Vegetarisch, Vorspeisen & Beilagen
Schreibe einen Kommentar

Italienische Mini-Auberginen mit Cherry-Tomaten

Italienische Baby-Auberginen mit Cherry-Tomaten von Elle Republic

Mein liebster schwäbischer Freund mag keine Auberginen! Das ist eine Herausforderung für mich. Und im Sinne von „How I met your mother“ kann ich nur sagen: „Herausforderung angenommen!“ Vielleicht schaffe ich es doch, ein Gericht mit Auberginen zu kochen, das ihm schmeckt. Das hat ja mit anderen Zutaten auch schon funktioniert. Als ich gelesen habe, dass Mini-Auberginen oder auch Baby-Auberginen süßer schmecken, als Normale dachte ich mir, dass es damit klappen könnte. Außerdem haben sie weniger Kerne, die die normale Aubergine bitter schmecken lassen. Bei der Zubereitung muss man sie auch nicht salzen, um die Bitterstoffe herauszubekommen.

Italienische Perlina Auberginen von Elle Republic

Italienische Perlina Auberginen von Elle Republic

Wie werden Auberginen richtig zubereitet?

Hier noch ein paar Infos zu Mini-Auberginen, oder „perlina“ auf Italienisch. Ich finde ja, sie sehen sehr schön aus im rohen Zustand. Ist das nicht ein wunderbares Lila? Ihr bekommt sie beim Gemüsehändler oder Bauern. Ihr solltet aufpassen, dass der Stängel noch an der Pflanze ist und keine alten, abgestorbenen Teile daran hängen. Die Haut sollte glatt und fest sein, dann habt Ihr eine frische Aubergine erwischt. Wenn sie überreif ist, dann wird sie bitter. Man kann sie bis zu 4 Tage im Kühlschrank aufbewahren oder sogar einfrieren. Ich würde sie aber davor in Scheiben schneiden und ein paar Minuten in kochendem Wasser blanchieren. Das ist sowieso das Stichwort. Anders wie die meisten Gemüsesorten kann man Auberginen nur essen, wenn man sie vorher kocht. Roh enthalten sie Solanin, das Kopfschmerzen und Übelkeit verursacht. Wie ich schon oben geschrieben habe, muss man Auberginen normalerweise salzen, damit sie Wasser und die darin enthaltenen Bitterstoffe ausschwitzen. Das dauert zwischen 20 und 30 Minuten. Doch bei diesem Rezept habe ich ja Mini-Auberginen verwendet. Also fällt das Salzen weg. Für das Gericht solltet Ihr insgesamt 35 Minuten einplanen.

Italienische Mini-Auberginen mit Cherry-Tomaten

Zutaten für 2 Personen:
10-12 lange mini Auberginen (Perlina), die Stängel entfernen und der Länge nach halbieren (ca. 300 g)
10 Cherry-Roma-Strauchtomaten, halbiert
3 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
2 EL Natives Olivenöl extra
1 EL Frischer Thymian, die Blätter entfernen und klein schneiden
1 Hand voll frische Basilikumblätter, klein geschnitten
Frisch gemahlener Parmesan-Käse

Zubereitung (35 Minuten):
1. Den Ofen auf 180° C vorheizen.

2. Die Auberginen mit Öl bestreichen (mit einem Ölpinsel) und dann in eine große Backform (Blech oder Keramik) legen.

3. Die Tomatenhälften und den Thymian dazu geben. Leicht umrühren, so dass alles mit Öl bedeck ist.

4. Nochmal mit etwas Olivenöl betreufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

5. 20-25 Minuten backen bis sie goldbraun und etwas weich werden. Dann auf eine Servierplatte geben.

6. Mit Parmesan bestreuen und Basilikumblättern darauf legen. Sofort servieren.

7. Enjoy !

Dem Schwaben hat es übrigens auch gut geschmeckt! Also hat es sich gelohnt :-)

Drucken Drucken

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.