Pasta
Schreibe einen Kommentar

Pasta alla Puttanesca mit Linsen

Pasta alla Puttanesca mit roten Linsen, Tomaten, Oliven, Kapern und Knoblauch. Ein einfaches, schnelles Rezept.

Anfang


Direkt zum Rezept

Pasta alla Puttanesca mit Linsen! Na, was sagt Ihr dazu? Das ist doch mal innovativ. Und dazu so einfach und schnell zu machen. Eine leckere Pasta-Soße mit roten Linsen, pürierten Tomaten, Knoblauch, Schalotten, Kräutern, getrocknete Chilischoten und noch ein paar Zutaten, mit unglaublich viel Aroma. Nämlich Sardellen, Kapern und Oliven. Es soll ja auch Menschen geben, die ein Problem mit Sardellen haben. Sie sind mit Sicherheit nicht vegetarisch und schon gar nicht vegan. Doch wenn Ihr Euch auf sie einlasst, dann werdet Ihr sie nicht sehen und auch nicht unbedingt schmecken. Doch sie geben der Soße ein subtiles und wichtiges Grundaroma. Man könnte auch Umami dazu sagen (die fünfte Geschmacksrichtung). Dafür habe ich den sonst so typischen Thunfisch in der Pasta alla Puttanesca weggelassen. Ich wollte, dass die roten Linsen im Vordergrund stehen.

Pasta alla Puttanesca mit roten Linsen, Tomaten, Oliven, Kapern und Knoblauch. Ein einfaches, schnelles Rezept.

Was ist eine Puttanesca Soße?

Pasta alla Puttanesca gibt es in Italien erst seit Mitte des 20. Jahrhunderts. Wie so viele leckere Gerichte stammt auch dieses aus Neapel. Normalerweise wird es mit Spaghetti serviert. Wobei Spaghetti Puttanesca mit „ Spaghetti nach Hurenart“ übersetzt wird. Oha, woher das wohl wieder kommt! „Puttana“ heißt anscheinend…., ich muß es wohl nicht sagen. Man sagt, dass neapolitanische Prostitutierte die Puttanesca mit den Resten aus der Speisekammer zwischen den Besuchen ihrer Freier gekocht haben, weil nicht genug Zeit zum Einkaufen war. Deswegen ist es wohl auch so einfach zuzubereiten. Doch eins ist sicher, Pasta alla Puttanesca schmeckt sehr lecker. Und das auch mit Linsen!

Rote-Linsen

Rote-Linsen

Pasta alla Puttanesca mit Linsen ist eine schmackhafte Alternative zum Original

Ich habe ich die traditionelle Puttanesca schon hundert Mal gekocht. Seit Jahren ist es meine erste Wahl, wenn ich schnell ein „Comfort Food“ (Essen das mir ein gutes Gefühl gibt) haben möchte. Doch diesmal wollte ich dem Traditionsessen eine neue Richtung geben. Es könnte auch daran gelegen haben, dass ich derzeit so ein Linsen-Fan geworden bin. Egal, die roten Linsen sind auch schnell gekocht und deswegen habe ich sie für die Puttanesca ausgewählt. Ihr könnt sie auch in einer vegetarischen Bolognese verwenden, denn sie sind ein echt guter Fleischersatz. Und auch wenn ich Flexitarierin bin, freue ich mich doch über jede Gelegenheit, auf Fleisch zu verzichten.

Pasta alla Puttanesca mit roten Linsen, Tomaten, Oliven, Kapern und Knoblauch. Ein einfaches, schnelles Rezept.


Hier geht’s zum Rezept

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: