Vegane Spargelcremesuppe Rezept mit weißem Spargel

Ich wollte schon immer eine vegane Spargelcremesuppe machen. Voilà, hier ist das Rezept für eine echt vegane Spargelsuppe! Ich finde ja die Kombination aus weißem geröstetem Spargel, etwas Dill und Zitrone magisch. Außerdem ist sie cremig, obwohl ich keine Milchprodukte verwendet habe. Ihr könnt die Suppe entweder als Vorspeise oder auch als leichte Hauptspeise einsetzen. Sicher ist, dass eine Spargelsuppe immer lecker ist.

Vegane Spargelcremesuppe Rezept mit weißem Spargel

Frühling ist Spargelzeit

Da kann es draußen noch so sehr regnen oder stürmen. Sobald es Spargel gibt, ist klar, dass der Sommer nicht mehr weit ist. Dabei ist es mir egal ob es weißer, grüner oder lila Spargel ist. Ich mag alle Sorten. Und auch die vielfältigen Zubereitungsarten machen immer Spaß. Die bunten Stangen lassen sich rösten oder blanchieren. Dabei ist Sauce Hollandaise für mich keine Option. Dann schon lieber eine Romesco-Soße oder eine Tahin-Zitronen-Soße. Und dann natürlich Spargel mit Nudeln oder im Salat, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das Beste an Spargel-Rezepten ist, dass sie gesund und sehr einfach sind. Also erfüllen sie die Elle Republic-Kriterien. Auch bei dieser veganen Spargelsuppe braucht Ihr nur 7 Zutaten wenn man Öl, Salz und Pfeffer nicht mit zählt.

Vegane Spargelcremesuppe Rezept mit weißem Spargel

Eine vegane Spargelcremesuppe ohne Sahne

Ja, das geht tatsächlich! Ich habe für dieses Rezept eingeweichte rohe Cashew-Nüsse als Sahne-Ersatz genommen. Wenn Ihr keine Nüsse vertragt, dann könnt Ihr einen anderen Milchersatz wie zum Beispiel Soja-Creme (Soya Cuisine) nehmen. Oder Ihr probiert 3 Esslöffel Arborio Risotto-Reis in der Brühe zu kochen bevor Ihr es in die Suppe gebt. Risotto-Reis ist hervorragend geeignet, um Suppen zu verdicken. Doch Ihr braucht dafür einen Pürierstab. Diesen Helfer kann ich Euch für die Küche sowieso empfehlen, denn für Elle Republic-Rezepte braucht Ihr ihn immer wieder. Damit könnt Ihr einfacher dickflüssige Suppen machen anstatt in mehreren Schüben die heiße Suppe im Mixer zu verdicken.

Vegane Spargelcremesuppe Rezept mit weißem Spargel
5 von 7 Bewertungen
Drucken

Vegane Spargelcremesuppe mit weißem Spargel

Diese vegane Spargelcremesuppe ist eine Spargelsuppe, die ohne Milchprodukte auskommt. Für dieses leckere Suppen-Rezept müsst Ihr Cashew-Nüsse vorher einweichen. Dafür solltet Ihr mindestens 2 Stunden einplanen.
Rezepttyp Suppe
Kategorie Deutsche Küche
Vorb. 10 Minuten
Kochen 35 Minuten
Gesamt 45 Minuten
Portionen 4
Kalorien 230 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 65 g Rohe Cashew-Nüsse, einweicht (mindestens 2 Stunden lang), das Wasser abgeschüttet und abgespült
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 1 Kg Weißer Spargel (750 g Netto-Gewicht, geschält, und die harten Enden abgeschnitten)
  • 1 Kleine gelbe Zwiebel, klein gehackt
  • 2-3 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 EL Frischer Dill, klein gehackt
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Zitronensaft, frisch gepresst von 1/2 Zitrone, oder mehr nach Geschmack

Topping-Optionen:

  • Tahini-Soße
  • Geröstete Spargelspitzen
  • Gehackte Kräuter (zum Beispiel, Dill, Schnittlauch)
  • Kapern

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


  2. Die Spargelstücke auf das vorbereitete Backblech legen, mit 1 EL Olivenöl beträufeln und mit Salz bestreuen. Den Spargel darin umwälzen bis er vollständig bedeckt ist. Dann in den Ofen geben und rösten bis er weich ist (ca. 25-30 Minuten).


  3. In der Zwischenzeit den zweiten Esslöffel Ölivenöl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen und die Zwiebeln darin unter leichtem Umrühren anbraten bis sie weich sind (ca. 6-8 Minuten). Den Knoblauch dazu geben und unter Umrühren eine weitere Minute braten.


  4. Den gerösteten Spargel, den Dill und die Gemüsebrühe dazu geben und alles zum Köcheln bringen. Dann die eingeweichten Cashew-Nüsse dazu rühren.


  5. Die Suppe mit einem Pürierstab pürieren bis sie dickflüssig ist.


    Alternativ: mit einem Standmixer die Suppe in mehreren Schüben pürieren (das geht warm oder kalt, wenn die Suppe warm ist unbedingt das Loch im im Deckel öffnen damit der Dampf abziehen kann).


  6. Die Spargelcremesuppe warm servieren und mit den gewünschten Toppings servieren.


  7. Enjoy!



Tipps

  • Auf dem Wochenmarkt könnt Ihr auch geschälte Spargelstücke (Bruchspargel) kaufen. Die sind perfekt für diese vegane Spargelcremesuppe. Bei mir in der Nachbarschaft gibt es einen Stand, der verkauft sie in 750 g-Beuteln. Genau die habe ich genommen. Je nachdem wieviel der harten Enden Ihr abschneiden müsst sollte 1 kg Spargel ausreichen für dieses Rezept.
  • Ich mag ja frischen Dill für diese Spargelsuppe. Wer aber nicht so auf Dill steht, der kann auch Estragon nehmen. Das passt auch gut zu Spargel.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für die vegane Spargelcremesuppe geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here