Quinoa Salat asiatische Art Rezept

Dieser gesunde Quinoa Salat asiatische Art ist voller leckerer Aromen. Die Quinoa wird mit Dicken Bohnen, gemischtem Salat und knackigen Walnüssen vermischt. Und die Krone setzt dem Ganzen das asiatische Dressing auf. Asiatisch ist das Gericht deswegen, weil es mit Soja Sauce, geröstetem Sesamöl, Zitronensaft, Ingwer und Knoblauch zubereitet wird. Das geht ganz leicht und gibt dem Quinoa Salat den unvergleichlichen Geschmack.

Ihr könnt den leckeren asiatischen Salat das ganze Jahr über machen, doch besonders gut ist er für die Sommermonate geeignet, da er schnell zubereitet ist. So habt Ihr mehr Zeit, das gute Wetter zu genießen. Sobald die Quinoa fertig gekocht und die Dicken Bohnen zubereitet sind (das könnt Ihr gut im Voraus machen), ist der Rest ein Kinderspiel, weil lediglich die Zutaten vermischt werden müssen.

Zutaten für Quinoa Salat mit Tofu und Dicke Bohnen

Ihr könnt gerne auch frische Dicke Bohnen (auch Ackerbohnen oder Saubohnen genannt) machen, wenn sie gerade Saison haben. Sie schmecken immer besser als gefrorene Bohnen. Und wenn Ihr keine Dicken Bohnen bekommen habt, könnt Ihr auch Edamame (ohne Schote) verwenden. Oder Ihr lasst sie einfach weg.

Tipps damit der Quinoa Salat asiatische Art gelingt

Die Quinoa kochen:

Es ist wichtig, dass die Quinoa leicht und luftig ist. Denn wenn nicht, nimmt sie das Dressing auf und wird matschig. Ihr kocht das Getreide so lange im Wasser, bis die Flüssigkeit vollständig verdunstet ist oder Ihr schüttet Restflüssigkeit über einem feinmaschigen Sieb ab und lasst die letzte Flüssigkeit abtropfen bevor Ihr das Superfood ein paar Minuten ruhen lasst. Die richtige Konsistenz habt Ihr erreicht, wenn Ihr die Körner mit einer Gabel auflockern könnt.

Dick Bohnen Vorbereiten

Die Bohnen blanchieren:

Wenn Ihr frische Bohnen in der Hülse verwendet, solltet Ihr etwas mehr Zeit einplanen, da sie zwei Schalen haben. Die äußere Hülle entfernt Ihr vor dem Kochen. Und nach dem Kochen entfernt Ihr die Membran (die etwas ledrige Haut der Samen). Wie gesagt, könnt Ihr das vorab machen. Ich mache das auch gerne am Tag vorher. Die fertig gekochten und geschälten Bohnen können zugedeckt im Kühlschrank aufbewahrt werden. Alternativ könnt Ihr gefrorene Dicke Bohnen (die sind in der Regel bereits vorgegart und geschält) oder Edamame verwenden.

Gemischter Salat:

Eine Mischung aus Blattgrün gibt dem Quinoa Salat mehr Geschmack. Im Winter empfehle ich Grünkohl oder Schwarzkohl. Wenn Ihr die Kohlblätter mit etwas Öl leicht massiert werden sie zart und schmecken weniger bitter. Und dazu kommt ein Spritzer Zitronensaft. So mag ich diese Kohlsorten am liebsten.

Vegan oder nicht:

Der Asiatische Salat ist von Haus aus vegan. Wer möchte kann gegrilltes Hähnchen statt dem geräucherten Tofu verwenden. Ich bin ein Fan von geräuchertem Tofu, da er dem Salat ein ganz besonderes Aroma gibt. Deswegen ist er auch für Tofu-Kritiker geeignet. Am besten nehmt Ihr geräucherten Tofu mit Mandeln und Sesamsamen aus dem Bioladen. Er schmeckt einfach phantastisch!

Quinoa Salat asiatische Art Rezept

Habt Ihr Lust auf mehr asiatische Salatrezepte?

Dann empfehle ich Euch eins dieser leckeren Rezepte:

Quinoa Salat asiatische Art Rezept
5 von 3 Bewertungen
Print

Quinoa Salat asiatische Art

Ein einfaches Rezept für Quinoa Salat nach asiatischer Art mit gesunden Zutaten. Das leckere Salatrezept kann nach Geschmack verändert werden.
Rezepttyp Salat
Kategorie Asiatisch
Vorb. 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamt 40 Minuten
Portionen 4
Kalorien 397 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für den Quinoa Salat:

  • 200 g Geräucherter Tofu, (ich empfehle Tofu mit Mandeln und Sesamsamen), gewürfelt
  • 200 g Quinoa, abgespült
  • 500 ml Wasser
  • 150 g Frische Dicke Bohnen (in der Hülse ca. 500 g) (alternativ: TK Dicke Bohnen (aufgetaut) oder geschälte TK Edamame (aufgetaut)
  • 2 Hände voll gemischter Salat (z.B. junge Beete Blätter, Nizuna oder Tatsoi)
  • 2 Hände voll junger Spinat
  • 1 Kleiner Bund Koriander, Blätter gezupft
  • 30 g Walnüsse, geröstet und grob gehackt (alternativ: geröstete rohe Cashew Nüsse)

Für das aisiatische Dressing:

  • 4 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 2 EL Natives Olivenöl extra
  • 1 TL Geröstetes Sesamöl
  • 1,5 EL Soja Sauce
  • 1/2 TL Mascobado Vollrohrzucker
  • 1 EL Frischer Ingwer, geschält und gerieben
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt

Zubereitung

  1. Quinoa und Wasser in einen Topf geben. Auf mittlerer bis hoher Stufe zum Kochen bringen und dann den Herd auf kleine Stufe stellen und köcheln lassen. Kochen bis die Quinoa das gesamte Wasser aufgenommen hat (ca. 15-20 Minuten). Den Topf vom Herd nehmen und zugedeckt stehen lassen (5 Minuten). Den Deckel abnehmen und mit einer Gabel auflockern. In eine große Servierschüssel zum Abkühlen geben.
  2. In der Zwischenzeit die frischen Dicken Bohnen zubereiten. Die äußere Hülle entfernen. Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen und die geschälten Dicke Bohnen darin blanchieren bis sie weich sind (ca. 3 Minuten). Die Bohnen in eine Schüssel mit Eiswasser geben, damit sie aufhören zu kochen. Wasser abschütten und die Bohnen aus der Membran drücken.

    TIPP: Gefrorene Dicke Bohnen oder Edamame benötigen nur 1-2 Minuten bis sie bissfest gegart sind, oder 4-5 Minuten bei gefrorenen Bohnen.

  3. In einer kleinen Schüssel die Dressing Zutaten (Zitrone, Öle, Soja Sauce, Zucker, Ingwer und Knoblauch) vermischen.
  4. Tofu und Bohnen in die Schüssel mit der Quinoa geben. Dressing darüber verteilen und gut vermischen. Salatblätter, Koriander und Walnüsse dazu geben. Nochmal vermischen und servieren.

  5. Enjoy!

Tipps

  • Quinoa und frische Dicke Bohnen können im Voraus zubereitet werden. Das Vermischen der Zutaten mit dem Dressing dauert dann maximal 15 Minuten.
  • Zu diesem Salat passt gegrillte Hähnchenbrust sehr gut. Die Zubereitung geht so: Das Hähnchenfleisch mit etwas Olivenöl einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen. In einer großen Grillpfanne 1 EL Olivenöl auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Hähnchen in die Pfanne geben und auf einer Seite braten bis es goldbraun ist (1 Minute). Das Fleisch wenden und die andere Seite goldbraun braten bis Grillstreifen entstehen. Den Herd auf mittlere Stufe stellen und zugedeckt Weiterkochen (4-5 Minuten). Mit einer Küchenzange das Fleisch umdrehen und die andere Seite braten bis das Fleisch durch ist (4-5 Minuten je nach Dicke des Fleischs).

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für den Asiatischer Salat mit Quinoa geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks auf Elle Republic.

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein