Couscous, Bulgur, Quinoa & Co., Glutenfrei, Herbst, Vegetarisch, Winter
Schreibe einen Kommentar

Pastinaken Apfel Risotto

Pastinaken Apfel Risotto Rezept mit Thymian, Rosmarin, und Pinienkernen

Ich muss gestehen, dass ich in letzter Zeit eine Vorliebe für, ja, tatsächlich Pastinaken entwickelt habe. Leicht süßlich mit einem erdigen Aroma. Noch vor kurzer Zeit hätte ich nie gedacht, dass ich Pastinaken mögen könnte. Bisher kannte ich sie nur als Beilage zum Truthahn an Weihnachten. Und ich glaube als Kind habe ich sie verschmäht. Aber das kennt Ihr sicher auch, dass man als Erwachsener auf einmal Lebensmittel mag, die man als Kind verabscheut hat. Ich habe also beschlossen, Pastinaken in mein Repertoire aufzunehmen. Zumal sie zur Wintersaison passen. Und sie schmecken wirklich sehr lecker. Obwohl mein liebster Schwabe das etwas anders sieht. Aber es kann ja nicht immer alles passen. Allerdings fand er das Risotto insgesamt wieder sehr einladend. Ein gutes Beispiel dafür, dass Zutaten, die man normalerweise verschmäht, in der richtigen Kombination gut funktionieren.

pastinaken

Pastinaken Apfel Risotto

Pastinaken Apfel Risotto

Pastinaken Apfel Risotto ist ein typisches Wintergericht

Wer im kalten Herbst oder Winter auf den Markt geht, wird auf einmal diese komischen, langen, weißen Wurzeln entdecken. Und wer im Winter nicht nur Suppen essen möchte, kann dieses Pastinaken Apfel Risotto probieren. Es ist sehr herzhaft mit wärmenden Aromen. Das kommt vom Risotto. Und die Kombination aus Äpfeln und Pastinaken passt sehr gut. Dazu ein Touch Rosmarin und Thymian und schon ist dieses Winteressen fertig. Ihr könnt Euch dann gemütlich auf dem Sofa einkuscheln und einen schönen Film oder eine Serie auf Netflix schauen. Zumindest ich mache das so :-)

Pastinaken Apfel Risotto Rezept mit Thymian, Rosmarin, und Pinienkernen

Pastinaken Apfel Risotto
 
VORB.
KOCHEN
GESAMT
 
Pastinaken Apfel Risotto ist ein echtes Wintergericht. Pastinaken sind leicht süßlich mit einem erdigen Aroma. Thymian und Rosmarin liefern ein leckeres Aroma.
Autor:
Rezepttyp: Beilage, Vegetarisch
Portionen: 4

Zutaten für 4 Personen:
2 EL Natives Olivenöl, extra
2 Schalotten, klein geschnitten
350 g Pastinaken (ca. 3 große Stücke), geschält und in kleine Stücke geschnitten
1 Säuerlicher Apfel (z.B. Braeburn oder Granny Smith), geschält, entkernt und klein geschnitten
200 g Risotto Reis
200 ml Trockener Weißwein
600-700 ml Gemüsebrühe (oder Hühnerbrühe), erhitzt
1 TL Frischer Rosmarin, kleine geschnitten (ca. 1 Zweig)
1 TL Frische Thymianblätter
1 EL Butter
4 EL Frisch geriebener Parmesan-Käse
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer, nach Geschmack
2 EL Geröstete Pinienkerne, zum Garnieren

Zubereitung:
1. In einem großen Topf oder einer tiefen Pfanne das Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann die Schalotten dazu geben und dünsten, bis sie weich sind (ca. 5 Minuten). Immer wieder umrühren.

2. Dann die Pastinaken einrühren und kochen, bis sie gold braun werden. Ab und zu umrühren (ca. 8-10 Minuten). Jetzt den Reis dazu geben und 2 Minuten lang umrühren. Dann den Apfel und Weißwein dazu geben und weitere 2-3 Minuten köcheln lassen, bis etwas Flüssigkeit verdunstet ist.

3. Jetzt ausreichend warme Brühe hinzugeben, damit alles unter Wasser ist und köcheln lassen, bis fast die ganze Brühe aufgesogen ist. Danach ab und zu umrühren (ca. 6 Minuten). Dann noch etwas mehr Brühe dazu schütten (ca. 125 ml) und weiter kochen lassen, bis der Reis und die Pastinaken weich sind. Sobald die Brühe wieder aufgesogen ist, erneut Brühe dazu geben und umrühren. Alles in allem dauert das ca. 20-25 Minuten.

4. Dann vom Herd nehmen und die Butter, den Rosmarin, den Thymian und den Käse hinein rühren.

5. Jetzt mit Salz und Pfeffer würzen, nach Geschmack. Dann das Pastinaken Apfel Risotto
auf Servier-Teller geben und mit den Pinienkernen garnieren und sofort servieren.

6. Enjoy !

Drucken Drucken

Pastinaken Apfel Risotto

Pastinaken Apfel Risotto

Und hier noch ein paar leckere Risotto-Rezepte:

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: