Sumach Linsen mit Persimonen, Scharon, Sharon, Kümmel, vegetarisch, abnehmen, Diät, low fat
Sumach Linsen mit Persimonen

Linsen sind bei mir in der Küche immer eine gute Wahl. Sie sind voller Proteine und so einfach zu kochen (genauso leicht wie Nudeln oder Reis, aber viel gesünder). Vor allem muss man sie nicht einweichen, wie z.B. dicke Bohnen. Für Sumach Linsen mit Persimonen habe ich Beluga Linsen genommen. Diese Linsensorte mag ich besonders, weil sie selber nicht nur gut schmecken, sondern auch die Aromen anderer Zutaten und Gewürze gut aufnehmen und nicht überdecken. Sie verkochen auch nicht so leicht und bleiben knackig und ihre Textur bleibt erhalten. Deswegen nehme ich sie auch gerne für Salate.

Persimonen Vitaminspender im Herbst

Persimonen (auch Kaki oder Sharon genannt) stammen ursprünglich aus Asien. Deswegen wird auch 90% des Angebotes in China oder Korea angebaut. Die Sharon ist eine Zuchtvariante, die aus Israel kommt und mittlerweile auch in Spanien, Italien und Südamerika angebaut wird. Persimonen werden wie Äpfel gegessen. Also am besten vierteln und mit der Schale essen. Sie stehen bei uns normalerweise im Herbst in den Regalen. Obwohl Persimonen eine typische Südfrucht sind, gehören sie trotzdem zum Herbst, wie Äpfel oder Kürbis. Ihnen werden viele gesunde Wirkungen zugeschrieben. Schon die orangene Farbe weist auf viel Beta-Carotin hin. Dazu kommen Vitamin A, viel Vitamin C, viele gute Nährstoffe und Antioxidantien. Also im Herbst genau richtig, um das Immunsystem auf Vordermann zu bringen.

Ich empfehle Fuyu Persimonen, denn sie sind süß und können ungeschält genossen werden. Eine andere bekannte Art heißt Hachiya Persimonen. Sie sollten auf jeden Fall reif genug sein, sonst schmecken sie sehr bitter. Ihr Geschmack ist einzigartig. Kaum vergleichbar mit einer anderen Frucht. Aber wenn Ihr wollt könnte man sagen, ein bißchen Mango, ein bißchen Aprikose und ein bißchen Apfel steckt drin. Sehr lecker auf jeden Fall!

Sumach ist in der Türkei und den Mittelmeer-Ländern eins der beliebtesten Gewürze. Wie bei uns Salz und Pfeffer steht es in diesen Ländern auch auf dem Tisch zum Nachwürzen. Sumach hat einen leicht fruchtigen, herben und leicht säuerlichen Geschmack. Er hilft, Zwiebeln zu „entschärfen“ und die meisten kennen Sumach durch das neue deutsche „Nationalgericht“ Döner.

Sumach Linsen mit Persimonen, Sharon, Kümmel, proteinreiches vegetarisches Rezept, abnehmen, Diät, low fat
Persimonen oder Sharonfrucht
Sumach Linsen mit Persimonen, Scharon, Sharon, Kümmel, vegetarisch, abnehmen, Diät, low fat
Sumach Linsen mit Persimonen
Sumach Linsen mit Persimonen, Scharon, Sharon, Kümmel, vegetarisch, abnehmen, Diät, low fat
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Sumach Linsen mit Persimonen


Autor elle

Zutaten

  • 200 g Beluga Linsen
  • 500 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 1 EL Sumach
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen (Cumin)
  • 1 EL Natives Olivenöl extra, oder auch mehr
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 1 Rote Zwiebel, klein geschnitten
  • 2 Fuyu Persimonen, auch Sharonfrucht genannt, ungeschält, klein geschnitten
  • 75 g Fetakäse aus Schafsmilch, in Krümel zerkleinert (optional)

Zubereitung

  1. In einem mittel großen Topf die Linsen mit der Brühe zum Kochen bringen. Dann den Herd auf kleine Stufe stellen und teilweise zugedeckt köcheln lassen bis die Linsen weich sind (ca. 25-30 Minuten). Gegebenenfalls noch etwas Wasser dazu geben, damit die Linsen unter Wasser liegen. Ab und zu umrühren. Dann vom Herd nehmen und das Sumach, den Kreuzkümmel und das Olivenöl einrühren. Dann mit Salz und Pfeffer würzen.


  2. Die Linsen in eine Servierschüssel geben. Nun die rote Zwiebel und die Persimonen dazu geben und gut vermischen. Zum Schluß mit Feta Käse garnieren und warm servieren.


  3. Enjoy!


Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here