Alltag, Zutaten
Schreibe einen Kommentar

Wertvolle Tipps zum richtigen Lagern von Lebensmitteln

Früchte auf dem Markt, richtiges Lagern von Lebensmitteln

Die Frage nach richtigem Lagern von Lebensmitteln stellt sich fast jeden Tag. Wer wie ich täglich frische Lebensmittel einkauft, der hat vor allem in einem heißen Sommer das Problem, Gemüse wie zum Beispiel Tomaten frisch zu halten. Auch wenn die Raumtemperatur manchmal in die Höhe geht, dürfen manche Lebensmittel trotzdem nicht in den Kühlschrank, auch wenn viele denken, dass sie dann länger halten. Um leicht verderbliche Ware trotzdem länger aufbewahren zu können, habe ich einen Bauern auf dem Wochenmarkt gefragt, was er für Tipps hat. Hier seine Tipps. Außerdem am Ende des Artikels noch ein Trick, wie man Fruchtfliegen los wird.

Grüne Tomaten auf dem Markt

Tomaten gehören nicht in den Kühlschrank

Wie werden frische Lebensmittel also richtig gelagert?

TOMATEN
Niemals in den Kühlschrank! Es ist nun einmal so, dass Kälte die Tomaten zerstört. Und natürlich auch das Aroma. Sie müssen bei Raumtemperatur aufbewahrt werden. Da sie nicht lange frisch bleiben, kauft man sie am besten erst dann, wenn man sie in den nächsten Tagen auch aufbraucht. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass sie nicht beschädigt sind.

Tomaten auf dem Markt

Kälte zerstört Tomaten

Am besten lagert man sie mit dem Strunk nach oben und so, dass sie keine andere Tomate berühren. Wenn eine Tomate schlecht wird, werden sonst alle schlecht. Außerdem darf man sie nicht direktem Sonnenlicht aussetzen oder warmer Luft. Am besten einen etwas kühleren Platz wählen.

Außerdem sollten sie aus Plastik ausgepackt werden, denn sonst werden sie schneller schlecht. Andererseits, wer möchte, dass Tomaten schneller reifen, der sollte sie zusammen mit einem Apfel in eine Papiertüte legen. Früchte produzieren Gase wie Ethylen, die dazu führen, dass andere Früchte oder Gemüse, das in der Nähe liegt schneller reifen.

Ethylen ausscheidende Früchte:

Sehr stark: Stark: Mittel:
Äpfel Aprikosen Bananen
Cherimoyas Avocados Blaubeeren
Kapstachelbeeren Birnen Brotfrüchte
Passionsfrüchte Cantaloupe-Melonen Kochbananen
Sapoten Feigen Mangos
Nektarinen Verschiedene Melonen
Papayas Tomaten
Pfirsiche
Pflaumen

Ebenfalls ethylen-ausscheidend sind Guaven, Kaki-Früchte, Kiwis, Quitten und Rambutan.

Hier noch mehr Lebensmittel, die normalerweise nicht in den Kühlschrank gehören:

Avocados auf dem Markt

Reife Avocados halten länger im Kühlschrank

AVOCADO
Genau wie Bananen, hören auch Avocados auf zu reifen, wenn man sie in den Kühlschrank legt. Wer eine perfekt gereifte Avocado für den nächsten Tag in dem Zustand belassen möchte, der kann sie gerne in den Kühlschrank legen. Ansonsten sollten auch Avocados auf Raumtemperatur gelagert werden. Um sie schneller reifen zu lassen, kann man sie auch mit einem Apfel in Papier einwickeln. Wenn sie einmal reif sind, kann man sie bis zu einer Woche im Kühlschrank lassen.

Baguette

Brot verliert im Kühlschrank seine Elastizität

BROT
Je kühler Brot gelagert wird, desto schneller verliert es seine Elastizität und Feuchtigkeit. Dann hat man Kaugummi-Brot oder Zahnschmerzen. Nein danke. Deswegen empfehle ich die Brotbox oder eine trockene Speisekammer für die Brotmenge, die in den nächsten zwei Tagen gegessen werden soll und den Rest am besten einfrieren.

BANANEN
Wer den Reifeprozess stoppen möchte, der kann Bananen in den Kühlschrank legen. Auch wenn die Haut schwarz wird, bleibt die Frucht frisch. Bananen reifen ja sehr schnell und bewirken das gleiche bei Früchten, die in der Nähe liegen.

Kräuter auf dem Markt

Basilikum ist empfindlicher als andere Kräuter

BASILIKUM
Basilikum zu lagern ist schwierig. Er mag keine Kälte. Die Blätter schrumpeln und werden braun, wenn man ihn in den Kühlschrank legt. Außerdem mag Basilikum auch keine Feuchtigkeit. Ich empfehle, Basilikum im Topf zu kaufen oder die Blätter lose in einem luftdicht verschließbaren Behälter, der mit einem leicht angefeuchteten Küchenpapier ausgelegt ist, aufzubewahren. Den Behälter an einen kühlen Platz in der Küche stellen.

KAFFEE
Kaffee könnt Ihr Euch wie einen Schwamm vorstellen. Er saugt jeden Geruch im Kühlschrank auf. Deswegen lagert man ihn am besten in einem luftdicht verschließbaren Behälter an einem dunklen Ort.

ÖLE
Olivenöl und Kokosnussöl werden bei kühlen Temperaturen trüb. Und wer will schon klumpiges Öl? Ich nicht. Also bei Raumtemperatur in der Küche oder Vorratskammer lagern. In einer schönen Flasche sieht es ja auch gut aus.

Erdbeeren auf dem Markt

Anders als Steinfrüchte können Beeren in den Kühlschrank

FRÜCHTE
Früchte reifen weiter, wenn man sie offen lagert. Steinfrüchte sollten nur in den Kühlschrank, wenn sie voll ausgereift sind. Beeren und Trauben dagegen werden bei Raumtemperatur schlecht. Sie gehören in den Kühlschrank. Beeren werden am besten in einer Papiertüte kalt gelagert. Da sie kein Wasser mögen, solltet Ihr sie erst waschen, wenn Ihr sie essen wollt, sonst werden sie schlecht. Zitrusfrüchte kann man im Kühlschrank aufbewahren oder an einem kühlen Platz mit ausreichend Luftzufuhr.

Knoblauch auf dem Markt

Knoblauch hat im Kühlschrank nichts zu suchen

KNOBLAUCH
Wer Gummi-Knoblauch möchte kann ihn in den Kühlschrank legen. Außerdem wird er dann modrig und das Aroma verflüchtigt sich. Also an einem nicht zu warmen, dunklen Ort aufbewahren.

HONIG
Honig ist von Natur aus konserviert. Im Kühlschrank wird er dickflüssig und kristallisiert. Er kann in der Speisekammer ohne Probleme aufbewahrt werden.

MELONE
Eine aufgeschnittene Melone gehört in den Kühlschrank. Ansonsten reicht es, sie bei Raumtemperatur zu lagern, damit die Antioxidantien erhalten bleiben. Am besten an einem trockenen Platz aufbewahren, der keiner direkten Sonne ausgesetzt ist. Melone ist bis zu zwei Wochen auf diese Weise haltbar.

ZWIEBELN
Ganz wichtig: Zwiebeln müssen von Kartoffeln entfernt aufbewahrt werden. Sie sind keine Freunde, denn Kartoffeln führen dazu, dass Zwiebeln verrotten. Zwiebeln müssen wie Knoblauch an einem nicht zu warmen, dunklen und trockenen Ort gelagert werden. Am besten mit guter Luftzirkulation. Ich habe zum Beispiel einen Zwiebeltopf aus Porzellan mit Löchern drin.

Kartoffeln auf dem Markt

Kartoffeln und Zwiebeln immer separat lagern

KARTOFFELN
Kartoffeln müssen unter sich bleiben. Zu niedrige Temperaturen bauen die Stärke in den Kartoffeln ab. Deswegen am besten die Kartoffeln an einem nicht zu warmen, dunklen und trockenen Ort lagern. Am besten in Papier gepackt oder in einem Behälter. Plastiktüten bilden Feuchtigkeit und dann bildet sich Schimmel auf den Kartoffeln.

Was tun bei Fruchtfliegen?

Apfelessig in einem offenen Glasbehälter zieht die Furchtfliegen an. Noch besser, eine Plastikflasche zur Hälfte abschneiden. Dann den Deckel abschrauben und die Flasche kopfüber in einen Glasbehälter stecken, in dem Apfelessig ist. Die Fliegen klettern rein und finden aber nicht mehr raus. Dieses System habe ich in Griechenland auch als Wespenfalle gesehen. Davon rate ich aber ab. Erstens tun mir die Wespen leid und zweitens locken solche Fallen noch mehr Wespen an und das Problem wird noch größer.

Habt Ihr noch andere Tipps wie richtiges Lagern von Lebensmitteln geht? Ich freue mich über jede Anregung.

Wertvolle Tipps zum richtigen Lagern von Lebensmitteln

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.