Zutaten
Schreibe einen Kommentar

Petersilie – für frischen Atem und viel mehr

Petersilie – für frischen Atem und viel mehr

Für mich gibt es nichts Leckeres als ein Gericht mit frischen und einfachen Zutaten. Dazu gehören auf jeden Fall frische Kräuter und da steht Petersilie ganz oben auf meiner Liste. Vielleicht noch zusammen mit Koriander.

Die Römer haben schon Petersilie eingesetzt, um Gerichte zu veredeln. Dazu gehörte auch, einen Zweig Petersilie auf den Teller zu legen, weil sie dachten, dass das Gifte vertreibt und Lebensmittelvergiftung verhindert. Das würde ich so jetzt nicht unterschreiben. Aber sie verwendeten sie auch als Appetitanreger. Außerdem macht sie gute Laune und vertreibt Mundgeruch.

Aroma:
Petersilie ist sicher eine der tragenden Säulen der kulinarischen Welt der Kräuter. Keine Küche kommt ohne frische Petersilie aus. Sie schmeckt mild, pikant, etwas pfefferig und hat auch ein leicht nach Gras schmeckendes Aroma. Dabei überdeckt sie aber andere Aromen nicht. Sie ist also eine perfekte Zutat, die nicht nur Farbe ins Essen bringt, sondern auch Frische, wenn man sie zum Schluss über ein fertiges Gericht streut. Außerdem ist sie das ganze Jahr über erhältlich, was sehr praktisch ist.

Glatte italienische Petersilie nehme ich am liebsten, weil sie Hitze gut ab kann und ein stärkeres Aroma als krause Petersilie hat. Sie kann sich nicht so gut im Geschmack behaupten und dient meist mehr dekorativen Zwecken. Dasselbe gilt leider auch für getrocknete Petersilie.

Warum ist Petersilie gesund?

  • Bereits 2 Teelöffel frischer Petersilie gibt uns 153% unseres Tagesbedarfs an Vitamin K, was gut für die Knochen ist.
  • Sie ist auch voller Vitamin A und C, Eisen und enthält eine große Anzahl an Flavonen (z.B. Luteolin und Apigenin, die einen antioxidanten Effekt haben und Freie Radikale bekämpfen).
  • Das Chlorophyll oder Blattgrün und ätherische Öle sorgen für frischen Atem (also immer mal wieder ein Blatt kauen) und haben einen antibakteriellen Effekt. Außerdem reinigen sie das Blut und versorgen es mit Sauerstoff.
  • Petersilie stimuliert die Blase, die Leber, die Nieren, die Verdauung und den Magen.
  • Sie entgiftet den Körper und gibt uns einen Energieschub und wir fühlen uns erfrischt. Petersilie hat sogar eine anregende Wirkung auf die Geschlechtsorgane.

Ich empfehle Petersilie immer wieder zwischendurch zu kauen und am besten auch einen Smoothie zu machen. Hier ein Rezept:

Petersilie-Smoothie

Petersilie, Gurke und Sellerie wirken harntreibend. Mit Zitrone und Ingwer kommt noch eine entzündungshemmende Wirkung dazu und unser Körper bekommt wichtiges Zink.

Zutaten für 1 Shake:
1 Bund Petersilie, klein geschnitten
1/2 Gurke, klein geschnitten
1 Selleriestange, klein geschnitten
1 Kleiner Apfel, geschält und entkernt
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1 TL Ingwer, frisch gerieben
125 ml Wasser

Zubereitung:
Alle Zutaten in einem Mixer gut vermischen, bis man einen dickflüssigen Drink hat.

Drucken Drucken

Petersilie als wichtige Zutat beim Kochen:
Die Stängel der Petersilie können beim Kochen auch verwendet werden, denn sie haben noch mehr Aroma als die Blätter. Deswegen werden sie als Basis für frische Brühe oder Suppen eingesetzt. Ich empfehle beim Kochen, den ganzen Strauch zu nehmen. Zum Servieren solltet Ihr ihn dann allerdings herausnehmen. Ein Europa wird die Wurzel, die ähnlich aussieht, wie Pastinakenwurzel gerne in Suppen oder Eintöpfen verwendet. Sie schmeckt nussig und erinnert im Aroma an Sellerie. Petersilie passt zu fast allen Gerichten. Egal ob Pasta, Kartoffeln, Suppen, Gemüsegerichte, Huhn oder Fisch. Sie lässt sich mit anderen Kräutern gut kombinieren und ist klein gehackt auch eine schöne Garnitur, wenn man sie über ein fertiges Gericht streut. Am schnellsten schneidet man sie in mit einer Küchenschere. Voilà!

Haltbarkeit und Aufbewahrung:
Frische Petersilie kann wie ein Strauß mit den Stängeln nach unten in einem Glas Wasser im Kühlschrank aufbewahrt werden. Das Wasser sollte täglich gewechselt werden. Auf diese Weise lässt sie sich bis zu einer Woche oder sogar länger aufbewahren. Alternativ könnt Ihr die einzelnen Stängel in einem feuchten Küchtentuch in einem geschlossenen Gefrierbeutel mit etwas Luft darin aufbewahren. Dann hält sie bis zu fünf Tage.

Petersilie von Elle Republic

Petersilie von Elle Republic

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.