Frühstück & Brunch, Kinderfreundlich
Schreibe einen Kommentar

Ricotta Pancakes

Gesunde Ricotta Pancakes, Rezept mit Dinkelmehl und Sojamilch


Direkt zum Rezept

Ein Frühstück am Wochenende ohne Pancakes ist eine traurige Angelegenheit. Nach einer harten Woche hat man sich diese Leckerei doch wirklich verdient. Dazu lasse ich mir dann gerne meinen Kaffee aus der Mokkakanne schmecken. So kann der Sonntag beginnen.

Ricotta Pancakes ist nur eine von vielen Pancake-Varianten

Meine Lieblings-Pancakes sind Buchweizen Pancakes. Doch die Kinder stehen mehr auf leichte, luftige Pancakes die auch noch satt machen. So kam ich darauf Ricotta Pancakes zu machen. Der Ricotta ist dafür verantworlich zu machen, wenn Ihr danach richtig satt seid.

Gesunde Ricotta Pancakes, Rezept mit Dinkelmehl und Sojamilch

Warum ich keine Milch mag

Neben etwas Dinkelmehl habe ich zum Backen der Ricotta Pancakes ungesüßte Sojamilch genommen, weil ich den Geschmack von Kuhmilch einfach nicht mag. Als Kind mußte ich immer Pulvermilch trinken, da meine Mutter allergisch ist. Also gab es bei mir nie Kuhmilch und wahrscheinlich schmeckt sie mir deswegen auch nicht. Überhaupt mußte ich als Kind komische Sachen zu mir nehmen. Zum Beispiel auch Lebertran. Sehr ecklig! Und mein erstes Glas „echte“ Milch war für mich auch ein Horrorerlebnis. Ich trinke eigentlich überhaupt nichts Weißes. Und Sojamilch oder Mandelmilch nehme ich nur für den Kaffee oder als Zutat wenn es nicht anders geht.

Ricotta enthält viele Proteine

Obwohl Ricotta ein Käse ist, enthält er viel Proteine und ein wenig Kalzium und Vitamin A. Dazu kommen Omega-Fette, Vitamin B12 und Selenium. Ihr seht also, dass Ricotta unter Nährstoff-Aspekten wirklich punkten kann.


Hier geht’s zum Rezept

Related posts:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: