Superfoods, Zutaten
Kommentare 6

Chia-Samen – Die Super-Samen

Chia Samen für Overnight Oats mit Haferflocken, Mandelmilch, abnehmen, Diät

Schon die Maya und die Azteken haben Chia konsumiert. „Chia“ bedeutet „Stärke“ und war in diesen Kulturen als Power-Lebensmittel bekannt, das Energie liefert.

Chia gehört zu den essbaren Samen, die zur gleichen Familie wie Minze, Oregano und Thymian gehören. Sie stammen von der Wüstenpflanze Salvia Hispanica ab, die in Mexiko wächst. Die Chia-Samen sind ein rein natürliches Vollkornprodukt, das der Körper direkt verarbeiten kann (nicht wie bei Sesam- Samen, die zuerst gemahlen werden müssen).

Das Wichtigste in Kürze:

  • Chia ist eins der nährstoffreichsten Lebensmittel das es gibt. Eine Hand voll Chia-Samen enthält 10% des Tagesbedarfs an Proteinen. Das sind mehr Nährstoffe, als in einer Portion Gemüse drin sind.
  • Chia-Samen können das 30-fache ihres Eigengewichts an Wasser aufnehmen. Das hilft dem Körper, den Wasserhaushalt zu regulieren und Elektrolyte zu speichern. Vor allem Leistungssportler wissen das. Außerdem ist man schneller satt was gut ist für die Figur.
  • Sie enthalten auch viele Ballaststoffe, was für die Verdauung und den Stoffwechsel gut ist.
  • Bereits 2 Esslöffel Chia-Samen enthalten 10 g Ballaststoffe, 6 g Proteine, mehr Kalzium als Milch, mehr Omega-3-Fette als Lachs, drei Mal so viel Eisen wie Spinat, zwei Mal so viel Kalium und sieben Mal so viel Vitamin C wie Orangen und mehr Antioxidantien als Blaubeeren. Das finde ich sehr beeindruckend.
  • Chia-Samen sind sehr gut zu verwenden für glutenfreies oder veganes Backen ohne Eier, da sie die Zutaten sehr gut miteinander verbinden und verdicken. Einfach ein paar Körner zu den flüssigen Zutaten dazu geben und etwas stehen lassen, bis der Mix dickflüssig wird (das kann ca. 20 Minuten dauern).
  • Wenn man Chia-Samen als Bindemittel oder Eierersatz beim Backen verwendet, müsst Ihr einfach 1 Esslöffel der Körner + 3 Esslöffel Wasser pro Ei nehmen.
  • Für Muffins, Kekse oder Brot mit Nüssen und anderen Körnern, könnt Ihr die ganzen, ungemahlenen Samen verwenden.
  • Gemahlene Chia-Samen verwende ich bei Kuchen, Brownies und anderen eher nicht so groben Backwaren. Sie lassen sich einfach in einer Kaffeemüzhle, einem Mixer oder mit einem Mörtel in einem Mörser fein mahlen.
  • Chia-Samen-Pulver kann man auch als Verdicker für Puddings, Suppen und Soßen anstatt von Verstärkern oder anderen Verdickern verwenden. Denkt daran, dass es 1-2 Minuten dauert, bis das Pulver wirkt.

 

Chia Pet, Chia-Samen

Chia-Pet aus den 80ern (sehr beliebt als Deko in Kanada) Foto: Flickr, Jeffrey Beall CC BY-SA 3.0 DE, denverjeffrey, https://www.flickr.com/photos/denverjeffrey/4924598841/

Wie verwendet man Chia-Samen:

Sprossen selber ziehen:
Die Sprossen von Chia-Samen eignen sich sehr gut für Salate. Es gibt Menschen, die im Winter ihren Vitaminbedarf ausschließlich über Sprossen verschiedener Pflanzen sicherstellen. Wer seine Sprossen selbst zieht, weiß genau, was er isst. Die Chia-Sprossen selbst zu ziehen ist leicht, kostet kaum Zeit und sehr wenig Platz.

Ihr gebt Chia-Samen (1 TL) in eine Schüssel und übergießt sie mit Wasser. Nach einigen Stunden sind sie vollkommen aufgequollen. Dann gießt Ihr das Restwasser ab und gebt die aufgequollenen Samen in ein Gefäß (zum Beispiel einen Unterteller, ein Glas oder eine kleine Schüssel). Dann stellt Ihr das Gefäß auf eine Fensterbank mit genügend Licht, denn Chia-Samen sind Lichtkeimer.

Dann die Samen jeden Tag ein- bis zweimal mit frischem Wasser spülen. Das Wasser darf nie alt werden, sonst verfaulen die Samen. Nach kurzer Zeit kommen die ersten Triebe ans Licht. In den nächsten Tagen die Keime feucht halten (nicht nass). Nach 1 Woche können die Sprossen geerntet werden. Sie können auch auf Brot oder im Smoothie gegessen werden.

Naturacereal Premium Chia Samen, in Deutschland geprüfte Qualität (1 x 1 kg)

Price: EUR 6,90

4.5 von 5 Sternen (935 customer reviews)

4 used & new available from EUR 6,90

Related posts:

6 Kommentare

  1. Hallo Elle,

    interessant auf die Idee Chia Samen zu ziehen bin ich noch nie gekommen. Bei mir komme die in Marmelade (anstelle von Zucker oder Gelatine). Außerdem komme die immer gerne ins Müsli und wie bei dir in Muffins.

    Die Nährwerte sehen wirklich aus wie aus dem Bilderbuch. Ich finde gerade die Omega-3-Fette interessant. Ich glaube ich werde auch mal ein paar austrieben lassen.

    Viele Grüße aus Berlin,
    Arne

    • Elle sagt

      Hallo Arne,
      danke Dir für den Tipp mit der Marmelade. Das kannte ich noch nicht. Und Marmelade ohne Zucker finde ich genau richtig.
      Liebe Grüße
      Elle

      • Es reicht einfach die Chia Samen langsam einzurühren. Dabei kannst du dem gelieren zuschauen. Es ist natürlich eine deutlich teuerer Variante als mit Zucker. Aber es schmeckt toll und ist gesund :)

  2. Patrick sagt

    Als zunächst einmal finde ich deine Seite echt toll, nicht nur die Rezepte, sondern viele interessante Themen die bereitstellst. Chia Samen finde ich auch echt lecker. Dein Tipp mit den Sprossen finde ich klasse, werde ich mal versuchen. Bisher habe ich nur Chia-Samen-Pudding ausprobiert http://kalender-koch.de/recipe/chia-samen-pudding/

    Gruß Patrick

    • Elle sagt

      Hallo Patrick, auch eine gute Variante der Pudding. Danke für das Lob. Liebe Grüße Elle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.