Rotes Linsen Dal (Indisches Veganes Curry)

Dieses rote Linsen Dal Rezept ist ein vegetarisches Essen, das in nur 35 Minuten gekocht ist. Für das leckere vegane Gericht habe ich eine Gewürzmischung aus Koriander, Kreuzkümmel, Garam Masala, Paprika und Kurkuma verwendet. Und für noch mehr Aroma sorgen Kokos und Tomaten. Die gesunde Kreuzung aus Suppe und einem Curry ist sättigend und voller Proteine. Dazu wird noch geröstetes Gemüse (Karotten und Pastinaken) serviert, das noch mehr Geschmack und gesunde Nährstoffe liefert.

Was versteht man unter Dal?

Dal ist auch bekannt als Dahl oder Daal. Wie das Gericht, stammt auch das Wort aus dem Indischen. Genauer gesagt aus dem Sanskrit und es bedeutet „aufbrechen bzw. aufspringen“. Damit bezieht es sich auf die verwendeten gespaltenen Hülsenfrüchte. Dazu gehören neben Linsen auch Erbsen, Kichererbsen und Bohnen. Sie werden mit aromatischen Gewürzen gekocht. Dal ist in jeder indischen Küche zu finden und es ist auch ein fester Bestandteil der ayurvedischen Küche, die den Körper von innen reinigt. Dal ist ein leichtes und trotzdem herzhaftes Essen, das einfach zu verdauen ist. Das rote Linsen Dal Rezept ist also auch geeignet für Detox.

Rote Linsen Dal (Indisches Veganes Curry)

Dal Varianten als fester Bestandteil der indischen Küche und von Ayurveda

Es gibt hunderte Variationen dieses indischen Traditionsgerichts. Das liegt daran, dass Indien unglaublich groß ist und Dal dort ein Grundnahrungsmittel ist. Jede Region und fast schon jede Familie hat ihr eigenes Rezept. Sehr beliebt sind Masoor, Moong und Chana Dal.

Masoor Dal

Diese Variante heißt auch rotes Linsen Dal. Es hat ein mildes Aroma und bekommt beim Kochen eine goldene Farbe. Ihr könnt dafür ganze oder halbe rote Linsen verwenden.

Moong Dal

Für dieses Dal werden Mungbohnen verwendet, so dass es eine schale gelbe Farbe hat. Moong Dal ist am schnellsten gekocht und am besten zu verdauen.

Chana Dal

Geschälte und halbierte Kichererbsen geben dieser Dal Variante einen erdigen und nussigen Geschmack und machen es zu einem besonderen Leckerbissen.

Wie gesund ist Linsen Dal?

Wenn Ihr pflanzliche Proteine im Essen haben wollt, ist Dal eine gute Wahl. Das qualifiziert Dal als das perfekte Gericht für Vegetarier und Veganer. Und da es sättigend ist und viele wichtige Nährstoffe (Ballaststoffe, Mineralstoffe, Antioxidantien, Vitamine) enthält, ist es ein leckeres Essen, das bestens für eine vegane Ernährung geeignet ist. Und günstig ist es obendrein.

Rote Linsen Dahl Zataten

Einfache und günstige Zutaten im rote Linsen Dal

Dieses rote Linsen Dal Rezept braucht nur wenige Zutaten, die auch noch kostengünstig sind:

Olivenöl: Ich verwende mein normales natives Olivenöl, das zum Braten und für Dressings geeignet ist. Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, empfehle ich Euch ein hitzebeständiges Olivenöl wie Olio Extra Vergine Grezzo. Und als Alternative könnt Ihr auch Kokosöl oder Ghee nehmen.

Linsen: Wie der Name schon sagt braucht Ihr rote Linsen. Sie sind schnell gekocht und müssen nicht eingeweicht werden. Manche Dal Rezepte schreiben halbe rote Linsen vor. Ich finde das nicht unbedingt notwendig, da Ihr damit nur 5-10 Minuten Zeit spart. Ihr könnt also frei wählen.

Gewürze und Geschmackszutaten: Ihr braucht Zwiebeln, Knoblauch, Koriander, Kreuzkümmel, Garam Masala, Paprika, Kurkuma und Salz. Das sind die Schlüsselzutaten für ein aromatisches Dal Rezept. In manchen Dal Rezepten wird auch Ingwer und eine Prise Chiliflocken und sogar Cayennepfeffer genannt. Denn damit bekommt Ihr noch etwas Schärfe ins Essen.

Tomaten: Tomantenstücke und Tomatenmark geben dem Essen mehr Umami Geschmack und machen es herzhaft.

Gemüsebrühe: Ich empfehle Euch eine hausgemachte Brühe oder eine fertige gekaufte Bio-Brühe. Ein Brühwürfel geht aber auch. Je nachdem welche Marke Ihr verwendet, müßt Ihr vielleicht noch nachsalzen.

Kokosmilch: Kokosmilch aus der Dose gibt dem Linsengericht mehr Cremigkeit und ein leckeres Aroma.

Rote Linsen Dahl mit geröstete Gemüse

Tipps zum Kochen von rote Linsen Masoor Dal

Im Dal Rezept unten erzähle ich Euch, wie Ihr das rote Linsen Dal und das geröstete Gemüse macht, das dazu serviert. wird. Doch hier möchte ich euch die Zubereitung noch genauer erläutern. Und Ihr werdet sehen, wie einfach das vegane rote Linsen Dahl gekocht wird.

Schritt 1:

Zuerst erhitzt Ihr das Öl in einem Topf oder einem Dutch Oven. Darin werden die Zwiebeln sautiert bis sie zart sind, gefolgt vom Knoblauch, den Gewürzen und dem Tomatenmark. Alles zusammen wird 30-60 Sekunden sautiert und umgerührt damit sich die Aromen entfalten. Und hier noch ein TIPP: Ihr könnt die Gewürze vorab in kleinen Schüsseln abmessen. Dann seid Ihr nachher schneller beim Kochen.
Schritte 1 - Linsen Dal kochen

Schritt 2:

Die roten Linsen abspülen und in den Topf rühren, damit sie sich mit den Gewürzen und Zwiebeln verbinden. Und danach kommt die Gemüsebrühe in den Topf. Alles zusammen wird zum Köcheln gebracht und der Deckel drauf gegeben. Den Herd stellt Ihr auf kleine Stufe, so dass der Mix 15-20 Minuten vor sich hin köcheln kann, bis fast die ganze die Flüssigkeit von den Linsen aufgenommen ist.

Schritte 2 - Linsen Dal kochen

Schritt 3:

Jetzt kommen die Tomatenstücke, Kokosmilch und Salz dazu. Alles wird gut umgerührt und der Topf teilweise abgedeckt. So kann das Gericht weitere 10-15 Minuten köcheln, bis es andickt und die Linsen weich werden. Voilà, schon ist das Dal fertig!

Linsen Dal im Topf - fertig gekocht

 

Zum Schluß könnt Ihr kurz vor dem Servieren nochmal mit Salz nachwürzen wenn es notwendig ist. Ihr könnt gerne auch noch gemahlenen Pfeffer und einen Spritzer Limettensaft (oder Zitronensaft) dazu geben. Und zum Garnieren des roten Linsen Dal könnt Ihr frische Kräuter nehmen, um etwas Farbe dazu zu bekommen. Oder Ihr macht es wie ich und serviert geröstete Karotten und Pastinaken dazu.

Optionale Zutaten für mehr Vielfalt und Variation des indischen Dahl

Gemüse passt immer gut in ein Dahl Rezept. So bekommt Ihr noch mehr Geschmack und Nährstoffe ins Essen. Hier habe ich ein paar Ideen für Euch:

  • Spinat oder Schwarzkohl: Ihr könnt wenige Hände voll Blattgrün kurz vor Schluß ins Daal geben, so dass es noch ein paar Minuten mitkochen kann. Und im Anschluß rührt Ihr es gut um bis es weich gekocht ist.
  • Noch mehr Gemüse: Zu dem rote Linsen Dahl passt eigentlich jedes Gemüse. Versucht mal Karottenwürfel oder Süßkartoffel in Würfel geschnitten und kocht sie mit den Linsen. Blumenkohlröschen könnt Ihr in den letzten 15 Minuten dazu geben. Oder Ihr gebt geröstetes Gemüse als Topping zum Servieren drauf.

Rote Linsen Dal (Indisches Veganes Curry)

Wie isst man Dal?

Dahl kann einfach pur serviert werden. Es passt als Beilage oder leichtes Mittagessen. Und zusammen mit Quinoa, Reis oder Brot (Naan, Chapatis, Roti) kann es auch als Hauptgericht serviert werden. Zusätzlich könnt Ihr als Topping neben dem geröstetem Gemüse auch einen Schlag griechischen Joghurt drauf geben. Oder Ihr serviert es als Beilage zu Hähnchen oder Lamm. Außerdem schmeckt Dal auch sehr gut aufgewärmt am Tag danach.

Habt Ihr Lust auf mehr gesunde Curry, Suppe oder Eintopf Rezepte?

Probiere eine dieses einfache und leckere Rezepte:

Rotes Linsen Dal (Indisches Veganes Curry)
4.73 von 11 Bewertungen
Print

Rote Linsen Dal

Einfaches Rezept für indisches rote Linsen Dal Rezept mit Gewürzen, Kokosmilch und Tomaten. Serviert mit geröstetem Gemüse wie Karotten und Pastinaken.
Rezepttyp Beilage, Main Course
Kategorie Indisch
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Gesamt 50 Minuten
Portionen 6
Kalorien 497 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für das geröstete Gemüse:

  • 250 g Pastinaken geschält und in Spalten geschnitten (1 große Pastinake, große Stücke nochmal halbieren)
  • 250 g Karotten geschält und in Spalten geschnitten (2 große Karotten)
  • 1,5 EL Olivenöl

Für das Dal:

  • 2,5 EL Olivenöl
  • 2 Kleine gelbe Zwiebeln, klein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 TL Gemahlener Koriander
  • 1 TL Gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 TL Garam Masala
  • 1 TL Paprika (süß)
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 EL Tomatenmark
  • 400 g Rote Linsen, abgespült
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 400 g Dose Tomatenstücke
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 TL Salz, oder mehr nach Geschmack
  • Frische Korianderblätter, zum Garnieren
  • Limettenspalten, zum Servieren (optional)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 220°C (200°C Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Karotten und Pastinaken auf das vorbereitete Backblech auslegen und mit 1,5 EL Olivenöl beträufeln. Im Öl wenden und mit Salz würzen. Im Ofen rösten bis das Gemüse zart und an den Rändern goldbraun ist (20-25 Minuten, nach der Hälfte der Zeit wenden)

  3. In der Zwischenzeit in einem großen Topf oder Dutch Oven 2,5 EL Olivenöl auf mittlerer bis mittel-hoher Stufe erhitzen. Zwiebeln darin kochen bis sie weich sind und anfangen glasig zu werden (ca. 5 Minuten). Knoblauch und Gewürze (Koriander, Kreuzkümmel, Garam Masala, Paprika, Kurkuma) und Tomatenmark dazu geben und umrühren (1 Minute).
  4. Linsen in den Topf geben und gut umrühren. Gemüsebrühe dazu geben, umrühren und zum Köcheln bringen. Herd auf mittlere bis kleine Stufe stellen und zugedeckt leicht kochen bis die Linsen die meiste Flüssigkeit aufgenommen haben (15-20 Minuten). Ab und zu umrühren.

  5. Tomatenstücke, Kokosmilch und Salz dazu rühren. Auf kleiner Stufe teilweise zugedeckt köcheln lassen. Ab und zu umrühren bis das Gericht andickt und die Linsen zart werden (10-15 Minuten). Abschmecken und nach Geschmack salzen. Wenn das Dal zu dickflüssig ist, etwas mehr Brühe oder Wasser dazu geben.
  6. In Schüsseln servieren und geröstetes Gemüse darauf verteilen. Mit frischen Korianderblättern garnieren und einen Spritzer Limettensaft darüber geben.
  7. Enjoy!

Rezept Video

Tipps

  • Ich empfehle Euch, die Gewürze vorab in kleinen Schüsseln anzurichten. Dann müßt Ihr sie nicht abmessen während Ihr kocht.
  • Dieses Essen kann gut in einem luftdichten Behälter bis zu 5 Tagen im Kühlschrank aufbewahrt und wieder aufgewärmt werden. Es schmeckt immer noch genauso gut, wenn nicht so gar besser wenn Ihr es aufwärmt. Ihr könnt es auch einfrieren!
  • Ich empfehle Euch Garam Masala von Lebensbaum. Ihr bekommt das in jedem Bio-Laden (unbezahlte Werbung).

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Elle Republic Kochbuch mit 65 Lieblingsrezepte nach Saison. Jetzt bei AMAZON!

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das rote Linsen Dal Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein