die Pilze in mehreren Schüben braten: 1 EL Olivenöl in einer großen schweren Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und zwei Hände voll Pilze darin braten bis sie goldbraun und durch sind (ca. 5-7 Minuten). Die gebratenen Pilze auf einen Teller geben und mit den restlichen Pilzen so weiter machen.
  4. Die Zutaten (Tomatenmark, geräucherte Paprika, Cayennepfeffer) in den Topf mit den Zwiebeln geben und umrühren (1 Minute). Die gebratenen Pilze und Thymianzweige dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Den Herd auf mittlere bis hohe Stufe stellen und den Wein dazu geben. Weiter kochen lassen (2 Minuten). Die Zutaten (Gemüsebrühe, Lorbeerblatt, eingelegte Steinpilze mitsamt dem aufgesogenen Wasser, dass Ihr durch ein feines Sieb gießt, Tomaten und 125 ml Wasser) dazu geben.

  6. Alles zum Kochen bringen und zugedeckt auf kleiner Stufe köcheln lassen (60 Minuten, alle 15 Minuten umrühren). Nach 30 Minuten nur noch teilweise zugedeckt kochen lassen, so dass die Sauce verdunsten und andicken kann. Thymianzweige und Lorbeerblätter herausnehmen und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

  7. Zum Servieren die Petersilie in die Sauce geben und umrühren.
  8. Auf Pasta oder einer andere Zutat Eurer Wahl servieren und geriebenen Parmesan darüber verteilen (optional).
  9. Enjoy!

Tipps

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für das Pilzragout mit gemischten Pilzen geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein