Einfache Gemüselasagne Rezept

Dieses einfache Gemüselasagne Rezept ist ein Klassiker für die ganze Familie! Als Füllung dient eine herzhafte Schicht aus sautiertem Gemüse, Spinat, Ricotta, eine Tomatensauce und oben drauf kommt ein Käse-Topping. Die leckere Lasagne ist also gesund und ganz einfach gekocht. Außerdem bietet das Lasagne Rezept viele Variationsmöglichkeiten mit Zutaten, die vielleicht schon bei Euch im Kühlschrank sind.

Die klassische Lasagne mit Hackfleisch schmeckt wohl jedem. Sie ist häufig das Gericht, das gekocht wird, wenn viele hungrige Mäuler zu stopfen sind. Und zudem lässt sie sich gut aufwärmen. Diese Gemüselasagne hat noch den Vorteil, dass sie sich mit so ziemlich jedem Gemüse machen läßt, das gerade auf Vorrat da ist. Ich nehme dafür gerne mediterranes Gemüse wie Paprika, Zucchini und als Umami-Zutat Pilze. Zusätzlich habe ich noch geriebene Karotten, Zwiebeln und Knoblauch in die Sauce gegeben. Und als besonderes Extra gibt es eine Schicht aus Spinat mit Ricotta und Parmesan. Die Gemüselasagne wird ihrem Namen also gerecht und sie schmeckt dabei unverschämt gut.

Zuaten für Lasagne mit Gemüse

Die Zutatenliste für Gemüselasagne verspricht ein leckeres Essen

Ihr braucht keine exotischen Zutaten für dieses einfache Lasagne Rezept. Hier ein kurzer Überblick:

Lasagne Platten ohne Vorkochen

Für dieses Rezept empfehle ich Euch Lasagneblätter zu verwenden, die nicht in Wasser vorgekocht werden müssen. Sie sind auch besser, weil sie die Flüssigkeit beim Kochen im Ofen aufnehmen. Das ist besonders wichtig bei dieser Lasagne mit viel Gemüse, da das Gemüse viel Flüssigkeit enthält.

Die Gemüsemischung

Neben roter und gelber Paprika habe ich Zucchini und Champignons verwendet. Damit bekommt die Lasagne mehr Gehalt und sie hat ein herzhaftes Aroma. Die Pilze ersetzen dabei das Fleisch, da sie von ihrer geschmacklicher Tiefe und Textur sehr ähnlich sind. Statt der Champignons könnt Ihr gerne auch andere Pilzsorten nehmen. Oder Ihr macht eine Mischung aus Champignons, Shiitake und Austernpilzen. Das gibt dem Essen mehr Tiefe und Geschmack. Und wer möchte, kann statt den Pilzen Aubergine mit etwas roter Zwiebeln verwenden.

Tipps für andere Gemüsesorten

Lauch, Sellerie, Butternut Kürbis, Süßkartoffeln, Blumenkohl und Brokkoli sind auch leckere Gemüsesorten, die Ihr einsetzen könnt. Dabei solltet Ihr darauf acht, dass Ihr 400-450 g gewürfeltes Gemüse habt, das Ihr vor dem Backen röstet oder kocht, so dass es weich ist, wenn Ihr es als Schicht in die Lasagne legt.

Spinat (frisch oder gefroren)

Ich mag jungen Spinat oder Blattspinat und blanchiere ihn vorab. Ihr könnt auch gefrorenen Spinat nehmen, wenn es schneller gehen soll. Er muß aber vollständig aufgetaut sein und Ihr solltet übriges Wasser auspressen. Das gilt auch für den blanchierten frischen Spinat. Und wenn Ihr keinen Spinat mögt, könnt Ihr blanchierten Grünkohl oder Schwarzkohl verwenden.

Tomatensauce

Meine Tomatensauce ist unkompliziert. Für Geschmack sorgen Zwiebeln, Knoblauch, Karotten, Kräuter und eine Prise Chiliflocken. Und wenn Euch die Zeit fehlt, könnt Ihr eine Fertigsauce aus dem Laden nehmen. Oder wie wäre es mit einer selbstgemachten mediterranen Sauce mit Zwiebeln, Knoblauch, Chili, Kalamata Oliven, Kapern und Basilikum? Sie schmeckt mir am besten. Ich kann mir auch trockene Tomaten oder klein geschnittene frische Tomaten in der Sauce gut vorstellen.

Drei Käsesorten

Ricotta, Parmesan und Mozzarella sind die Käsesorten, die Ihr braucht. Für eine cremige Textur vermischt Ihr Ricotta Käse mit Parmesan und Spinat. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr den Ricotta Käse mit Cottage Cheese (körniger Frischkäse) ersetzen. Und der Parmesan ist immer gut für mehr Geschmack. Damit bekommt die Lasagne ein salziges Aroma, das an Nuss erinnert. Und als Topping nehmt Ihr geschmolzenen Mozzarella. Als Alternativen kann ich Euch einen anderen Schmelzkäse empfehlen, wie Gouda, Edamer, Emmentaler und sogar französischen Comté.

Gemüse-Lasagne Vorbereitungs-Schritte

Gemüse-Lasagne Vorbereitungs-Schritte

Gemüse-Lasagne Vorbereitungs-Schritte

Gemüse-Lasagne Vorbereitungs-Schritte

Gemüse-Lasagne Vorbereitungs-Schritte

Gemüselasagne einfach gekocht

Für dieses Gemüselasagne Rezept müßt Ihr drei Komponenten vorbereiten, bevor sie schichtweise mit den Lasagneblättern in die Kasserolle kommen. So funktioniert’s:

Schritt 1: Die Gemüsesauce vorbereiten

Ihr beginnt mit der Tomatensauce. Sie sollte 20-25 Minuten kochen, damit sich die Aromen entfalten. Und das gibt Euch ausreichend Zeit, um die Füllung zuzubereiten.

Schritt 2: Das Gemüse sautieren oder rösten

Während die Sauce köchelt, habt Ihr ausreichend Zeit, das Gemüse zu schnibbeln und zu sautieren, damit es weich ist, bevor es in die Lasagne kommt.

Schritt 3: Die Spinat-Ricotta-Füllung vorbereiten

Dafür rührt Ihr die Zutaten Ricotta, Parmesan und Spinat zusammen. Diese Füllung ergibt eine cremige Schicht, die Ihr später genießen werdet.

Schritt 4: Die Schichten legen und die Lasagne backen

Wenn Ihr die drei Komponenten Sauce, Gemüseschicht und Füllung habt, müßt Ihr sie nur noch in dieser Reihenfolge zusammenfügen: Etwas Sauce, eine Schicht Teigblätter, eine Schicht Spinat-Ricotta-Mix, mehr Teig, das Gemüse, mehr Sauce, Käseschicht. Und schon ist alles fertig! Jetzt backt die Lasagne im Ofen bis der Käse goldbraun ist und die Sauce anfängt zu blubbern.

Das Gemüse rösten oder sautieren

Ihr könnt Euch zwischen Rösten und Sautieren entscheiden. Für das Rösten spricht, wenn ihr Euch beim Gemüse für Süßkartoffeln oder Butternut Kürbis entscheidet. Dann belegt Ihr ein Backblech mit Backpapier, gebt ein paar Tropfen Öl und etwas Salz und Pfeffer auf das Gemüse und wendet es darin. Nach 20-25 Minuten rösten ist das Gemüse zart und leicht angebräunt. Nach der Hälfte der Röstzeit solltet Ihr es einmal wenden.

Lasagne schneiden

Gemüselasagne hat viele Vorteile

Deswegen mag ich dieses Rezept so gerne:

  • Das Rezept kann mit vielen Gemüsesorten nach Geschmack oder Saison variiert werden. Es ist auch gut als „Resterampe“ zu verwenden.
  • Die selbstgemachte Sauce braucht nur einfache Grundzutaten. Sie ist also schnell und einfach zubereitet.
  • Die Nudeln müssen nicht gekocht werden. Das ist auch weniger Aufwand, weil Ihr die Lasagneblätter nur aufeinanderschichten müßt.
  • Obwohl Lasagne nicht mal eben gekocht ist, ist sie doch einfach zubereitet.
  • Das fertige Gericht ist gesund und voller guter Nährstoffe. Außerdem macht sie satt und sorgt für ein gemütliches Gefühl.

Einfache Gemüselasagne Rezept

Häufig gestellte Fragen zum Gemüselasagne Rezept

Warum ist die Lasagne wässrig?

Dafür gibt es mehrere Gründe:

1. Spinat enthält Wasser. Wenn Ihr gefrorenen Spinat nehmt, ist es umso wichtiger, das ganze Wasser aus den Blättern zu pressen. Die Flüssigkeit muß auch vorsichtig aus dem blanchierten frischen Spinat herausgepresst werden.

2. Auch das restliche Gemüse enthält Wasser. Beim Sautieren sollte diese Flüssigkeit verkochen. Wenn Ihr das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzt wird weitere Flüssigkeit austreten. Das soll auch so sein. Ihr solltet generell darauf achten, der Lasagne nicht noch mehr Flüssigkeit hinzuzufügen, wenn Ihr die Schicht aufeinander legt.

3. Die Sauce ist zu wässrig. Um das zu verhindern sollte die Sauce beim Köcheln dickflüssig werden bevor sie in die Lasagne kommt. Wenn Ihr sie mit zu viel Wasser verdünnt, habt Ihr leider eine wässrige Gemüselasagne.

4. Die Lasagne ausreichend abkühlen lassen. Sie braucht Zeit, um sich zu setzen und fest zu werden. Dies geschieht beim Abkühlen, wenn die Flüssigkeiten wieder aufgenommen werden und die Schichten zusammenkommen. Wenn Ihr sie zu früh anschneidet, bekommt Ihr leider eine matschige Lasagne.

Wie lange ist die Gemüselasagne haltbar?

Die lange Haltbarkeit ist ein großer Vorteil dieses Rezeptes für Lasagne. Sie schmeckt am nächsten Tag sogar noch besser. Ihr könnt sie zugedeckt 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Kann man die Gemüselasagne wieder aufwärmen?

Ja, eine aufgewärmte Lasagne schmeckt richtig gut! Dafür gebt Ihr die ganze Kasserolle abgedeckt mit Folie bei 180°C für 20 Minuten in den Ofen. Wenn Ihr sie vor dem Aufwärmen auf Zimmertemperatur bringt, verkürzt das die Aufwärmzeit. Und natürlich könnt Ihr auch einzelne Stücke mit ins Büro nehmen und dort in der Mikrowelle aufwärmen.

Kann man Gemüselasagne einfrieren?

Auch das geht wunderbar. Ihr könnt die Lasagne in einem luftdichten Behälter bis zu drei Monate einfrieren. Vor dem Aufwärmen solltet Ihr sie im Kühlschrank über Nacht auftauen.

Gemüse-Lasagne auf ein Teller

Habt Ihr Lust auf mehr Comfort Food Rezepte?

Dann empfehle ich Euch eins dieser leckeren Rezepte:

Einfache Gemüselasagne Rezept
4.59 von 12 Bewertungen
Print

Einfache Gemüselasagne

Einfaches Gemüselasagne Rezept mit Tomatensauce, Paprika, Zucchini, Pilzen und einer Spinat-Ricotta-Sauce. Gesunde Lasagne mit einfachen Zutaten.
Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Italienische Klassiker
Vorb. 30 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Gesamt 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 8
Kalorien 324 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für die Sauce:

  • 1 EL Olivenöl
  • 3 Große Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 2 Kleine gelbe Zwiebeln, klein gehackt
  • 1 Mittelgroße Karotte, gerieben
  • 1 x 680 g Glas Passierte Tomaten (Passata), (alternativ Passata Rustica mit Basilikum)
  • 60 ml Wasser, auch zum Ausspülen des Tomatenglases
  • 1 Großes Lorbeerblatt
  • 1/2 TL Trockener Thymian
  • 1 TL Trockener Oregano
  • 1/2 TL Chiliflocken, oder nach Geschmack
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Für die Gemüseschicht:

  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 2 Paprika, rot und gelb, in 2,5 cm Würfel geschnitten (ca. 300 g)
  • 1 Mittelgroße Zucchini, in 2,5 cm Würfel geschnitten
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Für die Spinat-Ricotta-Schicht:

  • 100 g Spinat, blanchiert und klein gehackt (siehe Tipps unten)
  • 250 g Ricotta,
  • 50 g Parmesan, frisch gerieben
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Für das Zusammenstellen der Schichten:

  • 9 Lasagne Blätter ohne Vorkochen (145 g, siehe Tipps unten)
  • 3-4 EL Parmesan frisch gerieben und aufgeteilt
  • 2 x 100 g Packung Frischer Mozzarella, in dünne Scheiben geschnitten

Zubereitung

Die Sauce:

  1. In einem mittelgroßen Topf 1 EL Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen und die Zutaten (Zwiebeln, Knoblauch, Karotte) sautieren bis sie zart sind (5-6 Minuten). Die Zutaten (passierte Tomaten, Wasser, Lorbeerblatt, Thymian, Oregano) dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und zum Köcheln bringen. Den Herd auf kleine Stufe stellen und leicht köcheln lassen (20-25 Minuten) damit sich die Aromen verbinden. Ab und zu umrühren und kochen bis die Sauce dickflüssig ist. Abschmecken und nach Geschmack mit Salz nachwürzen. Das Lorbeerblatt herausnehmen.

Die Gemüse-Füllung:

  1. In der Zwischenzeit 2 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Zutaten (Pilze, Paprika, Zucchini) darin auf mittel-hoher bis hoher Stufe erhitzen und unter häufigem Umrühren kochen bis das Gemüse zart und Flüssigkeit verkocht ist (8-10 Minuten). Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Spinat-Ricota-Füllung:

  1. In einer Rührschüssel die Zutaten (blanchierter Spinat, Ricotta, Parmesan) vermischen und zur Seite stellen.

Die Lasagne:

  1. Den Ofen auf 220°C (200°C Umluft) vorheizen.

  2. Boden und Seiten einer Kasserolle (30cm x 22cm oder 2.2 liter) mit Olivenöl bestreichen. 1,5 Kelle Sauce (125 ml) auf den Boden der Kasserolle gleichmäßig verteilen. 3 Lasagneblätter darauflegen (wenn nötig können sich die Ränder überlappen).

  3. Spinat-Ricotta-Mix auf die Lasagneblätter gleichmäßig verteilen. Darauf 3 Lasagneblätter legen.

  4. Sautiertes Gemüse in einer gleichmäßigen Schicht darauf verteilen. 3 Kellen Sauce (250 ml oder etwas mehr als die Hälfte der restlichen Sauce) auf dem Gemüse verteilen. 2 EL Parmesan darüber streuen. 3 Lasagneblätter darauflegen.

  5. Restliche Sauce darüber gleichmäßig verteilen (ca. 2 Kellen Sauce sollten noch übrig sein). Wichtig: Die ganze Oberfläche muß bedeckt sein. Mozzarella darauf legen und etwas geriebenen Parmesan darüber verteilen. 2 Lasagneblätter darauflegen.

  6. Im Ofen backen bis der Käse goldbraun ist und die Sauce blubbert (ca. 30 Minuten). Die Lasagne ist fertig, wenn Ihr ein Messer in der Mitte einstecht und kein Widerstand zu spüren ist. Wenn sie noch nicht fertig ist, backt Ihr sie noch 5 Minuten länger (gegebenenfalls mit einer Folie abdecken).

  7. Nach dem Backen ruhen lassen (5-10 Minuten), bevor Ihr sie anschneidet und serviert. Enjoy!

Tipps

  • Für gefrorenen Spinat: Wenn ihr gefrorenen Spinat verwendet muß er vollständig aufgetaut sein und sämtliche Flüssigkeit müßt Ihr herausdrücken.
  • Für frischen Spinat: Wenn ihr jungen Spinat (Baby-Spinat) verwendet, legt Ihr ihn in ein Sieb, gießt kochendes Wasser darüber und spült die Blätter mit kaltem Wasser ab. Danach das Wasser vorsichtig aus den Blättern pressen. Wenn Ihr normalen frischen Blattspinat verwendet entfernt Ihr die harten Stiele und legt die Blätter in einen Topf mit kochendem Wasser (30-60 Sekunden). Dann die Blätter in eine Schüssel mit eiskaltem Wasser geben. Danach vorsichtig übriges Wasser aus den Blättern pressen bevor Ihr sie verwendet.
  • Lasagne-Blätter: Wenn Ihr noch mehr Teig in Eurer Lasagne haben wollt, könnt Ihr pro Schicht 4 statt 3 Lasagne-Blätter nehmen, die sich dann überlappen.
  • Im Voraus vorbereiten: Ihr könnt die Schichten auch 2-3 Stunden vor dem Backen schon anrichten und die Kasserolle so lange im Kühlschrank lagern.
  • Aufbewahren: Die Gemüselasagne hält sich zugedeckt bis zu 4 Tagen im Kühlschrank. Zum Aufwärmen bei 180°C in den Ofen geben (15-20 Minuten).
  • Vegetarisch: Für eine komplett vegetarische Gemüselasagne solltet Ihr einen vegetarischen Parmesan verwenden. Es gibt auch italienische Hartkäse-Alternativen für Vegetarier (z.B. Montello). Ihr bekommt sie im Supermarkt oder im Bio-Laden/Reformhaus.
  • Noch mehr Tipps findet Ihr oben im Text.

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Elle Republic Kochbuch mit 65 Lieblingsrezepte nach Saison. Jetzt bei AMAZON!

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Gemüselasagne Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

4 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein