Alltag
Kommentare 2

Wie erhält man die Liebe am Leben?

Junges Paar mit Converse Chucks küsst sich. So bleibt die Liebe erhalten.

Aus aktuellem Anlass möchte ich mich heute damit beschäftigen was wichtig ist, um die Liebe am Leben zu halten. Kurz gesagt könnte man sagen, alles das was man in den ersten Monaten tut, wenn man frisch verliebt ist. Doch die Wenigsten halten das durch.

Mir kommt es so vor, dass man in der ersten Verliebtheit die eigenen Bedürfnisse hinter die junge, frische Liebe stellt und alles dafür tut, den Partner für sich zu begeistern und natürlich die Liebe auszuleben. Aber was passiert, wenn die Schmetterlinge im Bauch abgeflogen sind? Auf einmal kommt das wahre Ich wieder hervor und möchte seine Bedürfnisse erfüllt bekommen. Dann fängt die eigentliche Beziehung ja erst richtig an. Und im besten Fall hält sie über viele Jahre. Doch dafür muss man Einiges tun. Nichts ist selbstverständlich.

Wer merkt, dass er den Partner fürs Leben gefunden hat, sollte sich diese Tipps gut durchlesen und am besten auch beachten. Dann könnt Ihr auch zu den glücklichen Paaren gehören, die im Film „Harry und Sally“ fröhlich vom Sofa von ihrer glücklichen Beziehung erzählen.

Die Liebe fürs Leben bekommt man nicht geschenkt

Ich bin davon überzeugt, dass es eine bewusste Entscheidung für einen Partner ist die man trifft, wenn man feststellt, dass man gut zusammen passt. Das heißt nicht, dass Gefühle keine Rolle spielen. Sie sind die Basis auf der eine Beziehung aufbaut. Doch das alleine genügt nicht. Alle Paare in langen Beziehungen weisen darauf hin, dass eine glückliche Beziehung auch Arbeit bedeutet. Arbeit hört sich aber immer so schwer an. Diese kleinen Tipps sind für mich keine Arbeit. Aber sie sind extrem wichtig, damit die Liebe anhält.

Jeden Tag etwas zu Zweit machen
Das kann das gemeinsame Frühstück oder Abendessen sein. Oder einfach ein Spaziergang. Ich kenne ein Paar, das jeden Tag mit einem kleinen Spaziergang beginnt. Egal wie das Wetter ist, oder wie beschäftigt jeder ist. Das ist natürlich Luxus. Es geht einfach nur darum, miteinander zu reden, Neuigkeiten auszutauschen und nicht nur die tägliche Routine nebeneinander her abzuspulen. Und die Kür ist natürlich Rituale zu entwickeln. Zum Beispiel einmal pro Woche oder Monat miteinander auszugehen.

Bleibt attraktiv
Es braucht gar nicht so viel Aufwand, um attraktiv zu sein. Wenn Ihr unter Leute geht macht Ihr das ja auch. Also ist es für mich selbstverständlich, das auch für meinen Partner zu machen. Nicht nur ich fühle mich dann gut. Das Schöne ist, dass mein liebster Schwabe das bemerkt und sich dann selber auch Mühe gibt (aber nicht nur dann :-)). Ich gehe zum Beispiel regelmäßig zur Gesichtshautpflege und kaufe mir Kleidung, die auch mein liebster Schwabe mag. Zudem empfehle ich Parfüm nicht nur fürs Büro aufzulegen. Ein guter Duft am Abend wirkt Wunder.

Erinnert Euch was Euch am Partner anfangs so gefallen hat
Je länger eine Beziehung dauert, desto größer die Gefahr, dass Leidenschaft zu Freundschaft wird. Um dem vorzubeugen erinnere ich mich selber daran, was mir an meinem liebsten Schwaben am Anfang so gefallen hat. Grundsätzliche charakterliche Eigenschaften ändern sich nicht so schnell. Und irgendwann haben sie ja den Ausschlag gegeben, mich zu verlieben. Über die Jahre ist es wichtig, das nicht zu vergessen, um die Leidenschaft zu erhalten. Freundschaft ist zwar etwas Schönes, aber das Knistern darf nicht verloren gehen.

Schaut auf das Positive und bleibt entspannt
Das hört sich wahrscheinlich nicht so spannend an, aber ich glaube in glücklichen Beziehungen hat jeder Partner irgendwann den Entschluß gefasst, nicht zu kleinlich zu sein. Klar möchte jeder den perfekten Partner. Aber sind wir das auch selber? Ich empfehle die positiven Dinge in den Vordergrund zu stellen und alles andere einfach zu vergessen. Let go!

Blumenstrauß in Jeans Hosentasche, so bleibt die Liebe erhalten

Ein kleiner Blumenstrauß ist immer eine gute Idee

Jeden Tag eine gute Tat
Wer möchte nicht selber jeden Tag etwas Nettes lesen, hören oder geschenkt bekommen? Ich empfehle keinen Tag vergehen zu lassen, ohne dem Anderen etwas Gutes zukommen zu lassen. Eine liebe SMS mitten am Tag oder eine kleine Aufmerksamkeit, die ich im beim Einkaufen für meinen liebsten Schwaben mitbringe. Und natürlich ein leckeres Abendessen. Man kann auch etwas für den Partner erledigen, was er selber ungern macht. Diese vielen kleinen Dinge wirken auf Dauer viel mehr als die eine große Geste am Valentinstag oder am Geburtstag. Und häufig kommt dann auch etwas zurück.

Nicht ablästern
Ihr habt das sicher auch schon erlebt. Ihr habt einen lustigen Mädelsabend und jemand macht sich über seinen Partner lustig. Und schwupp, schon geht die Lästerei los. Vielleicht ist das an dem Abend lustig, aber für die Beziehung ist es Gift. Ich versuche das tunlichst zu vermeiden und erzähle meist nur die positiven Dinge über meinen liebsten Schwaben. Konflikte erzähle ich höchstens meiner engsten Freundin. Ansonsten bleiben sie zuhause. Ich denke das hat mit Respekt dem Partner gegenüber zu tun. Und wenn ich Dritten die schönen Sachen erzähle, dann erinnere ich jedes Mal auch selber wieder daran (siehe Punkt 3).

Bei mir funktionieren diese sechs einfachen Punkte hervorragend. Aber vielleicht habt Ihr ja Eure ganz eigenen Tipps, die Ihr gerne mitteilen wollt. Ich bin gespannt was Euer Romantik-Geheimnis ist.

Related posts:

2 Kommentare

  1. Oh wie schön! Danke für diesen schönen Beitrag in der Flut an Valentinstagbeiträgen, die keiner brauchte. Ja, danke für die Hinweise, die ich bei meinem liebsten Hessen alle auch anwende und anwenden will und werde und für sehr wertvoll erachte. Mein Beitrag zu diesem Vierzehntenfebruar ist nicht ganz so bemerkenswert, aber falls man einen Ausflug zu zweit machen möchte, ganz hilfreich, denn es geht zur Romantischen Straße. Sehr romantisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*