Ist Caesar Salad tatsächlich nach Julius Cäsar benannt? Oder wurde das Rezept vom Besitzer des italienischen Restaurants „Cäsar“ in Tijuana erfunden? Das bleibt wohl ein Rätsel. Auf jeden Fall braucht man Römersalat, Croutons und Parmesan Käse dazu. Außerdem hart gekochte Eier, Olivenöl und Worcestershire-Soße. Dieses Rezept hier ist mein Favorit und stammt von meiner Tante Ilse aus Vancouver und ist ein Klassiker in unserer Familie.

Tante Ilse ist übrigens auch ein Klassiker. Sie ist 80 Jahre alt und hat in ihren 70ern viele Abenteuerreisen gemacht mit Extrem-Sport. Zum Beispiel tiefe Schluchten mit dem Seil überqueren oder Mountain-Biking in der kanadischen Wildnis. Außerdem ist sie 1,88 m groß. Und sie hat auch ein ebenso großes Herz. Das zeigt schon ihr Beruf: Krankenschwester. Und mit Salatsoßen kennt sie sich auch gut aus, wie dieses Dressing für Caesar-Salat zeigt. Ich erwähne besser nicht, dass ihr Mann ein CSI-Agent war. Ja, die gibt es nicht nur im Fernsehen.

Wer Ceasar Salad im Restaurant mag, der kann das jetzt auch einfach zuhause machen. Einfach das Dressing mit Römersalat vermischen und geröstete Croutons darauf geben. Zum Schluss noch viel geriebenen Parmesan-Käse und gemahlenen Pfeffer drüber streuen und fertig. Ich gebe auch noch Radiccio und Hühnchen dazu. Lecker!

Chicken Caesar

Wenn Ihr die Croutons selber machen wollt, ist das sehr einfach. Ihr braucht nicht unbedingt altes, vertrocknetes Brot dazu. Ich nehme gerne Ciabatta-Brot dafür und schneide sie in kleine Würfel und lege sie in ein Backblech. Dann noch würzen und im Ofen backen. Danach abkühlen lassen. Ihr könnt sie aber auch in einer Pfanne rösten. Und wenn Ihr viele macht, könnt Ihr die übrigen auch noch in einem luftdicht verschlossenen Behälter ein paar Tage aufbewahren.

Ich mache übrigens beides. Also zuerst lasse ich die Würfel im Ofen trocknen und dann röste ich sie noch zusätzlich in der Pfanne. Das geht schneller als nur im Ofen backen. Außerdem werden sie knuspriger. Einfach den Ofen bei 190°C vorheizen, die Würfel ein paar Minuten backen, bis sie trocken sind. Dann würzen und danach in der Pfanne rösten. Als Gewürze nehme ich Olivenöl, klein geschnittenen Knoblauch, italienische Gewürzmischung oder Kräuter der Provence, wie Thymian, Oregano und eine Prise Salz. Und in der Pfanne so lange rösten, bis sie gold braun sind. Diese Croutons könnt Ihr natürlich auch in einer Suppe gut verwenden.

0 von 0 Bewertungen
Drucken

Tante Ilses Dressing für Caesar Salad

Tante Ilses Dressing für Caesar-Salat ist ein typisches amerikanisches Caesar-Salat-Dressing. Die Croutons könnt Ihr selber im Ofen oder in der Pfanne rösten.
Rezepttyp Dressing
Kategorie Amerikanische Küche
Vorb. 5 Minuten
Gesamt 5 Minuten
Portionen 4
Autor elle

Zutaten

  • 2 Knoblauchzehen, klein geschnitten
  • 6 EL Natives Olivenöl extra
  • 2 EL Rotwein-Essig
  • 1 EL Frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 TL Dijon Senf
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1/2 TL Worcestershire Sauce
  • 1 Ei, roh

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zusammen mixen und schütteln. Dafür gibt es einen praktischen Dressing-Shaker mit Maßeinheiten am Rand.

  2. Über den fertigen Salat viel geriebenen Parmesan-Käse verstreuen.

  3. Enjoy !

Habt Ihr etwas am Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von Euch. Hinterlasst einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen Ihr gekommen seid. Sharing is Caring :-).

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch das Rezept geschmeckt hat. Am einfachsten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt. Oder noch besser, Ihr macht ein Bild und postet es mit dem Tag @ellerepublic auf Instagram (vergesst nicht den Hashtag #ellerepublic, damit ich es auch finden kann).

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here