fbpx

Amerikanisch

Hier findet Ihr Rezepte aus den USA & Kanada. Ich habe für Euch viele schnelle und einfache amerikanische und kanadische Gerichte zusammengestellt.

Knusper-Müsli mit Superkörnern (Superseed Granola)

In diesem Knusper-Müsli mit Superkörnern habe ich alle meine Körner-Favoriten versammelt. Dazu gehören Buchweizen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen, Chiasamen, Sesamsamen und Hanfsamen. Sie alle enthalten Ballaststoffe, Proteine, Mineralstoffe und manche sogar die guten Omega-3-Fettsäuren. Aus dem Grund habe ich mich dazu hinreißen lassen, sie als Superkörner zu bezeichnen.

Was ist Granola?

Granola ist nichts anderes als Knusper-Müsli. Neulich habe ich in einem Artikel im Alnatura Magazin auch über geröstetes Müsli gelesen. Genau das passiert bei einem Knuspermüsli. Die Zutaten werden im Ofen geröstet. Der englische Begriff Granola ist in Deutschland aber noch nicht richtig angekommen. Ein Freund schaute mich neulich fragend an als ich erzählte, dass ich ein Superseed Granola gemacht habe. Wobei ich ja zugebe, dass die deutsche Bezeichnung „Knusper-Müsli“ dieses leckere Frühstück sehr gut beschreibt.

Selbstgemachtes Knusper-Müsli (Granola) Rezept einfaches Rezept für ein Knusper-Müsli mit Buchweizen, Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Leinsamen, Chiasamen.

Eine Superseed Granola (Knusper-Müsli) ist ein perfektes Geschenk

Wenn Ihr mal wieder nach einem kleinen Geschenk sucht, empfehle ich dieses Superseed Granola. Ich habe damit nur gute Erfahrungen gemacht. Mit einem selbstgemachtem Knusper-Müsli schenkt Ihr nicht nur Geschmack und viele gute Nährstoffe. Ich glaube jeder freut sich darüber, etwas Selbstgemachtes zu bekommen, weil es dem Beschenkten zeigt, dass man an ihn gedacht hat. Dafür müsst Ihr nur ein paar gesunde Zutaten wie Kokosflocken, trockene Früchte und knackige Nüsse und Körner vermischen und im Ofen rösten. Danach könnt Ihr das Knusper-Müsli in Gläser in unterschiedlichen Größen geben und mit einem schönen Geschenk-Aufkleber verzieren. Solche Etiketten könnt Ihr online ganz einfach selber gestalten, z.B. bei Carinokarten (siehe Geschenktipps unten).

Selbstgemachtes Knusper-Müsli (Granola) Rezept einfaches Rezept für ein Knusper-Müsli mit Buchweizen, Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Leinsamen, Chiasamen und carinokarten Geschenkanhängern

Welcher Müsli-Typ seid Ihr?

Ich glaube es gibt zwei Müsli-Typen. Die erste Gruppe mag es, wenn das Müsli wie Sand zwischen den Fingern durchrieseln kann. Dazu gehöre ich. Die zweite Gruppe mag kleine, leckere Klümpchen, die wie verborgene Schätze im Knuspermüsli sind. Sie sind fast wie kleine Cookies oder Müsli-Riegel im Müsli. Wenn Ihr zu dieser Gruppe gehört, kann ich Euch einen Trick verraten, mit dem Ihr nicht so viel Zucker oder Fett verwenden müsst, damit sich diese leckeren Klümpchen bilden. Ihr nehmt einfach etwas geschlagenes Eiweiß dazu. Das Eiweiß sollte schaumig geschlagen sein, wenn Ihr es ins Granola mischt. Das Eiweiß bindet die Haferflocken zusammen und sobald das Granola abgekühlt ist, könnt Ihr es in kleine Brocken brechen. Oder Ihr versucht mal mein Schokoladen Granola, das komplett vegan ist und mit der Schokolade die süchtig machenden Klümpchen bildet.

Selbstgemachtes Knusper-Müsli (Granola) Rezept einfaches Rezept für ein Knusper-Müsli mit Schokoladen, Walnusse, Mandeln und rohes Cacoa

Selbstgemachtes Knusper-Müsli (Granola) Rezept einfaches Rezept für ein Knusper-Müsli mit Buchweizen, Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Leinsamen, Chiasamen.
4.74 von 23 Bewertungen
Print

Knusper-Müsli mit Superkörnern (Superseed Granola)

Ein leckeres Knusper-Müsli mit vielen gesunden Körnern im Ofen geröstet. Dieses Superseed Granola ergibt mit Joghurt oder Milch ein leckeres Frühstück mit vielen wichtigen Nährstoffen. Abgefüllt in kleine Gläser ist es auch ein tolles Geschenk.
Rezepttyp Frühstück, Snack
Kategorie Aus dem Backofen
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Portionen 1 Liter Glas
Autor Elle

Zutaten

  • 250 g Haferflocken (Großblatt)
  • 100 g Buchweizen (roh)
  • 65 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Kürbiskerne
  • 2 EL Leinsamen
  • 2 EL Chiasamen
  • 2 EL Sesamsamen
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1 TL Zimt
  • 50 g Kokosöl nativ
  • 6 EL Ahornsirup
  • 1 TL Bourbon Vanillepulver
  • 2 EL Geschälte Hanfsamen
  • 50 g Getrocknete Bio-Cranberries (gesüßt mit Apfelsaftkonzentrat), grob gehackt

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 160°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.


  2. Die Haferflocken, den Buchweizen, die Sonnenblumenkerne, die Kürbiskerne, die Leinsamen, die Chiasamen, die Sesamsamen, das Salz und den Zimt in einer großen Schüssel vermischen.


  3. In einem kleinen Topf das Kokosöl, den Ahornsirup und das Vanillepulver auf mittlerer bis kleiner Stufe erhitzn und danach über die trockenen Zutaten in der Schüssel verteilen und gut vermischen.


  4. Den ganzen Mix gleichmäßig auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und im Ofen rösten bis er goldbraun wird (ca. 20 Minuten). Nach der Hälfte der Zeit einmal wenden, damit alles gleichmäßig geröstet wird.


  5. Nun aus dem Ofen nehmen und die Hanfsamen und die trockenen Cranberries einrühren. Danach das Granola im Backblech vollständig abkühlen lassen bevor Ihr es serviert oder in Gläser füllt.


  6. Zum Servieren empfehle ich Naturjoghurt oder Nussmilch und frische Früchte Eurer Wahl.


Tipps

Ihr könnt das abgekühlte Knusper-Müsli mit Superkörner in luftdicht verschlossenen Behältern bis zu 3 Wochen aufbewahren.

Geschenke-Tipps: Wenn Ihr die Gläser mit dem Müsli noch nett verzieren wollt, empfehle ich die Etiketten von Carinokarten. Ihr könnt den Text und Euer Motiv selber gestalten. Ich habe für die Etiketten auf den Bildern Hochzeitsaufkleber genommen (Emely und Nico) und darauf meine Superseed Granola-Etiketten gemacht. Auf Geschenkanhängern könnt Ihr auch noch das Rezept für das selbstgemachte Knusper-Müsli mit dranhängen. Und immer daran denken: kleine Geschenke erhalten die Freundschaft 🙂

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Selbstgemachtes Knusper-Müsli (Granola) Rezept einfaches Rezept für ein Knusper-Müsli mit Buchweizen, Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Leinsamen, Chiasamen und carinokarten Geschenkanhängern

Lebkuchensterne zu Weihnachten (kanadisches Gingerbread)

Dieses Rezept für Lebkuchensterne (Gingerbread) wollte ich schon vor einem Jahr machen. Ich habe mir dafür ein Rezept von Martha Stewart vorgenommen und adaptiert. Sprich, ich habe eine gesündere Version daraus gemacht. Denn an Weihnachten fliegen einem ja die süßen Plätzchen nur so um die Ohren. Da ist es vielleicht eine gut Idee, zwischendurch etwas Naschen zu können, ohne sich dabei mit Zucker vollzustopfen. Da ich letztes Jahr nicht dazu kam, war dieses Rezept jetzt definitiv fällig.

Lebkuchen Rezept zu Weihnachten (kanadisches Gingerbread)

Auch mit Dinkelmehl und Vollrohrzucker sind Lebkuchen-Plätzchen lecker

Ich versuche jetzt immer mehr, aus altbekannten Lieblingen eine gesündere Variante zu machen. Bei den Lebkuchensternen beginnt das schon mit der Wahl des Mehls. Dinkelmehl ist nicht nur weniger industriell bearbeitet als Weizenmehl sondern auch besser zu verdauen. Außerdem habe ich Mascobado Vollrohrzucker unraffiniert statt raffinierten, weißen Zucker zum Süßen verwendet. Das ist nicht nur gesünder, sondern ich finde es schmeckt auch besser. Die Lebkuchensterne schmecken trotzdem sehr süß und haben so ein richtiges Lebkuchenaroma, wie Ihr es kennt. Da sieht man wieder, dass auch gesundes Essen sehr lecker sein kann.

Lebkuchensterne Rezept mit Melasse, Zimt, Ingwer, Nelken zur Weihnachtsbäckerei,

Gingerbread ist in Kanada etwas anderes als in Deutschland

Wenn man in Deutschland von Gingerbread spricht, dann handelt es sich meist um ein Ingwerbrot, das auch wie ein Kastenbrot aussieht. Das hat so gar nichts mit dem Gingerbread im englischen Sprachraum gemeinsam. Diesen Gingerbread-Teig, nimmt man dort für Lebkuchensterne oder Lebkuchenmänner (bzw. Lebkuchen-Weihnachtsbäume) und sogar Lebkuchenhäuser, wie sie hierzulande bekannt sind.

Lebkuchen Rezept zu Weihnachten (kanadisches Gingerbread)

Melasse macht Lebkuchensterne braun

Zuckerrohr-Melasse ist ein honigartiger brauner Zuckersirup, der den Lebkuchensternen ihre braune Farbe und das besondere Aroma gibt. Es ist ein Nebenerzeugnis bei der Zuckerherstellung aus Zuckerrohr oder Zuckerrüben. Da es die meisten Vitamine und Mineralstoffe (Eisen, Magnesium und Kalium) enthält wird es als gesündestes Zuckerprodukt gesehen. Melasse hat einen lakritzartigen Geschmack und kann in heißem Wasser mit etwas Zitronensaft auch getrunken werden. Ihr bekommt es im Reformhaus oder in Bioläden.

Lebkuchensterne Rezept mit Melasse, Zimt, Ingwer, Nelken zur Weihnachtsbäckerei,
4.63 von 8 Bewertungen
Print

Lebkuchensterne zu Weihnachten (kanadisches Gingerbread)

Ein einfaches Rezept für gesunde Lebkuchensterne, die in Kanada Gingerbread heißen. Mit Dinkelmehl, Vollrohrzucker und Melasse als natürliche Zutaten, sind die Sterne zu Weihnachten eine gesündere Alternative zu Plätzchen voller Industriezucker.
Rezepttyp Backen, Süßes, Weihnachtsbäckerei
Kategorie Amerikanische Küche, Kanadische Küche, Weihnachten
Vorb. 1 Stunde 10 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Gesamt 1 Stunde 55 Minuten
Portionen 60 Stück, je nach Größe
Kalorien 44 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 500 g Dinkelmehl (Type 1050)
  • 3/4 TL Backnatron
  • 1/4 TL Backpulver (mit Weinstein, ohne Phosphate im Bioladen erhältlich)
  • 1 TL Grobkörniges Meersalz
  • 4 TL Gemahlener Ingwer
  • 1 TL Gemahlene Nelken
  • 3 TL Gemahlener Zimt
  • 150 g Ungesalzene Butter, auf Raumtemperatur gebracht
  • 100 g brauner Vollrohrzucker unraffiniert (ich empfehle GEPA Mascobado)
  • 3 Große Eier
  • 160 ml Zuckerrohr-Melasse
  • Puderzucker oder Turbinado-Zucker zum darüber Streuen (optional)

Zubereitung

  1. In einer mittel großen Schüssel das Mehl, das Backnatron, das Backpulver, die Gewürze und das Salz vermischen. Dann zur Seite stellen.
  2. In einer großen Rührschüssel mit einem elektrischen Handmixer die Butter cremig schlagen (1 Minute). Dann den Zucker dazu geben und weiter schlagen, bis alles cremig und luftig wird (ca. 2-3 Minuten). Danach die Eier (eins nach dem anderen) und die Melasse dazu rühren. Nun den Mehlmix auf kleinster Stufe gut mixen bis alles gut vermischt ist. Jetzt den Teig in zwei Stücke teilen, in Klarsichtfolie einwickeln und in den Kühlschrank legen, bis er kalt und fest wird (ca. 1 Stunde).
  3. Den Ofen auf 175°C vorheizen und den Backrost auf mittlerer Höhe in den Ofen schieben. Dann das Backblech mit Backpapier auslegen und zur Seite stellen.
  4. Den Teig zu einer 3-5 mm dicken Fläche ausrollen und mit Backformen ausstechen (Sterne, Bäume, Männchen was immer Ihr wollt). Dann die ausgestochenen Formen mit etwas Abstand voneinander auf das Backblech legen.
  5. Nun die Backbleche in den Ofen schieben und backen bis die Lebkuchensterne (oder Lebkuchenmänner) fest aber nicht zu dunkel werden (ca. 6-7 Minuten für die kleineren Stücke und etwas länger für die größeren Stücke). Dann auf einen Backrost zum Abkühlen stellen.

Tipps

  • Wenn Ihr Turbinado-Zucker darüber streuen möchtet, solltet Ihr das vor dem Backen tun. Puderzucker dagegen erst ein paar Minuten danach, wenn die Lebkuchensterne abgekühlt aber immer noch warm sind.
  • Wenn Ihr wie ich in mehreren Schüben backt, solltet Ihr den Teig zwischendurch wieder zu einer Kugel rollen und in Klarsichtfolie eingepackt in den Kühlschrank oder Gefrierfach legen. Mit kaltem Teig lässt es sich einfacher arbeiten.
  • Ihr könnt den Teig auch einfrieren, wenn Ihr nicht so viele Lebkuchen-Plätzchen auf einmal backen wollt. Ich friere meist die Hälfte des Teigs ein und mache dann eine zweite Fuhre eine oder zwei Wochen später.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Lebkuchensterne zu Weihnachten (kanadisches Gingerbread / Lebkuchen Rezept) geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks im Blog.

Original kanadische Buttermilch Pancakes

Kanadische Buttermilch Pancakes sind eine Tradition in meinem Heimatland Kanada. Sie machen aus jedem Sonntag Morgen etwas Besonderes für das perfekte Sonntagsfrühstück. Das ist besonders wichtig, da in Hamburg das Wetter nicht immer so ist, wie ich es gerne hätte. Und da sonntags auch immer die Kinder des liebsten Schwaben da sind, ist es immer gut, eine leckere Überraschung zu servieren.

Sind Schwaben Nord-Italiener?

Auch der liebste Schwabe braucht bei schlechtem Wetter eine kleine Aufmunterung, da er sich selber als „Nord-Italiener“ bezeichnet. Das bißchen Berge zwischen Schwaben und Italien hat er da wohl vergessen. Was die Sonne angeht könnte er aber tatsächlich italienisches Blut in seinen Adern haben. Denn sobald es in Hamburg Sonnenstrahlen gibt ist er richtig energiegeladen, während er im Winter in einen richtigen Winterschlaf verfällt. Doch mit dem Rezept für kanadische Buttermilch Pancakes bekomme ich ihn trotzdem wach.

Buttermilch Pancakes, Pfannkuchen, Pancake-Rezept

Buttermilch Pancakes könnt Ihr auch abends essen

Das stimmt tatsächlich. Meine Mutter hat sie gerne auch mal zum Abendessen serviert. Obwohl ich sie doch lieber zum Frühstück verspeise. Sie sind richtig fluffig und schmecken super. Sie lassen sich auf keinen Fall mit normalen Pancakes oder Pfannkuchen vergleichen. Das müsst Ihr selber mal ausprobieren. Erfolg garantiert! Zumindest in der Zielgruppe von 10 bis 48 Jahren kamen sie sehr gut an. Ich musste mir sogar anhören, warum ich diese Leckerei solange unter Verschluß gehalten habe. Das könnte daran liegen, dass ich damit aufgewachsen bin und heute lieber meine Buchweizen Pancakes esse.

Es braucht nicht viel für die Buttermilch-Pfannkuchen

Doch die Buttermilch Pancakes scheinen wirklich Neuigkeitswert in Deutschland zu haben. Und alles was Ihr dafür braucht ist ein Schlag Butter, etwas Ahornsirup, Backpulver, Natron, Mehl, Vanillepulver, 1 Ei und natürlich Buttermilch. Ich würde in diesem Fall sogar sagen, dass normales Mehl, wie es meine Mutter immer genommen hat, absolut ausreicht. Wer aber möchte kann auch Dinkelmehl oder sogar als Experiment Vollkornmehl nehmen. Und zum Servieren empfehle ich etwas Butter und Ahornsirup und schon geht die Sonne auf.

Wollt Ihr noch mehr Pfannkuchen-Rezepte?

Dann schaut Euch am besten meine Seite für Pfannkuchen-Rezepte an. Dort findet Ihr noch mehr Rezepte für Pancakes und Waffeln. Oder wie wäre es gleich mit Ricotta Pancakes?

Buttermilch Pancakes, Pfannkuchen, Pancake-Rezept
4.24 von 38 Bewertungen
Print

Original kanadische Buttermilch Pancakes

Ein einfaches und schnell gemachtes, Traditionsrezept für kanadische Buttermilch Pancakes. Serviert mit Butter und Ahornsirup. Ideal für Kinder zum Frühstück oder auch abends!
Rezepttyp Frühstück
Kategorie Amerikanische Küche, Kanadische Küche
Vorb. 5 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Gesamt 20 Minuten
Portionen 12 Pancakes
Kalorien 96 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 200 g Weizenmehl oder Dinkelmehl (Type 1050)
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 Msp. Bourbon Vanillepulver gemahlen (optional)
  • 1/4 TL Meersalz
  • 1 Großes Ei
  • 415 ml Buttermilch (am besten Bio)
  • 2 EL Butter, geschmolzen
  • Zusätzlich Butter zum Backen der Pancakes

Zubereitung

  1. In einer großen Schüssel das Mehl, den Zucker, das Backpulver, das Natron, die Vanille und das Salz vermischen. Dann in einer zweiten Schüssel das Ei leicht schlagen und die Buttermilch und die geschmolzene Butter unterrühren bis alles gut vermischt ist. Danach die flüssigen Zutaten zu den trockenen Zutaten mischen und gut umrühren, bis alles noch leicht klumpig ist.
  2. Etwas Butter in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe schmelzen. Ihr braucht nur soviel Butter, damit der Pfannenboden eingefettet ist.
  3. Dann den Teig für 1 Pancake in die Pfanne geben (maximal 50 ml pro Pancake) und in der Pfanne zu einem runden, kleinen Pancake verteilen. Je nach Größe der Pfanne passen auch 2-3 Stück gleichzeitig hinein. Die Pancakes so lange backen, bis es auf der Oberfläche Blasen wirft und die Unterseite goldbraun wird (ca. 3 Minuten). Dann einmal umdrehen und wieder backen bis die Unterseite goldbraun ist (ca. 1 Minute).
  4. Mit Ahornsirup oder irgendeinem anderen Topping Eurer Wahl servieren.
  5. Enjoy!

Tipps

Während des Backens könnt Ihr die fertigen Pancakes im Ofen warm halten. Ihr legt sie auf ein Backblech im vorgeheizten Ofen (100°C) bis Ihr sie servieren wollt.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Original kanadische Buttermilch Pancakes geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Chocolate Chip Cookies

Wenn es eine ‘Halle of Fame’ für Cookies oder Kekse gibt, dann sind die Chocolate Chip Cookies von meiner Tante Heather aus Vancouver definitiv drin.

Ihr 30 Jahre altes Rezept ist einfach unwiderstehlich. Ok, wer mich kennt der weiß, dass ich jedes Rezept nicht einfach so übernehme. Also habe ich auch bei den Chocolate Chip Cookies den Elle Faktor eingesetzt. Was ich verändert habe erzähle ich Euch weiter unten. Ihr habt aber die Wahl, entweder beim Original zu bleiben, oder meine kleine Adaption zu verwenden.

einfaches Rezept für leckere Chocolate Chip Cookies nach amerikanischer ArtChocolate Chip Cookies oder Schokoladenkekse angebissen mit Bio Chocolate Chips

Wie gelingen Schokoladenkekse am besten?

Das Wichtigste beim Backen von Cookies ist die Butter und dass der Zucker schaumig geschlagen wird. Der Grund dafür ist, dass Luft in die Butter muss, um sie luftig zu bekommen. Dann geht der Teig richtig auf. Damit das gelingt, muss die Butter auf Zimmertemperatur sein, also weich, aber nicht warm und schon gar nicht geschmolzen. Die Butter sollte dann auf niedriger Mixer-Stufe geschlagen werden bis sie schaumig ist. Dann kommt nach und nach der Zucker dazu. Wenn dann der Mix weiter geschlagen wird, bekommt er eine leichte, cremige Konsistenz. Eigentlich ganz einfach. Zur Sicherheit hier ein Video, das Euch gut zeigt, wie das geht. Ok, im Video haben sie einen Profimixer, aber so könnt Ihr schön sehen, wie der Mix aussehen sollte.

Diese Chocolate Chip Cookies haben den Elle Faktor mit drin

Im Original-Rezept meiner Tante wird normales Weizenmehl und 160 g Vollrohrzucker verwendet. Den Zucker habe ich halbiert und das Mehl durch einen Mix aus Dinkelmehl (Type 630) und Vollkorndinkelmehl ersetzt. Außerdem habe ich noch gemahlene Haselnüsse dazu genommen. Bezüglich der halbierten Zuckermenge habe ich meine liebsten Testobjekte (der liebste Schwabe und seine 3 Kinder) befragt. Und sie meinten, es wäre süß genug. Die Kinder muss man nicht fragen sondern nur schauen, ob der Teller leer wird. Dann ist alles klar. Und da ich Bio-Chocolate-Chips mit 55 % Kakao-Anteil verwendet habe, profitieren sie sogar noch von der gesunden Wirkung von rohem Kakao.

einfaches Rezept für leckere Chocolate Chip Cookies nach amerikanischer Art
4.84 von 6 Bewertungen
Print

Chocolate Chip Cookies

Ein einfaches Rezept für leckere Chocolate Chip Cookies nach amerikanischer Art (schokoladenkekse mit gemahlenen Haselnüssen). Sie müssen nicht zu süß sein, um zu schmecken. Auf jeden Fall müßt Ihr beim Naschen kein schlechtes Gewissen haben!

Rezepttyp Backen, Snack
Kategorie Amerikanische Küche
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 12 Minuten
Gesamt 27 Minuten
Portionen 18 Kekse
Autor Elle

Zutaten

  • 113 g Butter, auf Raumtemperatur gebracht
  • 80 g Vollrohrzucker (ich nehme Bio Mascobado Vollrohrzucker von GEPA)
  • 1 Großes Ei
  • 1 TL Bourbon-Vanille gemahlen
  • 4 EL Gemahlene Haselnüsse (alternativ gemahlene Mandeln)
  • 125 g Dinkelmehl (Type 630 oder 1050), gesiebt
  • 95 g Vollkorndinkelmehl, gesiebt
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Meersalz
  • 60 ml Bio-Buttermilch
  • 200 g Zartbitter Schokotropfen, 55% Kakao (alternativ 2 Tafeln grob gehackte ZB-Schokolade)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 190°C vorheizen und dann 2 Backbleche mit Butter einschmieren oder mit Backpapier auslegen.


  2. Tipp: Ich backe immer in mehreren Schüben, dann muss ich jeweils nur 1 Backform vorbereiten. Das Backblech kommt dann im Ofen auf die mittlere Höhe. Wenn Ihr die zweite Schicht backen wollt, sollte das Backblech abgekühlt sein, bevor Ihr die Cookies darauf legt. Ihr könnt das beschleunigen, indem Ihr die Unterseite des Backblechs kurz unter kaltes Wasser haltet.


  3. In einer großen Rührschüssel die Butter mit einem elektrischen Mixer cremig schlagen (ca. 1 bis 1,5 Minuten). Dann den Zucker Stück für Stück dazu geben und weiter schlagen, bis der Mix cremig und luftig ist (ca. 3-5 Minuten). Mit einem Spachtel müßt Ihr die Butter vom Rand abkratzen. Dann das Ei und das Vanillepulver dazu geben und gut vermischen.


  4. Die gemahlenen Haselnüsse in eine extra Rührschüssel geben und dann die beiden Mehlsorten durch ein Sieb dazu geben. Danach das Natron und das Salz dazu schütten und alles verrühren. Nun den Mehlmix und die Buttermilch abwechselnd in den Buttermix dazu geben und so lange schlagen, bis alles gut verbunden ist. Jetzt kommen die Chocolate Chips dazu und alles mit dem Mixer auf niedriger Stufe verrühren, bis alles gut verbunden ist.


  5. Tipp: Ihr dürft nicht zu viel rühren! Das Dinkelmehl darf nicht zu sehr verrührt werden, weil sonst die Glutenstränge zerstört werden und dann werden die Cookies zu fest und können sogar krümelig werden, auch wenn sie immer noch gut schmecken.


  6. Den Cookie-Teig teelöffelweise auf die vorbereiten Backbleche legen (immer 4-5 cm Abstand dazwischen). Dann die Cookies mit einem Löffel ganz leicht nach unten drücken.


  7. Die Cookies 10-12 Minuten backen, bis an den Rändern leicht braun sind. Dann das Backblech herausnehmen und die Cookies ein paar Minuten abkühlen lassen. Mit dem Spachtel könnt Ihr sie dann auf einen Backrost legen, damit sie dort vollständig abkühlen.


  8. Die fertigen, kalten Cookies solltet Ihr in einem luftdicht verschlossenen Behälter aufbewahren.


  9. Enjoy!


Tipps

Ich verwende gerne meine Lieblingsschokolade mit 75% Kakao-Anteil. Diese Mischung bekommt Ihr wenn Ihr eine Schokoladentafel verwendet. Die Schokotropfen gibt es leider nur mit 55 % Kakao-Anteil. Ihr könnt das aber selber entscheiden, je nachdem wie süß Ihr die Cookies haben wollt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch die Chocolate Chip Cookies geschmeckt haben. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

einfaches Rezept für leckere Chocolate Chip Cookies nach amerikanischer Art

Vollkorn Waffeln mit Haferflocken

Warum ist der Herbst eigentlich Waffel-Zeit? Keine Ahnung. Vielleicht weil es so früh dunkel wird und die Kinder dann beschäftigt sein wollen? Ich habe auf jeden Fall das Waffeleisen vom Dachboden geholt und mir überlegt, wie man Waffeln etwas gesünder hinbekommt. Also habe ich mein altes Waffelrezept herausgeholt, das ich schon seit Ewigkeiten auf einem handgeschriebenen Zettel mit mir herumschleppe. Und das schon seit Vancouver-Zeiten bis nach Hamburg, von dort nach München und wieder zurück nach Hamburg. Und jetzt endlich in die Elle Republic und damit für die Ewigkeit (schluchz)! Das Ergebnis: gesunde Vollkorn Waffeln mit Haferflocken, die auch den Kinder-Test bestanden haben. Und sogar die Schokolade mit 55% Kakao und Mandelmilch kam gut an. Es muss also nicht immer Nutella sein.

Kinder lieben selbstgemachte Vollkorn Waffeln mit Haferflocken

An selbstgemachten Waffeln finde ich gut, wie schnell sie gemacht sind. Es muss nicht immer ein Kuchen sein. Und auch mein liebster Schwabe greift bei Waffeln sofort zu. Und wer mit den Kleinen am Wochenende auf dem Fußballplatz steht wird bemerken, dass Waffeln für die kleinen Sportler immer eine gute Wahl sind. Dann werden nach dem Spiel die Tupperdosen gezückt und neben den Klassikern Gummibärchen und Salzstangen kommen auch die Waffeln zum Einsatz.

Gesunde Vollkorn Waffeln mit Haferflocken, Buttermilch, Kinder

Und dann sind da noch die Kindergeburtstage. Auch da macht man mit Waffeln alles richtig. Vollkorn Waffeln mit Haferflocken sind dann vielleicht ein Gewissensberuhiger angesichts des Süßigkeitenangebotes, das dann immer auf dem Tisch steht. Und auch wenn es auf Weihnachten zu geht, finde ich es hilfreich, nicht immer nur super süß zu servieren. Denn Hexenhaus und Co. liefern schon genug Zucker. Wie schwer es ist, die Kleinen vom Zucker abzuhalten ist mir klar, seit ich die drei Kids von meinem liebsten Schwaben kenne. Deswegen war ich auch froh, als dieses Rezept für Gesunde Waffeln mit Haferflocken so gut angekommen ist. Also ran ans Waffeleisen und los geht’s.

Tipp: Da dies keine typischen, süßen Waffeln sind, könnt Ihr auch herzhafte Zutaten dazu machen, wie Rührei mit Speck oder geräuchertem Lachs und Avocado.

Gesunde Vollkorn Waffeln mit Haferflocken, Buttermilch, Schokoladensoße, Kinder

Das Wort Waffel stammt übrigens aus Holland (15. Jahrhundert). Und Waffeln gibt es anscheinend schon seit dem 9. Jahrhundert in Frankreich und Belgien. Anscheinend soll sich mal ein Ritter in voller Rüstung auf einen Teig gesetzt haben. Naja, die Rüstung wird wohl nicht heißt gewesen sein. Laut Wiki wurde die größte Waffel 2008 in Norwegen mit zwei Kanaldeckeln gebacken und wog über 2 Kg. Das wäre doch auch mal eine Idee für einen Kindergeburtstag. Doch anscheinend haben die Holländer nachgelegt und 2013 eine Waffel gebacken, die 50 kg wog. Unglaublich!

Noch mehr Lust auf Waffeln?

Wie wäre Kokoswaffeln mit Kokosmilch zum Frühstück oder auch einfach nur zwischendurch zum Naschen?

Gesunde Vollkorn Waffeln mit Haferflocken, Buttermilch, Schokoladensoße, Kinder
4.13 von 33 Bewertungen
Print

Vollkorn Waffeln mit Haferflocken

Haferflocken-Vollkornwaffeln mit Buttermilch. Die Waffeln sind ein köstliches und gesundes Frühstück und schmecken frisch besonders lecker.
Rezepttyp Frühstück
Kategorie Amerikanische Küche
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Portionen 12
Kalorien 121 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 150 g Vollkornmehl
  • 65 g Grobe Haferflocken
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Meersalz
  • 3 Große Eier, geschlagen
  • 375 ml Bio-Buttermilch
  • 60 g Butter, geschmolzen
  • 1 EL Natives Olivenöl extra

Für die Schokoladensoße (optional):

  • 80 ml Ungesüßte Mandelmilch
  • 100 g Milde Schokolade (ich habe Lindt mit 55% Kakaoanteil genommen), in Stücke gebrochen

Zubereitung

  1. Das Waffeleisen vorheizen.

  2. In einer großen Schüssel das Mehl, die Haferflocken, das Backpulver, das Natron und das Salz vermischen. Dann zur Seite stellen.

  3.  In einer kleinen Schüssel die Eier schlagen und dann die Buttermilch dazu geben und weiter rühren, bis alles gut vermischt ist. Jetzt den Mehl-Mix dazu geben und weiter rühren, bis alles gut vermisch ist. Zum Schluß die geschmolzene Butter und das Olivenöl dazu geben.

  4. Nun einen großzügigen Esslöffel Teig auf das vorgeheizte Waffeleisen geben und kreisförmig verteilen. Dann das Waffeleisen schließen und 2-3 Minuten backen lassen bis sie goldbraun sind. Dann aus dem Waffeleisen nehmen und warm halten.

  5. In der Zwischenzeit könnt Ihr die Schokoladensoße machen. Einfach die Mandelmilch in einem kleinen Topf erwärmen und die Schokoladenstücke dazu geben. Das Ganze so lange auf dem Herd lassen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Alles gut umrühren, bis es gut verbunden ist.

  6. Die Vollkorn Waffeln mit Haferflocken warm servieren mit der Schokoladensoße darüber. Alternativ geht auch Ahornsirup oder Butter.

  7. Enjoy!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Vollkorn Waffeln mit Haferflocken geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Klassische Hühnersuppe mit Reis

Eine klassische Hühnersuppe mit Reis sieht nicht spektakulär aus, ist aber in ihrer Wirkung und vom Geschmack unschlagbar. Und natürlich ist sie einfach zu kochen. Ich bin mit diesem Klassiker aufgewachsen und liebe diese Suppe immer noch.

Meine Mutter hat diese Suppe immer mit wildem Reis gemacht und dem bin ich treu geblieben. Zumal brauner Reis viel gesünder ist. Sie hat auch noch Karotten und Sellerie in die Suppe getan. Jetzt da ich selber entscheiden kann was in die Suppe kommt, nehme ich lieber Erbsen und Papier dünn geschnittene Karottenscheiben. Ihr merkt, Sellerie war für mich als Kind nicht meine erste Wahl. Für die Kinder meines liebsten Schwaben muss ich leider auf den wilden Reis verzichten. Doch der Genuss so einer gesunden Mahlzeit sollte nicht am Reis scheitern. Der liebste Schwabe kennt die Suppe noch von seiner Großmutter. Traditioneller geht es wohl nicht mehr.

Klassische Hühnersuppe mit Reis hilft bei Erkältung

Jetzt wo die ersten Erkältungsfälle wieder auftauchen und mancher Schreibtischstuhl leer bleibt, ist diese Suppe das beste Hausmittel, um wieder zu Kräften zu kommen. Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell dieser Energie-Kick wirkt. Wissenschaftler haben die erstaunliche Wirkung gegen Erkältung bereits nachgewiesen. Und alte Hausmittelchen wirken ja immer.

Für die Klassische Hühnersuppe mit Reis müsst Ihr nur ein Hühnchen in einen Topf mit Reis werfen und den Rest macht der Herd von allein. Ich empfehle braunen Langkornreis oder eine Mischung aus wildem Reis. Er wird weich, behält aber seine knackige Textur. Bei weißem Reis besteht die Gefahr, dass er matschig wird. Und wenn Ihr keine Zeit habt, oder zu angeschlagen seid, um Euch die Suppe selber zu machen, dann könnt Ihr auch einfach ein Grillhähnchen nehmen. Das habe ich von meinem liebsten Schwaben gelernt (immer schön effizient bleiben). Natürlich geht auch Hühnchenbrust. Doch ich nehme gerne Beine und Flügel mit rein, weil die Knochen der Suppe ein gutes Aroma geben.

Klassische Hühnersuppe mit Reis, Erbsen, Zitronensaft, Erkältung, Grippe
Klassische Hühnersuppe mit Reis

Tipp: Die Zwiebeln schneide ich im Handmixer so klein, dass misstrauische Kinder sie in der Suppe nicht mehr bemerken. Das funktioniert immer! Ich habe außerdem zusätzlich Hühnerbrühe verwendet, um die Suppe noch stärker zu machen. Es geht aber auch Wasser. Wer noch eine Variation dieser Suppe machen möchte, kann sich auch die Hühnersuppe mit Zitrone und Wirsing einverleiben. Lasst es Euch schmecken und gute Besserung für Diejenigen mit Erkältung oder Grippe.

Classic Chicken and Rice Soup
4 von 8 Bewertungen
Print

Klassische Hühnersuppe mit Reis

Ein einfaches Rezept für klassische Hühnersuppe mit Reis, Erbsen und Karotten. Optional Zitronensaft und jedes andere Gemüse. Wirkt Wunder bei Erkältung! Für 4-6 Personen. 

Rezepttyp Suppe
Kategorie Amerikanische Küche
Vorb. 10 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Gesamt 50 Minuten
Portionen 4
Autor Elle

Zutaten

  • 2 Kleine Zwiebeln, klein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, klein gedrückt
  • 4 Bio-Hühnerkeulen (ca. 800 g) oder ein ganzes Huhn
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 200 g Brauner Langkornreis
  • 1,5 TL Meersalz
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2,5 Liter Hühnerbrühe (am besten selbstgemacht)
  • 130 g Gefrorene Erbsen
  • 3 Mittel große Karotten, geschält und in Papier dünne Scheiben geschnitten (mit einem Gemüsehobel oder Mandoline)
  • 3 EL Frische Petersilienblätter, klein geschnitten
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • Zitronensaft, frisch gepresst (optional)

Zubereitung

  1. Die Hühnerteile waschen und mit Küchenpapier abtrocknen. Dann mit Salz und Pfeffer gut würzen. Dann die Zwiebeln, den Knoblauch, die Hühhnerteile, den Reis, die Lorbeerblätter und das Salz in einen großen Topf geben. Nun die Hühnerbrühe dazu geben und zum Kochen bringen. Danach den Herd auf kleine Stufe stellen und zugedeckt 30 Minuten köcheln lassen.


  2. Die Hühnerteile in ein Sieb legen und sobald sie kalt genug sind, dass man sie anfassen kann, das Fleisch abtrennen (oder mit Messer und Gabel abschneiden). Die Haut und die Knochen entfernen und die Fleischstücke klein geschnitten wieder in den Topf geben.


  3. Nun die Erbsen dazu geben und weitere 8-10 Minuten kochen. Je nachdem wie knackig Ihr die Karotten wollt könnt Ihr sie gleich dazu geben oder erst am Schluß.


  4. Die Brühe abschmecken und mit Salz und Pfeffer gegebenenfalls nachwürzen. Dann etwas Zitronensaft dazu geben. Jetzt wäre der Zeitpunkt, um die Karotten dazu zu geben, wenn Ihr sie knackig wollt. Außerdem die Hälfte der Petersilie jetzt in die Suppe schütten. Nun die Suppe auf Schüsseln verteilen und mit der restlichen Petersilie garnieren.


  5. Enjoy!


Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Puten Kartoffel Pot Pie (Turkey à la King)

Der Herbst ist da und damit die Zeit für “Comfort Food”, also Essen mit dem Gemütlichkeitsfaktor. Wenn es draußen kalt, regnerisch und ungemütlich wird, dann sollte man es sich drinnen gemütlich machen. Am besten geht das mit dem richtigen Essen und vielleicht einem schönen Filmabend auf dem Sofa. Puten Kartoffel Pot Pie (Turkey à la King) ist genau die richtige Wahl dafür.

Ist es das Putenfleisch oder die Soße mit Blätterteig, was einen so schläfrig macht? Wahrscheinlich die Kombination aus allem zusammen. Bei all den weiteren guten Zutaten wie Erbsen, Thymian, Salbei und Parmaschinken ist das Gericht auch nicht zu schwer und man bekommt kein Völlegefühl, es sei denn man nimmt zu viel davon. Das ist schwer, weil es extrem lecker schmeckt.

Pot Pie: Kinderfreundliches Essen mit Garantie

Ich würde auch sagen, dass dieses Rezept sehr kinderfreundlich ist. Zumindest haben das die Kinder meines liebsten Schwaben so gesehen. In kürzester Zeit wurde alles eingeatmet. Das muss an der Soße gelegen haben, weil Schwaben ja das Soßen-Gen in sich haben. Mit einer leckeren Soße macht man jeden Schwaben glücklich und offensichtlich auch den Nachwuchs.

Solltet Ihr keine frischen Kräuter im Haus haben, gehen auch getrocknete Kräuter. Dann braucht Ihr etwas weniger (ca. 1/3 der angegebenen Menge der frischen Kräuter). Bei den Kartoffeln lasse ich die Haut beim Kochen immer dran und schäle sie erst danach. Sie kochen damit besser und werden nicht matschig durch das Kochwasser. Ein Tipp: Ihr könnt sie einfacher schälen, solange die Kartoffeln noch warm sind. Außerdem könnt Ihr jede Backform wählen, die Ihr gerade zuhause habt. Von rund bis eckig geht alles.

Puten Kartoffel Pot Pie, Hähnchen à la King, Chicken Pot Pie, Chicken Pot Pie
Puten Kartoffel Pot Pie in einer Kasserolle
Truthahn Kartoffel Pot Pie mit Erbsen, Parmaschinken, Blätterteig überbacken
Pot-Pie-Füllung
Puten Kartoffel Pot Pie, Hähnchen à la King, Chicken Pot Pie
Es geht auch eine runde Form

Blätterteig nehme ich gerne auch für kleine Schmankerl zwischendurch wie zum Beispiel Apple Pie mit Camembert. Für den Blätterteig habe ich der Einfachheit halber fertigen Blätterteig aus der Packung genommen.

Puten Kartoffel Pot Pie, Hähnchen à la King, Chicken Pot Pie, Chicken Pot Pie
5 von 1 Bewertung
Print

Puten Kartoffel Pot Pie (Turkey à la King)

Der Herbst ist da und damit die Zeit für “Comfort Food”, also Essen mit dem Gemütlichkeitsfaktor.  Dafür ein einfaches Rezept für Puten Kartoffel Pot Pie (Turkey à la King) mit Erbsen, Parmaschinken, Thymian und Salbei. Für 4-6 Personen. 

Rezepttyp Hauptgericht
Kategorie Amerikanische Küche
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Gesamt 50 Minuten
Portionen 6
Autor Elle

Zutaten

  • 5-6 Mittel große Kartoffeln, vorgekocht, die Haut entfernt und in Stücke geschnitten
  • 3 EL Natives Olivenöl extra
  • 1 Kleine gelbe Zwiebel, klein geschnitten
  • 2 Schalotten, klein geschnitten
  • 2-3 Knoblauchzehen, klein gedrückt
  • 5 Scheiben Parmaschinken, klein geschnitten
  • 700 g Bio-Putenbrust, ca. 4 Putenfilets, je nach Größe, in kleine Stücke geschnitten
  • 3-4 Thymian-Zweige, die Blätter abgezupft (ca. 1 EL frische Blätter)
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer, nach Geschmack
  • 110 g Gefrorene Erbsen, aufgetaut
  • 310 ml Hühnerbrühe
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Crème Fraîche, pur oder mit Kräutern
  • 2 Salbeizweige, die Blätter abgezupft und klein geschnitten (ca. 1 EL frisch geschnittene Blätter)
  • 1 Packet Frischer Blätterteig (blechfertig)

Zubereitung

  1. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Dann Salz und Kartoffeln 10 Minuten darin kochen (so dass sie innen immer noch fest sind). Dann das Wasser über einem Sieb abschütten und die Kartoffeln mit kaltem Wasser abschrecken, so dass man sie in die Hand nehmen kann. Nun könnt Ihr die Kartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und zur Seite stellen.
  2. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  3. In einer großen Pfanne das Öl mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Dann die Zwiebeln, die Schalotten und den Knoblauch darin dünsten. Jetzt den Parmaschinken und das Putenfleisch hinein geben und 5 Minuten anbraten. Dann den Thymian und eine Prise Salz und Pfeffer dazu geben und 2-3 Minuten kochen, bis das Fleisch mit einem Kochlöffel leicht zerteilt werden kann.
  4. Eine Glas- oder Keramik-Backform (Kasserolle) mit dem Fleischmix befüllen.
  5. In einer kleinen Schüssel die Speisestärke in den Fond geben und die Crème Fraîche dazu rühren. Dann alles über den Fleischmix verteilen. Zum Schluss die Erbsen und die Kartoffeln dazu geben und vorsichtig verrühren. Dann noch die Salbeiblätter darüber verstreuen.
  6. Nun den Blätterteig ausrollen und über die Füllung in der Kasserolle legen. Die Enden an die Seiten der Form drücken und den Teig an der Oberfläche mehrfach einschneiden, damit die Hitze entweichen kann.
  7. 35 Minuten backen bis die Kruste goldbraun geworden ist und die Füllung blubbert. Dann 5 Minuten abkühlen lassen und servieren.
  8. Enjoy!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Puten Kartoffel Pot Pie (Blätterteig-Pie) geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Scones mit frischen Beeren & Salbei

Als ich 18 war, verbrachte ich einen Sommer in Schottland. Ich habe dort auf einer Insel, die Colonsay heißt gearbeitet. Dort habe ich zum ersten Mal „Scones“ entdeckt und habe mich sofort in sie verliebt. Und dazu habe ich gleich 5 Kilo zugenommen! Da ich mich damals schon für gutes Essen begeistert habe, lag das auch noch an anderen leckeren schottischen Gerichten, die ich neu entdeckt hatte. Gott sei Dank hält mich Sport noch einigermaßen in Form, im wahrsten Sinne des Wortes.

In Schottland habe ich lustige Geschichten erlebt. Vor allem weil ich in einem Pub gekellnert habe. Die lokale Männerbevölkerung war dankbar für jedes weibliche Gesicht, das im Dorf neu auftauchte. Ich musste sehr erfindungsreich sein, um sie mir vom Leib zu halten. Wer einen amüsanten Eindruck vom Leben in einem kleinen schottischen Dorf erhalten möchte, dem empfehle ich den Film Local Hero aus dem Jahr 1983 mit Burt Lancaster. Eine sehr amüsante Komödie mit einem sensationellen Soundtrack von Mark Knopfler von den Dire Straits (schön schwermütig, sentimental für regnerische Tage). Ein Lieblingsfilm von meinem liebsten Schwaben übrigens. Vielleicht ein bisschen Old School aber immer noch lustig.

Was sind „Scones“? Ich würde sie als Kuchenbrötchen bezeichnen. Die Engländer und Schotten sind ja große Teetrinker und deswegen sehr erfindungsreich, was sie zum Tee als Gebäck reichen. Diese Beeren Scones sind sehr einfach zu machen. Ich nehme dafür immer eine Mischung aus normalem Mehl und Dinkelmehl. Aber sicher kann man auch nur normales Mehl nehmen. Außerdem greife ich zu dem Vollrohrzucker Mascobado. Normaler weißer Zucker ist auch ok, wenn Euch das lieber ist. Aber je weniger industriell produzierte Zutaten desto besser.

Rezept für englischen Scones mit schwarze Johannisbeer

Diese Scones sind ein gesundes Leckerli für Zwischendurch und man kann sie morgens oder auch zum Kaffee am Nachmittag einsetzen. Vor allem wer auf süße Sachen steht, aber doch wenig Zucker zu sich nehmen möchte (wie mein liebster Schwabe), der ist mit diesem Scones-Rezept gut beraten. Denn wenn der Heißhunger auf Süßes tagsüber zuschlägt, dann ist es besser, man verzichtet auf den Gang zum Süßigkeiten-Automaten und hat ein paar selbstgemachte Scones dabei. Oder wenn morgens zum Frühstück die Zeit fehlt. Deswegen backe ich auch immer auf Vorrat, damit ich ein paar Tage etwas davon habe.

Habt Ihr Lust auf noch mehr Scones-Rezepte?

Dann probiert doch mal meine Blaubeer Scones. Oder wie wäre es mit Scones mit Cheddar & Zwiebeln?

Scones mit frischen Beeren
4.5 von 4 Bewertungen
Print

Scones mit frischen Beeren

Ein einfaches Rezept für englischen Scones mit mit frischen Beeren wie Brombeeren oder Johannisbeeren.
Rezepttyp Brunch, Frühstück, Snack
Kategorie Amerikanische Küche
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Gesamt 30 Minuten
Portionen 8 Scones
Autor Elle

Zutaten

  • 125 g Weizenmehl (type 550)
  • 115 g Vollkorn Dinkelmehl
  • 1/2 TL Meersalz
  • 35 g Weicher brauner Vollrohrzucker (ich empfehle GEPA Bio Mascobado Vollrohrzucker)
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Msp. Vanillepulver / Bourbon Vanille gemahlen
  • 50 g Kalte Butter, in Stücke geschnitten
  • 200 g Frische Brombeeren oder schwarze Johannisbeeren, außerhalb der Saison gefrorene Beeren
  • 6-8 Salbei Blätter, klein geschnitten
  • 2 Große Eier, geschlagen
  • 4 TL Griechischer Joghurt (70 g)
  • Milch zum Bestreichen

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Eine Backform mit Backpapier auslegen.
  3. In einer mittel großen Schüssel die trockenen Zutaten vermischen. Dann die Butterstücke mit der Mehlmasse zwischen den Fingern zu einer bröseligen Masse zerreiben (bis keine trockenen Stücke mehr übrig sind). Dann vorsichtig die Beeren und den Salbei dazu mischen.
  4. In einer kleinen Schüssel die Eier und den Joghurt vermischen. Dann den trockenen Mix dazu geben und vorsichtig umrühren, bis alles gut vermischt ist. Der Teig ist dann leicht feucht und erinnert an einen Keks-Teig.
  5. Den Teig direkt auf das Backpapier geben (oder auf eine Oberfläche, die mit Mehl bestreut ist) und dann zu einer 3 cm dicken Scheiben formen.
  6. Nun den Teig in 6-8 dreieckige Stücke schneiden. Die Dreiecke dann vorsichtig in ca. 4-5 cm Entfernung voneinander auf das Backpapier legen.
  7. Tipp: Um runde Scones zu machen, den Teig mit einem umgekehrten Glas schneiden oder pro Portion den Teig mit einem Esslöffel auf das Backpapier legen. Auch dann genug Abstand zwischen den Teilen lassen.
  8. Nun die Scones mit Milch bestreichen (am besten mit einem Pinsel).
  9. 15 Minuten backen lassen, bis die Scones goldbraun sind und ein Zahnstocher, nach dem Hineinstechen sauber wieder heraus kommt. Dann die Scones aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen.
  10. Enjoy!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Scones mit frischen Beeren geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Falls du auf den Link klickst und ein Produkt bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis des Artikels bleibt für dich natürlich unverändert. Weitere Hinweise zu Werbung & Werbelinks im Blog.

Endiviensalat mit Roquefort und kandierten Walnüssen

Wenn man mich nach meinem Traumsalat fragt, dann wäre dieser Endiviensalat mit Roquefort mit Sicherheit unter den Top 5. Die Zutaten sind auf jeden Fall traumhaft: ein Friséesalat, Radicchio, Orangen, süßer Estragon, ein cremiger Roquefort UND knusprige, kandierte Walnüsse. Wie gesagt: ein Traum!

Sommerliche Salat helfen bei schlechtem Wetter

Da wird meine Laune auch gleich richtig gut, selbst wenn es draußen kalt und regnerisch ist. Ich frage mich bei diesem typischen Hamburger Wetter immer gleich, warum ich eigentlich aus dem Regenloch Vancouver ins verregnete Hamburg gezogen bin. Gott sei Dank schneit es in Hamburg nicht so häufig. Schnee hatte ich in meinem Leben genug. Ich bin in den North West Territories und im Yukon-Gebiet in Kanada aufgewachsen. Genau, da wohin so mancher Deutsche schon zum Goldsuchen ausgewandert ist. Gold zu finden ist dort sehr schwer. Schnee gibt es dagegen im Übermaß. Ich brauche die Wärme und die Sonne. Vielleicht liebe ich auch deswegen sommerliche Salate so sehr. Das erinnert mich dann das ganze Jahr an den Sommer. Und in den letzten Jahren zeigt sich der Hamburger Sommer auch wirklich von seiner schönsten Seite.

Friséesalat mit Roquefort und kandierten Walnüssen von Elle Republic

Endiviensalat mit Roquefort ist gesund und lecker

Und wie fast immer bei Elle Republic hat auch dieser leckere Salat viele gute Nebenwirkungen. An der Spitze der Liste von Nüssen steht auf jeden Fall die Walnuss. Eine Hand voll davon ist voll mit Omega-3-Fetten. Die sind gut fürs Gehirn. Außerdem versorgen sie uns mit Antioxidantien und Vitamin E, das wichtig ist für eine schöne Haut. Die Liste der Walnuss-Vorteile ist sehr lang, deswegen hat sie auch eine eigene Webseite.

Und ob Ihr es glaubt oder nicht, Roquefort-Käse ist gut für das Herz, genauer gesagt für die Herzkranzgefäße. Und zusammen mit einem Glas Rotwein ist man dem französischen Lebensgefühl ganz nahe. Roquefort ist anscheinend auch der Grund, warum Franzosen länger leben. Das erklärt ein Artikel der englischen Zeitung The Telegraph. Die Herkunft des Roquefort ist sehr romantisch. Vor tausenden von Jahren soll ein Hirte ihn entdeckt haben, als er eine Schönheit aus der Ferne betrachtete. Als er sich wieder seinem Essen zugewandt hat, war der Käse bläulich geworden. Es gibt noch viele interessante Fakten rund um diesen Käse. Aber nicht nur deswegen bin ich ein Fan davon, sondern weil er unglaublich gut schmeckt.

Frisée Salad with Roquefort, Candied Walnuts and Oranges
5 von 1 Bewertung
Print

Friséesalat mit Roquefort und kandierten Walnüssen

Die Zutaten sind auf jeden Fall traumhaft: ein Friséesalat, Radicchio, Orangen, süßer Estragon, ein cremiger Roquefort UND knusprige, kandierte Walnüsse.
Rezepttyp Salat
Kategorie Amerikanische Küche
Vorb. 15 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamt 25 Minuten
Portionen 4
Autor Elle

Zutaten

Für die kandierten Walnüsse:

  • 2 EL Butter
  • 100 g Walnüsse (natürlich ohne Schale), entweder ganz lassen, oder in grobe Stücke schneiden
  • 1/2 TL Rohrzucker

Für den Salat:

  • 1/2 Kopf Friséesalat, so viel, dass man 4 Hände voll hat, wenn man die Blätter auseinander nimmt, schält und ihn kleine Stücke teilt
  • 1 Kleiner Kopf Radicchio, klein geschnitten
  • 2 Navel-Orangen, geschält und das Fruchtfleisch in Filets herausgeschnitten (Blutorangen oder Cara Cara Pink Navel gehen auch)
  • 50 g Roquefort-Käse, in Krümel zerkleinert
  • 2 EL Frische Estragon-Blättter, klein gehackt
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Für die Vinaigrette:

  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 EL Rotweinessig
  • 2 EL Walnuss-Öl
  • 1/2 TL Dijon-Senf
  • 1 Kleine Schalotte, klein geschnitten
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack

Zubereitung

  1. In einer kleinen Pfanne die Butter auf mittlerer Stufe erhitzen und die Walnüsse und den Zucker dazu geben. Unter Umrühren kochen, bis alles goldbraun ist (ca. 2 Minuten) und dann zum Abkühlen auf einem Teller zur Seite stellen.
  2. In einer Schüssel die zwei Essige, das Walnuss-Öl und den Dijon-Senf gut vermischen. Dann die Schalotte dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Danach gut umrühren.
  3. In einer Servierschüssel den Frisée-Salat, den Radicchio, das Orangenfleisch, den Estragon und die Walnuss vermischen. Dann gleichmäßig die Vinaigrette darüber verteilen, mit Pfeffer würzen und mit den Käsekrümeln garnieren.
  4. Enjoy!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Für eine entspannte Atmosphäre in der Küche empfehle ich Euch meine persönliche Elle Republic: Chilled Out Kitchen Tunes Playlist auf Spotify. https://open.spotify.com/playlist/3cM9IEVJ6eX7R95xTz3H5K?si=O-LasU7CTlGoqh6EuOGGFg

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Endiviensalat mit Roquefort und kandierten Walnüssen geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Spitzkohl Salat mit Apfel und Mango

Spitzkohl könnt Ihr an seinem spitzen Kopf erkennen. Er ist mein absoluter Favorit. Deswegen kaufe ich ihn auch regelmäßig. Seine Blätter schmecken super und deswegen ist er auch für Salate gut geeignet wie den Spitzkohl Salat. Auch Sauerkraut-Liebhaber wählen ihn oft als Zutat. Manchmal nehme ich auch Spitzkohl für klare Suppen. Die Spitzkohl-Saison dauert von Mai bis Dezember, aber dank unserer spanischen Freunde im Süden und der milden Winter gibt es auch Bio-Spitzkohl in Hamburg auch während des ganzen Winters.

Spitzkohl Salat ist voller Vitamine und Nährstoffe

Und natürlich ist diese Kohlsorte auch voller Proteine und Vitamine (A, C & K). Ok, Karotten toppen das noch, aber der Spitzkohl kommt gleich danach, voller allem wegen dem hohen Vitamin A-Gehalt. Dazu kommen noch gute Bakterien, die den Darm rein halten. Das erklärt wahrscheinlich auch, warum Sauerkraut in Deutschland so beliebt ist, denn die Deutschen lieben ja auch Fleisch und da ist diese Wirkung sehr wichtig. Sauerkraut mag ich auch, vor allem während meiner Zeit in München gab es häufig Sauerkraut. Seit ich in Hamburg bin vergesse ich immer wieder, dass es Sauerkraut gibt. Tja, aus dem Blick, aus dem Sinn. Das erinnert mich daran, demnächst wieder Sauerkraut zu machen. Heute stelle ich Euch aber diesen amerikanischen Klassiker vor — der sogenannte „Coleslaw“ (Krautsalat). Mit süß-saurem Apfel und süßer Mango schmeckt dieser Spitzkohl Salat unglaublich gut.

Spitzkohl Salat mit Apfel und Mango in weißer Schüssel

Früchte im Salat finde ich immer eine gute Idee. Das Zusammenspiel aus süß und sauer ist für die Geschmacksnerven ein Fest. Deswegen nehme ich auch gerne saure Äpfel. Bei meinem Ausflug im Herbst zum Apfel pflücken habe ich ja sehr viele verschiedene Apfelsorten kennen gelernt. Die Vielfalt ist schon bemerkenswert. Und Äpfel sind die beste Zutat um saisonal und regional zu kochen. Das gilt für die Mango leider nicht. Habt Ihr mal im Urlaub in Asien oder Afrika frische Mango von einem Stand am Straßenrand versucht? Wenn ja, dann wisst Ihr dass der Geschmack so viel reichhaltiger und intensiver ist als die Mangos, die bei uns im Regal liegen. Aber besser als nichts. Wobei ich auf die sogenannten „Flugmangos“ verzichte. Das ist dann doch des Guten zuviel, dass sie extra eingeflogen werden.

Spitzkohl Salat mit Apfel und Mango ist ein Rezept für einen amerikanischen Klassiker - den „Coleslaw“ Krautsalat
4.3 von 10 Bewertungen
Print

Spitzkohl Salat mit Apfel und Mango

Spitzkohl Salat mit Apfel und Mango ist ein Rezept für einen amerikanischen Klassiker - der Coleslaw“ Krautsalat.
Rezepttyp Salat
Kategorie Amerikanische Küche
Vorb. 25 Minuten
Gesamt 25 Minuten
Portionen 4
Kalorien 206 kcal
Autor Elle

Zutaten

Für den Salat:

  • 1 Kleiner Spitzkohl, die äußeren Blätter entfernen und mit einem Gemüsehobel in dünne Scheiben schneiden (200g geschnitten)
  • 1 Kleine Kohlrabi, geschält, in dünne Streifen schneiden
  • 1 Granny Smith Apfel, geschält, entkernt, geviertelt und in dünne Scheiben schneiden
  • 1 Reife Mango, geschält, in dünne Scheiben schneiden
  • 4 Lauchzwiebeln, in dünne Scheiben schneiden (inklusive der grünen Teile)

Für das Dressing:

  • 4 EL Crème Fraîche
  • 2 EL Griechischer Joghurt
  • 2 EL Frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 EL Natives Olivenöl extra
  • Meersalz, nach Geschmack

Zubereitung

  1. Den Spitzkohl, den Kohlrabi, den Apfel, die Mango und die Lauchzwiebel in eine großen Salatschüssel geben.
  2. In einer kleinen Schüssel die Créme Fraîche, den Joghurt, den Zitronensaft, das Olivenöl und das Salz gut vermischen.
  3. Das Dressing über den Salat geben und gut vermischen.
  4. Ihr könnt den Spitzkohl Salat sofort servieren oder auch 15-20 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit sich die Aromen gut entwickeln können.
  5. Enjoy !

Tipps

Dieses Rezept kann auch 2-3 Tage im Kühlschrank überleben wenn Ihr es in eine luftdicht verschlossene Box gebt. Der Geschmack bleibt gut erhalten!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Spitzkohl Salat mit Apfel und Mango (Krautsalat) geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Dressing für Caesar Salat (Tante Ilses Rezept)

Ist Caesar Salad tatsächlich nach Julius Cäsar benannt? Oder wurde das Rezept vom Besitzer des italienischen Restaurants „Cäsar“ in Tijuana erfunden? Das bleibt wohl ein Rätsel. Auf jeden Fall braucht man Römersalat, Croutons und Parmesan Käse dazu. Außerdem hart gekochte Eier, Olivenöl und Worcestershire-Soße. Dieses Rezept hier ist mein Favorit und stammt von meiner Tante Ilse aus Vancouver und ist ein Klassiker in unserer Familie.

Tante Ilse ist übrigens auch ein Klassiker. Sie ist 80 Jahre alt und hat in ihren 70ern viele Abenteuerreisen gemacht mit Extrem-Sport. Zum Beispiel tiefe Schluchten mit dem Seil überqueren oder Mountain-Biking in der kanadischen Wildnis. Außerdem ist sie 1,88 m groß. Und sie hat auch ein ebenso großes Herz. Das zeigt schon ihr Beruf: Krankenschwester. Und mit Salatsoßen kennt sie sich auch gut aus, wie dieses Dressing für Caesar Salat zeigt. Ich erwähne besser nicht, dass ihr Mann ein CSI-Agent war. Ja, die gibt es nicht nur im Fernsehen.

Dressing für Caesar Salat selber machen

Wer Ceasar Salad im Restaurant mag, der kann das jetzt auch einfach zuhause machen. Einfach das Dressing mit Römersalat vermischen und geröstete Croutons darauf geben. Zum Schluss noch viel geriebenen Parmesan-Käse und gemahlenen Pfeffer drüber streuen und fertig. Ich gebe auch noch Radiccio und Hühnchen dazu. Lecker!

Chicken Caesar mit Tante Ilses Dressing für Caesar Salat

Wenn Ihr die Croutons selber machen wollt, ist das sehr einfach. Ihr braucht nicht unbedingt altes, vertrocknetes Brot dazu. Ich nehme gerne Ciabatta-Brot dafür und schneide sie in kleine Würfel und lege sie in ein Backblech. Dann noch würzen und im Ofen backen. Danach abkühlen lassen. Ihr könnt sie aber auch in einer Pfanne rösten. Und wenn Ihr viele macht, könnt Ihr die übrigen auch noch in einem luftdicht verschlossenen Behälter ein paar Tage aufbewahren.

Ich mache übrigens beides. Also zuerst lasse ich die Würfel im Ofen trocknen und dann röste ich sie noch zusätzlich in der Pfanne. Das geht schneller als nur im Ofen backen. Außerdem werden sie knuspriger. Einfach den Ofen bei 190°C vorheizen, die Würfel ein paar Minuten backen, bis sie trocken sind. Dann würzen und danach in der Pfanne rösten. Als Gewürze nehme ich Olivenöl, klein geschnittenen Knoblauch, italienische Gewürzmischung oder Kräuter der Provence, wie Thymian, Oregano und eine Prise Salz. Und in der Pfanne so lange rösten, bis sie gold braun sind. Diese Croutons könnt Ihr natürlich auch in einer Suppe gut verwenden.

Tante Ilses Dressing für Caesar Salat
5 von 5 Bewertungen
Print

Tante Ilses Dressing für Caesar Salat

Tante Ilses Dressing für Caesar-Salat ist ein typisches amerikanisches Caesar-Salat-Dressing. Die Croutons könnt Ihr selber im Ofen oder in der Pfanne rösten.
Rezepttyp Dressing
Kategorie Amerikanische Küche
Vorb. 5 Minuten
Gesamt 5 Minuten
Portionen 4
Autor Elle

Zutaten

  • 2 Knoblauchzehen, klein geschnitten
  • 6 EL Natives Olivenöl extra
  • 2 EL Rotwein-Essig
  • 1 EL Frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 TL Dijon Senf
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1/2 TL Worcestershire Sauce
  • 1 Ei, roh

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zusammen mixen und schütteln. Dafür gibt es einen praktischen Dressing-Shaker mit Maßeinheiten am Rand.

  2. Über den fertigen Salat viel geriebenen Parmesan-Käse verstreuen.

  3. Enjoy !

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Tante Ilses Dressing für Caesar Salat hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Französisch-Kanadische Erbsensuppe (Soupe aux Pois)

Kanada hat auch einen französischen Teil. Das hat sich natürlich auch auf die Küche ausgewirkt. Eine Schale der guten alten Erbsensuppe nach Quebec-Art ist ein klassisches Wohlfühl-Essen (comfort food). Man benutzt dafür grüne und gelbe Erbsen. Die kann man entweder pürieren oder man lässt sie wie sie sind. Erbsen haben viele Proteine und wenig Fett. Außerdem haben Erbsen einen sehr hohen Anteil an Ballaststoffen. Deswegen macht diese Suppe auch gut satt. Ich koche sie gerne zu Mittag oder esse sie auch abends, weil sie sehr reichhaltig ist. Diesen französisch-kanadischen Klassiker kann man auch vegetarisch kochen. Ich würde aber immer einen Schinkenknochen dazu geben, um einen vollen, geräucherten Geschmack zu bekommen. Ich empfehle auch gleich eine große Portion zu kochen und den Rest einzufrieren.

Dieses Rezept habe ich von meinem Onkel Cec und es schmeckt unglaublich gut. Man muss aber etwas Zeit dafür haben. Das gehört diesmal leider dazu. Aber ich verspreche Euch, es lohnt sich!

Voilà, Erbsensuppe — ma petite soupe aux pois. Bon appétit!

Noch mehr Rezepte für Suppen findet ihr im Archiv unter Suppen-Rezepte nach.

Französisch-Kanadische Erbsensuppe (Soupe aux Pois)
4.5 von 10 Bewertungen
Print

Französisch-Kanadische Erbsensuppe (Soupe aux Pois)

Französisch-Kanadische Erbsensuppe (Soupe aux Pois) ist ein Klassiker der französisch-kanadischen Küche. Sehr sättigend und geschmackvoll. Man benötigt aber etwas Zeit.
Rezepttyp Suppe
Kategorie Amerikanische Küche
Vorb. 1 Stunde
Kochzeit 1 Stunde 30 Minuten
Gesamt 2 Stunden 30 Minuten
Portionen 6
Kalorien 380 kcal
Autor Elle

Zutaten

  • 2 Liter Wasser
  • 1 Großer Schinkenknochen
  • 1 Tasse Getrocknete grüne Erbsen, gewaschen
  • 1 Tasse Getrocknete gelbe Erbsen, gewaschen
  • 2 Große Karotten, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 2 Mittel große Zwiebeln, klein geschnitten
  • 2 Große Sellerie-Stangen mit Blättern, klein geschnitten
  • 1 Großes Lorbeerblatt
  • 2 Würfel Rinderbrühe (Bio)
  • 1 TL Meersalz
  • ¼ TL Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • ½ TL Getrockneter Thymian
  • 1 Prise Gewürznelke

Zubereitung

  1. In einem großen Topf das Wasser und die Erbsen geben.
  2. Das Wasser zum Kochen bringen und vom Herd nehmen. Abgedeckt 1 Stunde stehen lassen.
  3. Dann den Topf auf höchster Stufe wieder zum Kochen bringen.
  4. Den Schinkenknochen, die Karotten, die Zwiebeln, die Sellerie, das Lorbeerblatt, die Rinderbrühe, das Salz, den Pfeffer und den Thymian dazugeben.
  5. Jetzt den Herd auf kleine Stufe stellen und abgedeckt ca. 1- 1,5 Stunden köcheln lassen und zwischendurch umrühren.
  6. Jetzt den Knochen herausnehmen. Sobald er abgekühlt ist, das Fleisch vom Knochen schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Fleisch aufbewahren und den Knochen wegwerfen.
  7. Das Lorbeerblatt herausnehmen und nach Geschmack nachwürzen.
  8. Um eine dickflüssige Suppe zu bekommen mit einem Handmixer oder Pürierstab pürieren. Wenn nötig, noch etwas Wasser dazugeben, um die gewünschte Konsistenz zu erhalten.
  9. Jetzt das Fleisch dazu geben und heiß servieren.
  10. Enjoy!

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Französisch-Kanadische Erbsensuppe (Soupe aux Pois) geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Coleslaw – Weißkohl mit Cranberries und Kürbiskernen

Weißkohl (Coleslaw) ist in Irland, England und den USA auch als Krautsalat bekannt und kommt ursprünglich aus Holland. Soviel also zu den „Krauts“ wie die Amerikaner die Deutschen im Zweiten Weltkrieg genannt haben. Holländische Siedler haben im späten 17. Jahrhundert den Kohl nach New York gebracht und dazu noch ein Rezept für Krautsalat, der heute eine Mischung aus geschreddertem Gemüse mit Mayonnaise, Essig, Zucker und Kräutern ist. Der deutsche Krautsalat ist aber nur Weißkohl mit Essig und Öl. Coleslaw wird gern als Beilage zu Hamburgern oder beim Barbecue serviert. Das ist also ein europäisches Rezept, dass die Amis übernommen haben und durch eine Kanadierin jetzt auf diesem deutschen Blog landet. Das ist Globalisierung.

Dieses Coleslaw Rezept ist eine Mischung aus süßem Aroma getrockneter Cranberries und dem nussigen Geschmack von gerösteten Kürbiskernen. Ich bin von dem knackigen und würzigen Geschmack begeistert. Und jetzt, wo das Wetter schöner wird, ist das auch erfrischend.

Weißkohl mit Cranberries und gerösteten Kürbiskernen
4.67 von 3 Bewertungen
Print

Weißkohl mit Cranberries und gerösteten Kürbiskernen

Dieses Rezept für (Coleslaw) Weißkohl mit Cranberries und gerösteten Kürbiskernen ist eine köstlicher amerikanischen Klassiker zu Ostern, zum Grillen, oder zu einem sommerlichen Picknick.
Rezepttyp Beilage
Kategorie Amerikanische Küche
Vorb. 15 Minuten
Gesamt 15 Minuten
Portionen 4
Autor Elle

Zutaten

Der Krautsalat:

  • 1 Kleiner Weißkohlkopf, zerkleinert
  • 1/2 Kleiner Rotkohlkopf, zerkleinert
  • 1 Karotte, zerkleinert
  • 1 Hand voll getrocknete Cranberries
  • 2 EL Geröstete Kürbiskerne

Das Dressing:

  • 3 Gefüllte EL Mayonnaise oder griechischer Joghurt, je nach Geschmack mehr oder weniger
  • 1 EL Weißweinessig oder Apfel-Cider-Essig
  • 1 EL Gurkensaft, am besten von Salz-Dill-Gurken oder Saure Gurken
  • 1/2 TL Granulierter Zucker, oder weniger weil im Essigsaft schon Zucker ist
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1/2 TL Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Kohl, die Karotte und die getrockneten Beeren in eine große Salatschüssel geben und zur Seite stellen.
  2. Die Mayonnaise, den Essig, den Gurkensaft, den Zucker, das Salz und den Pfeffer in eine kleine Schüssel geben und gut vermischen.
  3. Das Dressing über den Salat geben und leicht vermengen.
  4. Das Ganze 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Aromen ihren vollen Geschmack entfalten. Dann die gerösteten Kürbiskerne darüber streuen, bevor das Ganze serviert wird.

Hast Du dieses Rezept ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept für Coleslaw – Weißkohl mit Cranberries und Kürbiskernen geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Amerikanisch Kochen

Amerikaner kochen nicht nur Burger, Pommes Frites und Steak. Vor allem beim Frühstück können sie punkten mit Granola, Pancakes oder Muffins. Ich habe für Euch diese Leckereien auf gesunde (zuckerarme) Weise zusammengestellt. Vor allem ein selbst gemachtes Granola ist es immer Wert gemacht zu werden, da Ihr damit ein super gesundes Frühstück bekommt, wenn Ihr es mit griechischem Joghurt und frischen Früchten anrichtet.

Salate zum Grillen aus Nordamerika

Natürlich wird in Nordamerika gerne gegrillt. Und dazu gibt es leckere Salate, die sich nicht verstecken müssen. Zum Beispiel ein
Rosenkohlsalat mit Apfel und Haselnuss oder ein Tomaten Avocado Maissalat. Und wer es exotisch mag, der kann sich an einem kreolischen Gemüse Jambalaya erfreuen.

Ihr seht, in USA oder Kanada wird auch gesund gekocht. Vor allem an der Westküste von Kanada oder Kalifornien gibt es viele gesunde Gerichte und Meeresfrüchte, die ich Euch sehr empfehlen kann. Eine Reise an die Westküste kann sich auch kulinarisch sehr lohnen. Als Kanadierin weiß ich wovon ich spreche.