Alltag
Schreibe einen Kommentar

Ultrafrische Gerichte direkt ins Haus – Frau Ultrafrisch kocht gesund für jeden

Tomatensuppe, Frau Ultrafrisch Gerichte

Der Trend zu gesunder Ernährung ist nicht mehr aufzuhalten. Selbst bei der TV-Show auf VOX „Die Höhle des Löwen“ ist ein Start-Up mit veganer Pizza extrem erfolgreich. Dabei beweist eine Hamburger Unternehmerin schon seit 2011, dass gesunde Gerichte bei vielen Menschen beliebt sind. Unter dem Namen Frau Ultrafrisch entwickelt die frisch gebackene Mutter Janina gesunde Snacks wie Suppen oder Smoothie-Kekse, die über einen Direktvertrieb online auf http://www.ultrafrisch.de/ bestellt werden können. Und wer selber testen möchte, kann das mit einem Rabatt von 15% auf alle Produkte tun, den Frau Ultrafrisch den Elle Republic Leserinnen einräumt. Ihr müsst einfach den Rabatt-Code: elle-republic-15 auf Ihrer Seite eingeben. Achtung: der Rabatt gilt nur für die ersten 50 Besteller!

Smoothie-Kekse, Rote Grütze, Soja-Bolognese und Suppen

Das sind die Produkte von Frau Ultrafrisch. Der liebste Schwabe, sein 12-jähriger Sohn und ich haben die Probierbox mit den Suppen und den Smoothie-Keksen getestet und für sehr gut befunden. Die Tomatensuppe schmeckt sehr kräftig und lecker. Fast so als hätte ich gerade frische Tomaten gekocht. Das liegt wahrscheinlich an den sonnengetrockneten Tomaten aus Italien. Und die Smoothie-Kekse sind ein ganz neues Geschmackserlebnis. Der liebste Schwabe mochte die Erdbeer-Pfirsich-Karotte-Mischung, während sein Sohn sich für Apfel-Spinat-Banane begeistern konnte. Mir waren sie zu süß, aber Ihr wisst ja, dass ich grundsätzlich nichts Süßes mag. Die Smoothie-Kekse beinhalten aber nur Fruchtzucker aus den Früchten. Da sieht man wieder, dass das als Zucker vollkommen ausreicht. Wer also mal im Büro oder Zwischendurch einen gesunden Snack braucht und überhaupt keine Zeit zum Kochen hat, dem empfehle ich die Produkte auf jeden Fall. Da können Maggi & Co. einpacken!

Gesunde Zutaten und Qualität statt Gewinnmaximierung

Das ist das Motto von Janina. Und als sie mich gefragt hat, ob ich Ihre Kreationen einmal testen und darüber schreiben möchte, habe ich gleich zugestimmt, da mir dieser Grundgedanke persönlich sehr gut gefällt. Also habe ich die Gelegenheit genutzt, ihr gleich ein paar Fragen zu stellen. Besonders hat mich ihre Meinung zum aktuellen Trend der gesunden Ernährung interessiert. Wer möchte, kann die Unternehmerin und ihr Team auch auf den Foodmessen Eat & Style in Hamburg vom 11.-13. November und auf dem Free From Festival am 26. und 27. November in Berlin treffen. Für die Eat & Style in Hamburg verlost Frau Ultrafrisch übrigens zwei Tickets. Wer bis Dienstag um 0.00 Uhr mit dem Rabatt-Code elle-republic-15 etwas bestellt hat, hat eine Chance auf 2 Tickets. Viel Spaß mit Frau Ultrafrisch!

Unsere Fragen an Frau Ultrafrisch:

janinath von Frau Ultrafrisch onlineFrau Ultrafrisch gibt es seit 2011. Wie läuft das Geschäft heute?
Es entwickelt sich in eine tolle Richtung. Frei nach dem Motto „ der Weg ist das Ziel“ konnte ich es damals kaum erwarten, zu beginnen, meinen Beitrag zu gesunder Ernährung zu leisten. Weil diese Vision, die Lebensmittelwelt besser zu machen, über Allem steht, war ich auch immer offen, Frau Ultrafrisch in verschiedene Richtungen weiter zu entwickeln. So hatten wir Geschäftsfelder, wie das Catering, ausgebaut und neue Produkte, wie die Smoothie-Kekse, die jetzt schon zu meinen absoluten Lieblingssnacks gehören, und gesunde Fertiggerichte neu aufgebaut. Weil ich mehr Menschen erreichen und begeistern möchte, haben wir einen Online-Shop entwickelt. Außerdem wollen wir langfristig im Einzelhandel Fuß fassen.

Was war Deine Motivation, Frau Ultrafrisch zu gründen?
Ich war total desillusioniert von der Industrie und den Produkten, die es am Markt gab. Mein Wunsch war es, ehrliche und bessere Produkte anzubieten, eine Firma zu gründen, bei der Gewinnmaximierung nicht über der Qualität steht. Die Lebensmittelwelt besser machen, ist bis heute das erklärte Ziel ☺

Wie bist Du auf den Namen gekommen? Gab es Alternativen?
Ursprünglich wollte ich die Firma Ponyhof nennen. Leider war der Name bereits vergeben. Da ich immer ultrafrisch und regional als Claim hatte, habe ich nach einem eintragungsfähigem Namen gesucht. Frau Ultrafrisch fand ich direkt klasse.

Dein Restaurant und Catering-Service ist in Hamburg. Welche Bedeutung hat der Shop im gesamten Betrieb? Welche Produkte gibt es bei Dir zu kaufen?
Er soll langfristig den Kern von Frau Ultrafrisch bilden. Unser Wunsch ist es, noch mehr Menschen zu erreichen und für unsere gesunden, leckeren Speisen zu begeistern. Wir möchten zeigen, dass Snacking und auch schnelle Gerichte vereinbar mit gesunder, hochwertiger Ernährung sind. Wir haben verschiedene Smoothie-Kekse aus 100 % Frucht, Suppen wie Tomatensuppe, Hauptmahlzeiten wie die leckere Soja-Bolognese und Nachspeisen wie rote Grütze. Wir arbeiten bei allen Produkten mit getrockneten oder gefriergetrockneten Zutaten, um die Vitamine und Nährstoffe zu erhalten.

Frau Ultrafrisch Sortiment

Gibt es einen „Star“, der sich am besten verkauft?
Die Smoothie-Kekse Erdbeer-Pfirsich-Karotte kommen schon besonders gut an ☺

Wie ist Deine Produktstrategie? Welche neuen Produkte planst Du gerade?
Unsere Produkte sind derzeit am Markt ziemlich einzigartig. Ich habe mir überlegt, was uns im Alltag einen Mehrwert bieten könnte und was den Zahn der Zeit trifft. So kam ich auf hausgemachte Smoothies. Da sich frische Säfte aber nur bedingt lange halten, recht schwer sind und mir das Erlebnis im Mund fehlte, habe ich begonnen, die chrunchigen Smoothie-Kekse zu entwickeln. Hier feile ich bereits fleißig an weiteren Sorten. Ich möchte immer gern auch typisch regionales Obst mit einbinden. Der Mix machts.

Auch bei den gesunden Fertiggerichten wird es neue Gerichte geben. Ziel ist es, auch die bestehenden Produkte immer weiter zu entwickeln. Wir bleiben hier auf alle Fälle auch vegan und glutenfrei. Die Produkte sind so lecker, da kommen auch Fleischliebhaber auf ihre Kosten.

Aber auch ganz neue Produkte soll es langfristig geben. Immer nach den Frau Ultrafrisch Grundsätzen: Natürlich, ehrlich, lecker.

Tomatensuppe von Frau Ultrafrisch Gerichte

Woher bekommst Du Deine Zutaten?
Wir achten bei jeder Zutat darauf, dass sie bester Qualität ist. Unsere Tomaten kommen aus Italien, weil Sie durch die Sonne und das tolle Klima einfach gigantisch gut schmecken. Der Tofu kommt z.B. aus Finnland, weil es dort eine Firma gibt, die sich ebenfalls höchsten Qualitätsansprüchen verschrieben hat und natürlich auf Gentechnik oder ähnliche künstlichen Verfahren bei der Sojazubereitung verzichtet. So hat jede Zutat Ihre Geschichte.

Bereitest Du Deine Produkte selber zu? Gibt es eine Großküche mit Köchen oder wie machst Du das?
Wir arbeiten mit einem Produzenten zusammen, der sich hervorragend auf dem Gebiet auskennt und nach unseren Grundsätzen produziert.

Was war die größte Herausforderung als Du gestartet bist?
Die Bürokratie in Deutschland ;-) Leider habe ich es nicht als sehr gründerfreundlich empfunden, was ich schade finde. Es sollte viel mehr Gründerinnen geben und Sie sollten unterstützt werden.

Ist gesunde Ernährung in Deutschland bereits ein großes Thema, oder ist da noch viel Luft nach oben?
Im internationalen Vergleich sieht man, dass wir noch ordentlich Luft nach oben haben. Es gibt aber viele tolle Initiativen und Vorreiter und immer mehr Menschen merken, wie stark sich gesunde Ernährung positiv auf das Wohlbefinden und die Gesundheit auswirkt. Das freut mich sehr.

Was hälst Du von Superfoods?
Grundsätzlich finde ich alle gesunden Produkte klasse. Was ich schade finde ist, dass oft sehr exotische Produkte gehypt werden, wo wir doch sehr viele Superfoods in unserer Region haben, die vielleicht nur nicht so international beworben werden wie z.B. Sanddorn.

Was kann der Verbraucher machen, um sich gesünder zu ernähren?
Gesunde Ernährung hat viel mit Bewusstsein zu tun. Bewusst genießen, lieber weniger Auswahl, aber hochwertige Lebensmittel kaufen. Speisen selbst zubereiten und sich Zeit nehmen fürs Essen. Natürlich sollte man sich auch informieren. Leider gibt es immer noch viele Firmen, die Produkte im Supermarkt als gesund suggerieren, es aber tatsächlich nicht sind.

Rote Grütze und Smoothie Keks von Frau Ultrafrisch

Ist gesunde Ernährung ein teures Vergnügen? Immerhin kosten Bio-Produkte deutlich mehr.
Das wird immer wieder gefragt und ich sage ganz klar nein. Natürlich kosten hochwertige Lebensmittel Geld aber im europäischen Vergleich sind die Preise bei uns immer noch sehr gering. Als ich meine Diplomarbeit über die Wertschätzung von Lebensmitteln in Deutschland geschrieben habe war ich erschrocken, dass die Deutschen im Schnitt nur 11,4 % ihres monatlichen Einkommens für Lebensmittel ausgeben. In anderen europäischen Ländern sind es teilweise über 40 %. Wir sollten uns bewusst werden, dass wir mit Nahrung in uns, unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit investieren.

Wie sieht Dein persönlicher Speisezettel aus?
Ich liebe Obst und Gemüse! Morgens Müsli mit Dinkelflocken und saisonalem Obst. Wenn ich keine Zeit habe zu schnippeln, mache ich mir auch mal Smoothie-Kekse ins Müsli. Mittags alle möglichen Variationen an Gemüse, auch mal ein Stück Fleisch oder Fisch und Salat. Abends mal selbstgebackenes Brot oder auch Gemüse mit Nüssen. Wenn wenig Zeit da ist, greife ich auf die Frau Ultrafrisch-Produkte zurück, gerade als junge Mama bin ich sehr dankbar für die Produkte.

Dinkel statt Weizen. Was empfiehlst Du?
Ich bin kein Freund von einseitiger Ernährung und denke man sollte sich nichts verbieten. Aber Dinkel ist von den Inhaltsstoffen unbestritten das vollwertigere Getreide und steht deshalb auch meist auf meinem täglichen Speiseplan.

Seit Kurzem bist Du Mutter. Hast Du schon eine Strategie, wie Du Dein Kind zu gesunder Ernährung bringen kannst?
Der Kleine lernt über die Muttermilch ja schon allerhand leckere Geschmacksrichtungen kennen ☺ Ich möchte ihm spielerisch beibringen, wie lecker Obst, Gemüse, Kräuter und Nüsse sind. Wenn er alt genug ist werde ich mit Ihm kochen, selber anpflanzen und ernten und erklären, dass man wenig Medikamente braucht, wenn man weiß, welche Nahrungsmittel man bei welchen Beschwerden nehmen kann ☺

Was ist Dein Ziel? Was möchtest Du in 20 Jahren erreicht haben?
In 20 Jahren mit genauso viel Freude und Leidenschaft Frau Ultrafrisch weiter zu entwickeln und die Lebensmittelwelt besser zu machen.

Und was steht als nächstes an?
Wir wollen soziale Projekte starten um die Wichtigkeit von gesunder Ernährung in Schulen und im Alltag hervorzuheben. Außerdem bin ich bin gerade vor allem an der Entwicklung weiterer Produkte und mit dem Aufbau des Direktvertriebs beschäftigt.

Und hier gehts zu den Seiten der beiden Food-Festivals:

eat_and_style_logo

Free From Festival Berlin

tomatensuppe

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.