Frühstück & Brunch, Kinderfreundlich
Kommentare 1

Kokos Granola mit Parfait Rezept

Kokos Granola

Selbstgemachtes Kokos Granola war bei meinem liebsten Schwaben ein Volltreffer. Das amerikanische Crunchy-Müsli muss ich jetzt alle paar Tage nach machen, weil er jeden Morgen Kokos Granola mit griechischem Joghurt essen möchte. Ich kann es ja verstehen, weil es so gesund und der beste Start in den Tag ist. Denn es ist eine echte Nährstoff-Bombe, die man schon am Morgen zünden kann. Er meinte sogar, ich soll es verkaufen, nachdem wir beim Feinkosthändler schön abgepacktes Granola aus England entdeckt hatten. Für 10 Euro waren da gerade mal zwei Portionen drin. Wenn ich ein Backblech mache, dann reicht das Granola für mindestens 10 Portionen und hat auch nicht viel mehr gekostet. Und vor allem weiß ich dann, was drin ist. Und ich kann mit den Zutaten experimentieren und zum Beispiel Kokos Granola machen.

Granola ist eine im Ofen gebackene Mischung aus vielerlei Nüssen, Sesamkörnern und Haferflocken. In diesem Fall habe ich noch Kokosflocken dazu gemischt. Es ist schnell und einfach herzustellen. Das dauert gerade mal 15 Minuten und fertig hat man Kokos Granola für ein paar Tage. Ich nehme es auch gerne mit ins Büro , wenn es morgens im Bad mal wieder länger dauert. Mein liebster Schwabe nascht sogar tagsüber davon, wie bei Studentenfutter.

Fertiges Kokos Granola

Fertiges Kokos Granola

Das Kokos Granola nicht zu lange backen

Die einzige Schwierigkeit beim Backen ist, dass man aufpasst, dass nichts anbrennt. Das schafft Ihr, in dem Ihr Euch genau an das Rezept haltet. Mein liebster Schwabe hat das vor ein paar Tagen mit meinem anderen Granola-Rezept leider zu spüren bekommen, als ich mit meiner Freundin Anna auf einem Retreat war. Er hat doch tatsächlich Orangenfleisch dazu getan. Er musste das Granola dann drei Stunden im Backofen lassen, damit die Flüssigkeit raus ging. Außerdem hat er den Ofen auf Umluft gestellt. Das Ergebnis war verbranntes Granola. Tja, da hat wieder der DAU zugeschlagen, wie er sich selber nennt. Der Dümmste Anzunehmende User. Ich finde es ja gut, dass er die Rezepte von Elle Republic nachkocht. Dann weiß ich immer, ob sie auch bei unerfahrenen Köchen funktionieren. Aber an das Rezept muss er sich schon halten. Der liebste Schwabe hat natürlich die verbrannten Stücke aussortiert und isst es trotzdem. Weggeworfen wird da nichts. Ich bin sicher, er versucht es mit diesem Rezept für Kokos Granola nochmal.

Kokos Granola mit Joghurt und Beeren

Kokos Granola

Das Retreat war übrigens super. Meine Freundin Anna ist Pilates-Trainerin und wie ich von gesunder Ernährung überzeugt. Sie veranstaltet jetzt 3-tägige Entgiftungskurse in einem Haus an der Ostsee. Wir haben draußen im Garten Pilates gemacht, waren am Strand laufen und haben meditiert. Dazu haben Anna und ich gekocht. Ich kam zwar mit einem Wahnsinns Muskelkater zurück, aber es war so gut. Checkt mal die Facebook-Seite Feel Good Move, da erfahrt Ihr mehr, wenn es Euch interessiert.

Kokos Granola

Kokos Granola, Knuspermüsli selbst gemacht (schnell, gesund, lecker)

Kokos Granola im Glas

Zutaten für 1 Glas à 1,5 l:
375 g Grobe Haferflocken
25 g Kokosflocken, ungesüßt
50 g Gesplitterte Mandeln
50 g Walnüsse oder Pekannüsse, grob gehackt
50 g Kürbissamen
35 g Gerösteten Sesam
1/2 TL Meersalz
1/2 TL Zimt
4 EL Honig
4 EL Kokosnussöl, extra virgin
3 EL Ahornsirup
1 TL Vanillepulver / Bourbon Vanille gemahlen
50 g Bio Getrocknete Cranberries (Preiselbeeren) mit Apfelsaftkonzentrat gesüßt, grob gehackt

Zubereitung:
1. Den Ofen auf 160°C vorheizen und auf einem Backblech Backpapier ausbreiten.

2. Die Haferflocken, die Kokosflocken, die Nüsse, die Samen, das Salz und den Zimt in einem großen Schüssel vermischen.

3. In einem kleinen Topf auf mittlerer Stufe das Kokosnussöl, den Honig, den Ahornsirup und das Vanillepulver erhitzen und dann über die anderen Zutaten verteilen. Gut vermischen.

4. Den gesamten Mix auf dem Backpapier verteilen und 15-20 Minuten backen, bis das Granola goldbraun wird. Nach 8 bis 10 Minuten umrühren. Dann aus dem Ofen nehmen und auf einen Rost zum Abkühlen stellen.

5. Jetzt die geschnittenen Cranberries hinein rühren und das Granola abkühlen lassen, bevor es serviert oder abgepackt wird.

6. Enjoy!

Drucken Drucken

Tipp: Ihr könnt gerne mit Gewürzen oder anderen Nüssen herum experimentieren. Ich nehme immer, was ich gerade vorrätig habe. Kokos Granola lagert Ihr am besten in einem luftdicht verschlossenen Behälter. Es hält sich 2-3 Wochen, aber ich garantiere Euch, dass es vorher verbraucht ist :-)

Für ein leckeres Frühstück empfehle ich auch ein Parfait mit Bananen und Beeren. Einfach die Zutaten in ein Glas Schicht auf Schicht geben und schon habt Ihr ein schnelles, leckeres und gesundes Frühstück.

Parfait mit Bananen und Beeren

Granola Parfait mit Banane und Beeren

Granola Parfait mit Banane und Beeren

Zutaten für 2 Personen:
1 Banane, in dünne Scheiben geschnitten
Naturjoghurt oder griechischer Joghurt
Granola
Ein Mix aus verschiedenen Beeren (frisch oder gefroren)
Honig (optional)

Zubereitung:
1. Eine Schicht Kokos Granola am Boden eines Glases verteilen, dann mit einer Schicht Bananenscheiben bedecken und dann eine Schicht Joghurt darüber. Dann etwas Honig dazu, wenn Ihr es süß haben wollt.

2. Die Schichten so oft wiederholen, bis die Bananenstücke aufgebraucht sind (ca. 3 Schichten, das hängt von der Größe des Glases und der Banane ab).

3. Zum Schluß die Beeren darüber geben.

4. Enjoy!

Drucken Drucken

Related posts:

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.