Suppe, Vegan, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Vegetarisches Chili mit schwarzen Bohnen

Ich war früher mal Vegetarierin. Heute würde ich mich zu 95% als Vegetarierin bezeichnen. Vor 22 Jahren war für mich klar, dass ich nur ein vegetarisches Chili esse. Bei Chili bin ich bis heute dabei geblieben. Damals habe ich meinen ersten echten Job gehabt: ich habe im Café nebenan gekellnert. Dort gab es das beste Chili ever. Ich kann mich noch daran erinnern, wie die Besitzerin des Cafés aussah. Sie war füllig, oder mollig wie man in Deutschland gerne sagt, wenn es gut aussieht. Und so war es bei ihr auch. Sie war der Typ nette Tante, die immer lächelt gerne backt und ständig gute Laune versprüht. Und das hat sie mit ihrem Chili auch geschafft. Was ich so an dem Chili mochte war, dass es voller Gemüse war. Zutaten, die ich nie in einem Chili vermutet hätte, wie zum Beispiel Zucchini. Seitdem habe ich selten Chili zuhause gemacht, weil ich immer dieses Bild des für mich perfekten Chilis vor Augen hatte.

20 Jahre später habe ich es doch versucht, obwohl die Erinnerung schon verblasst ist. Also habe ich mein eigenes vegetarisches Chili erfunden. Und ich liebe es! Mal sehen was meine Freundinnen davon halten. Vor allem meine mexikanische Freundin Claudia.

In meinem Chili ist also viel Gemüse drin und schwarze Bohnen. Es ist ein gutes, einfaches Mittagessen oder mit einer Schale Reis oder einem grünen Salat hat man auch ein reichhaltiges Abendessen. Ich habe das Chili zu 100% selber gekocht. Aber wenn Ihr wenig Zeit habt, dann nehmt halt Bohnen aus der Dose, anstatt den Aufwand mit einlegen und kochen der Bohnen zu verwenden. Dann müsst Ihr nur das Gemüse schneiden.

Vegetarisches Chili

Trockene Bohnen vorbereiten:
Damit Bohnen weich werden, legt man sie eine Zeit lang (mindestens 4 Stunden) in Wasser ein. Wenn sie weich sind muss man sie nicht so lange kochen und sie behalten ihre wichtigen Inhaltsstoffe. Außerdem hilft es, dass im Magen keine Gase durch die Bohnen entstehen. Warum das gut ist muss ich nicht extra schreiben, oder? Also die Bohnen in eine Schale mit Wasser geben, so dass sie vollkommen unter Wasser sind. Achtung, nehmt noch mehr Wasser, weil sie im Laufe der Zeit doppelt bis dreifach so groß werden. Ich lasse sie meistens nachts im Wasser einweichen, dann spart das die Vorbereitungszeit.

Die Bohnen kochen:
Die weichen Bohnen sollten dann mit frischem Wasser in einen Topf gegeben werden und zum Kochen gebracht werden. Sobald das Wasser kocht, den Herd auf kleine Stufe stellen und teilweise abgedeckt köcheln lassen, bis die Bohnen noch weicher werden, aber ihre Form behalten. Das dauert so ca. 45 Minuten bis zu 2 Stunden. Das hängt davon ab, wie trocken die Bohnen waren. Während des Köchelns immer wieder warmes Wasser nachgießen, da die Bohnen das Wasser aufnehmen und größer werden. Sie müssen immer vollständig unter Wasser sein.

Ich habe hier ein Rezept für 8 Personen angegeben, da es sich lohnt, mehr zu machen, wenn man schon mal den Aufwand mit den Bohnen betreibt. Man kann das Chili natürlich einfrieren.

Vegetarisches Chili mit schwarzen Bohnen

Zutaten für 8 Personen:
175 g trockene, schwarze Bohnen, mindestens 4 Stunden in Wasser eingeweicht und gekocht oder 1 Dose (400 g) schwarze Bio-Bohnen
2 EL Olivenöl
3 Kleine, gelbe Zwiebeln, klein gehackt
2 Karotten, gehackt
1 Selleriestange, klein gehackt
1 Rote Paprika, klein gehackt
6 Knoblauchzehen, klein gehackt
2-3 frische rote Chilischoten (red hot chili peppers), entkernt und klein geschnitten
10 Große braune Champignons, ohne Stengel, in kleine Stücke geschnitten
Körner von zwei frischen Maiskoblen oder 1 Tasse gefrorenen Mais (aufgetaut)
1 Mittel große Zucchini, in Scheiben geschnitten
2 EL Chili-Pulver
1 EL Kümmel
1 EL Koriander, getrocknet
1/2 TL Cayenne Pfeffer
1 1/2 TL Meersalz
3 Große Tomaten, geschält, entkernt und klein geschnitten
1 x 400 g Glas passierte Bio-Tomaten (passata)
250 ml Gemüsebrühe (oder Hühnerbrühe)
Amsterdamer oder irischer Cheddar-Käse, gerieben
1 Avocado in Scheiben geschnitten zum Garnieren
1 Bund klein geschnittene frische Koriander-Blätter

Zubereitung:
1. In einem großen Topf das Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen und die Zwiebeln, die Karotten, die Sellerie, die rote Paprika, den Knoblauch und die rote Chilischote darin braten, bis alles weich ist (ca. 3-4 Minuten). Zwischendurch umrühren. Dann die Champignons, den Mais, die Zucchini dazu geben unter Umrühren kochen, bis das Gemüse weich ist und etwas Flüssigkeit abgegeben hat (ca. 6 Minuten).

2. Dann das Chili-Pulver, den Kümmel, den Koriander, den Cayenne-Pfeffer und das Salz dazugeben. Unter Umrühren 30 Sekunden kochen. Dann die Tomaten, die passierten Tomaten, die Gemüsebrühe und die schwarzen Bohnen dazu geben und leicht zum Kochen bringen. Dann den Herd auf mittlere Stufe stellen und köcheln lassen (ca. 20 Minuten). Immer mal wieder umrühren.

3. Den Topf vom Herd nehmen und probieren. Gegebenenfalls nachwürzen. Das Chili in Schüsseln servieren und mit dem geriebenen Käse, den Avocado-Scheiben und dem frischen Koriander garnieren.

4. Enjoy!

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.