Herbst-Rezepte, Linsensuppe mit Grünkohl

Achtung, hier sind die besten Herbst-Rezepte zum Nachkochen und Backen. Da ich aktuell mit gebrochenem Fuß nicht kochen kann, habe ich mir gedacht, ich stelle Euch mal 19 leckere Herbst-Rezepte zusammen, die mir besonders am Herz liegen.

Wenn im Herbst die Tage kürzer werden, ist die Zeit für „Comfort Food“ gekommen. Das sind Gerichte, die Gemütlichkeit verströmen und es uns leichter machen, die dunkle Zeit gut zu überstehen. Die 19 leckeren Rezepte reichen von herzhaft bis süß und alles dazwischen.

Im Herbst freue ich mich besonders auf Kürbis, Süßkartoffeln, Äpfel und andere Comfort Food-Zutaten. Gerade im Herbst ist es wichtig, viel Gemüse zu essen und auf Kalorien und Kohlenhydrate zu verzichten. Denn der Körper muss jetzt viele Nährstoffe tanken, um gegen Kälte und Krankheiten stark zu sein. Was gibt es da Schöneres, als Kürbis-Rezepte?

Was sind die besten Herbst-Zutaten?

Wenn die Blätter fallen, kann ich auf viele meiner Lieblings-Zutaten zurückgreifen. Die meisten findet Ihr auf dem Wochenmarkt. Dort bekommt Ihr sie ganz frisch und aus der Region. Zu diesen Herbst-Zutaten gehört Schwarzkohl (auch Palmkohl oder Toskanischer Kohl genannt). Diese Kohlart wird in Deutschland immer beliebter. Doch es gibt noch viel mehr leckere Zutaten im Herbst. Hier habe ich mal meine Favoriten aufgelistet:

Außerdem habe ich meine liebsten veganen und vegetarischen Herbst-Rezepte für Euch zusammengestellt. Ihr müsst nur auf den Namen des jeweiligen Rezeptes oder das Bild klicken und schon landet Ihr beim Rezept.

Diese 19 Herbst-Rezepte verschönern Euch die bunte Jahreszeit und sie sorgen für eine gesunde Ernährung, die auch noch satt macht.

Marokkanisches Ofengemüse mit Kichererbsen und Bulgur Rezept

Marokkanisches Ofengemüse mit Kichererbsen und Bulgur

Mit einem marokkanischen Gewürz-Mix könnt Ihr geröstetes Winter-Gemüse veredeln. Mit Bulgur und einer Zitronen-Joghurt-Soße bekommt Ihr ein schmackhaftes vegetarisches Gericht, das Euch durch lange Winternächte bringt.

Rote Linsen Curry mit Kürbis Rezept

Rote Linsen Curry mit Kürbis

Dieses phantastische Kürbis-Rezept mit roten Linsen ist definitiv ein Comfort Food. Das cremige Curry bietet Euch Aromen des indischen Garam Masala mit cremiger Kokosmilch. Wenn Ihr keine Linsen mögt, könnt Ihr auch meine karibische Kürbis-Suppe mit Curry und Kokosmilch versuchen.
Quinoa-Salat mit Rote Bete und Feta Rezept

Quinoa-Salat mit Rote Bete und Feta

Dies ist ein ganz einfacher und leckerer Salat. Das einfache Rezept für Quinoa-Salat mit gerösteter Rote Bete ist super gesund. Und selbst mit dem Rösten der Rote Bete dauert das Rezept alles in allem weniger als eine Stunde. Ihr bekommt dann eine schmackhafte Beilage oder einen Salat, den Ihr auch noch am nächsten Tag gut essen könnt.

Walnuss-Dattel-Brot mit Hokkaido Kürbis (vegan + glutenfrei)

Walnuss-Dattel-Brot mit Hokkaido Kürbis

Das Walnuss-Dattel-Brot mit geschreddertem Hokkaido-Kürbis ist ein sehr leckeres Brot. Auch dieses Brot-Rezept ist sehr einfach und natürlich auch gesund. Ihr bekommt ein glutenfreies und veganes Brot, das voller guter Nährstoffe ist. Die Textur ist zart und feucht. Es ist ein bisschen wie ein Kürbiskuchen oder ein Kürbis-Muffin.

Gerösteter Süßkartoffel-Salat mit Linsen und Mohn-Dressing Rezept

Gerösteter Süßkartoffel-Salat mit Linsen und Mohn-Dressing

Dieser Süßkartoffel-Salat kann warm oder auf Raumtemperatur gegessen werden. Die Kombination aus Süßkartoffel und Linsen ergibt ein herzhaftes und sättigendes Gericht. Die Süßkartoffeln werden mit Karotten, roten Zwiebeln und einer Prise roter Chili-Flocken geröstet. So bekommt der Salat einen süßen und karamelisierten Geschmack. Zur Krönung gibt es noch ein bisschen Feta-Käse oben drauf.

Herbst-Rezepte, Balsamico-Rotkohl mit Birne Rezept

Balsamico-Rotkohl mit Birne

Mit dem Rezept für geschmorten Rotkohl mit Birnen könnt Ihr Euch mit einer Beilage verwöhnen, zu der gebratenes Hähnchen oder Spätzle oder Knödel gut passen. Kohl mit Birnen und einem Balsamico-Essig-Dressing ergibt ein süßlich herzhaftes Gericht.

Geröstete Blumenkohlsuppe mit marokkanischen Gewürzen Rezept

Geröstete Blumenkohlsuppe mit marokkanischen Gewürzen

Wer gerösteten Blumenkohl mag wird dieses Rezept lieben. Die Blumenkohlsuppe mit marokkanischen Gewürzen ist ein veganes Rezept voller Aromen, das ganz einfach gemacht ist. Gelbe Linsen machen die Suppe cremig und geben ihr auch etwas Protein, Ballaststoffe und Eisen.
Wenn Ihr noch mehr Blumenkohl wollt, dann solltet Ihr mal mein Rezept für gerösteten Blumenkohl mit Zatar & Zitronen-Petersilien-Dressing versuchen.

Grünkohl-Salat mit geröstetem Gemüse und Tahin-Dressing Rezept

Grünkohl-Salat mit geröstetem Gemüse und Tahin-Dressing

Dieser Grünkohl-Salat ist durch die Küche des Nahen Ostens und mediterrane Einflüsse inspiriert. Das geröstete Wintergemüse, die Linsen und ein Tahini-Dressing ergeben einen einfachen und schnell gemachten Wintersalat, der auch noch vegan ist. Ihr könnt den Salat auch noch am nächsten Tag genießen.

Frühstücks-Muffins mit Apfel und Karotten Rezept

Frühstücks-Muffins mit Apfel und Karotten

Die süßen Frühstücks-Muffins mit Apfel und Karotten sind voller guter Nährstoffe, die Euch einen guten Start in den Tag ermöglichen. Neben den Äpfeln und Karotten gibt es darin auch noch Walnüsse und Gewürze. Das Ergebnis ist oberlecker!

Süßkartoffel-Erdnuss-Eintopf mit Kokos und Spinat Rezept

Süßkartoffel-Erdnuss-Eintopf mit Kokos und Spinat

Dieser Süßkartoffel-Erdnuss-Eintopf verwöhnt Euch mit einer Kombination aus gesundem Gemüse in einer leckeren Kokos-Soße, die mit Kurkuma und Kreuzkümmel veredelt ist. Dazu kommen ein paar geröstete Erdnüsse für den Extra-Crunch. Der Eintopf hat eine cremige Textur, tolle Aromen und enthält viele gesunde Nährstoffe.

Fenchelsalat mit Birne, Minze und Sumach Rezept

Fenchelsalat mit Birne, Minze und Sumach

Dieser Fenchelsalat mit Birne ist in wenigen Minuten zubereitet. Ihr braucht dafür nur eine Hand voll Zutaten: Fenchel, Birne, Minze und rote Zwiebel. Dazu kommt noch eine einfache Zitronen-Sumach-Vinaigrette. Ihr könnt das Salat-Rezept das ganze Jahr über machen, aber während der dunklen Monate gibt Euch der Salat frische Aromen und hilft über die kühle Jahreszeit.

Rosenkohl geröstet mit Maronen Rezept

Rosenkohl geröstet mit Maronen

Maronen gehören zum Herbst wie die fallenden Blätter. In diesem leckeren Gericht habe ich zwei phantastische Zutaten vereint: geröstete Maronen und Rosenkohl. Die Nüsse geben diesem Herbst-Rezept ein starkes Aroma, das durch die frischen Zitronen noch etwas Sonnenschein bekommt. Ich empfehle Euch dieses einfache Rezept auch wenn Ihr Rosenkohl nicht so sehr mögt. Und wenn Ihr noch mehr davon wollt, kann ich Euch auch das Rezept für gerösteten Rosenkohl mit Kapern, Dill & Zitrone ans Herz legen.

Blumenkohl-Kartoffel-Curry mit Kichererbsen Rezept

Blumenkohl-Kartoffel-Curry mit Kichererbsen

Das Blumenkohl-Kartoffel-Curry ist ein perfektes Comfort Food in einer Schüssel mit einem hohen Gemütlichkeitsfaktor. Ihr bekommt viel Gemüse (Blumenkohl, Spinat und Kartoffeln) mit Gewürzen, Kokosmilch und für mehr Gehalt auch noch ein paar Kichererbsen. Ihr könnt dazu auch noch ein Getreide Eurer Wahl machen, um ein sättigendes, veganes Gericht zu machen. Ein anderes Rezept, das diesem Curry sehr ähnlich ist, ist ein cremiges Kokos-Kichererbsen-Curry mit Süßkartoffeln.

Rohe Rosenkohl-Salat mit Apfel und Haselnuss Rezept

Rosenkohl-Salat mit Apfel und Haselnuss

Habt Ihr schon mal Rosenkohl in einem Salat probiert? Rosenkohl-Fans springen sicher gleich darauf an. Doch ich empfehle es auch für Rosenkohl-Kritiker. Denn es kommt noch ein leckeres Apfel-Essig, Ahorn-Sirup und Dijon-Senf Dressing dazu. Und nicht zu vergessen der original italienische Parmesan-Käse. Diese Mischung ist magisch.

Wollt Ihr noch einen leckeren Herbst-Salat?

Dann empfehle ich den Grünkohl-Salat mit Rosenkohl und Parmaschinken. Vitamine und Nährstoffe pur! Vor allem, sehr lecker.

Süßkartoffeln mit gerösteten Kichererbsen Rezept Elle Republic

Süßkartoffeln mit gerösteten Kichererbsen

So könnt Ihr Süßkartoffeln richtig genießen. Der Salat mit Süßkartoffeln und gerösteten Kichererbsen ist wirklich eine Entdeckung. Ihr braucht mit Kreuzkümmel gewürzte Kichererbsen und zarte geröstete Süßkartoffeln, die auch in Gewürzen und Sesam-Samen eingelegt sind. Die Aromen werden Euch verzaubern. Und wenn Ihr diese zwei Zutaten auch so sehr mögt wie ich, dann könnt Ihr noch den Grünkernsalat mit gerösteten Süßkartoffeln und Kichererbsen versuchen.

Omas Apfelkuchen mit Streusel (Apfelkrümel) Rezept

Omas Apfelkuchen mit Streusel (Apfelkrümel)

Manchmal muss es einfach auch etwas Süßes geben wenn es draußen kalt ist. Dafür ist Omas Apfelkuchen genau richtig. Wenn Euch das Rezept zu süß ist, dann könnt Ihr natürlich den Zuckergehalt reduzieren. Oder Ihr versucht meinen amerikanischen Apfelkuchen (Apple Pie) mit Cranberries. Der ist nicht ganz so süß und enthält frische Cranberries. Die bekommt Ihr im Supermarkt von Oktober bis Januar.

Gerösteter Hokkaido-Kürbis auf Quinoa-Salat mit Mandeln Rezept

Gerösteter Hokkaido-Kürbis auf Quinoa-Salat mit Mandeln

Und hier kommen Kürbis-Liebhaber wieder auf ihre Kosten. Der geröstete Kürbis und Quinoa Salat ist voller warmer Herbst-Aromen. Darin sind auch knusprige geröstete Mandeln, reichhaltige getrocknete Tomaten, frische Lauchzwiebel und Petersilie. Darüber kommt ein leckeres Dressing mit Apfel-Essig, Olivenöl und Kreuzkümmel. Ein echtes Herbst-Rezept.

Rote-Bete-Kokos-Suppe mit Ingwer Rezept

Rote-Bete-Kokos-Suppe mit Ingwer

Rote Bete ist nicht nur super gesund, sondern bringt auch Farbe auf den Teller. Diese Rote-Bete-Kokos-Suppe mit Ingwer ist fast schon ein farbiges Gemälde auf dem Tisch. Und die Herbst-Suppe ist voller Aroma. Die frische Rote Bete bekommt Ihr auf dem Markt. Zusammen mit Ingwer und Kokosmilch schmeckt sie doppelt so gut. Ich habe noch ein paar subtile Aromen von Kreuzkümmel und Koriander-Samen dazu gegeben. Sehr lecker!

Knusprige Kartoffelecken mit Schwarzkohl Rezept

Knusprige Kartoffelecken mit Schwarzkohl

Zum Schluß meiner 19 besten Herbst-Rezepte gibt es knusprige Kartoffelecken, die in Olivenöl mit zerdrücktem Knoblauch und frischen Salbei-Blättern begeistern. Ich habe noch sautierte Schalotten und meinen Lieblings-Kohl, den Schwarzkohl, dazu gemacht. Wenn Euch Schwarzkohl-Rezepte auch so gut gefallen wie mir, dann könnt Ihr den italienischen Lacinato-Kohl auch in anderen Kohl-Rezepten ersatzweise verwenden. Probiert doch mal das Gersten-Risotto mit Feta-Käse oder eine toskanische Bohnensuppe mit Grünkohl (Ribollita). Auch die Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer freut sich sicher über Schwarzkohl. Das Rezept findet Ihr etwas weiter unten!

Hier findet Ihr noch mehr Herbst-Rezepte

Es gibt natürlich noch mehr leckere Rezepte für den Herbst. Wenn Ihr Euch inspirieren lassen wollt, dann schaut einfach auf der Zutaten-Seite und filtert Rezepte nach Getreidesorten, Früchte, Gemüse und Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen & Co.). Dann bekommt Ihr noch mehr leckere und einfache Herbst-Gerichte.

Habt Ihr noch Empfehlungen für weitere Herbst-Rezepte für mich?

Schreibt mir. Ich freue mich über jeden Kommentar. Eure Elle

Linsensuppe mit Kurkuma, Ingwer und Grünkohl Rezept - vegan und glutenfrei!
3.98 von 41 Bewertungen
Drucken

Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer

Dieses Gericht ist ein wirksames Mittel bei Erkältung und Grippe. Die Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer ist voller Nährstoffe und leckerer Aromen. Und sie ist vegan und glutenfrei! Portionen: 4-6

Rezepttyp Hauptgericht, Suppe
Kategorie Glutenfrei, vegan, vegetarisch
Vorb. 10 Minuten
Kochen 50 Minuten
Gesamt 1 Stunde
Portionen 6
Kalorien 255 kcal
Autor elle

Zutaten

  • 3 EL Natives Olivenöl extra
  • 2 Kleine Zwiebeln, klein geschnitten
  • 2 Mittel große Karotten, geschält und klein geschnitten
  • 4 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1/8 TL Cayenne Pfeffer (eine große Prise)
  • 2 TL Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 EL Frischer Ingwer, fein gerieben
  • 1,5 TL Frischer Kurkuma, fein gerieben (oder 1 TL gemahlener Bio-Kurkuma)
  • Blätter von 4 Thymianzweigen oder 1/2 TL Trockener Thymian
  • 2 x 400 g Dose Bio-Tomatenstücke
  • 200 g Braune Linsen (Bernstein- oder Tellerlinsen)
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 500 ml Wasser
  • 1/2 TL Meersalz, oder mehr nach Geschmack
  • Frisch geriebener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
  • 1 Bund frischer Grünkohl, die Stängel entfernt (ca. 4 Hände voll)
  • Zitronensaft von 1/2 Zitrone, frisch gepresst (oder mehr nach Geschmack)

Zubereitung

  1. Das Olivenöl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen. Sobald es heiß ist gebt Ihr die Zwiebeln und die Karotte hinein und lasst alles anbraten bis die Zwieben glasig werden (ca. 5 Minuten).


  2. Nun gebt Ihr den Knoblauch, den Cayennepfeffer, den Kreuzkümmel, den Ingwer, den Kurkuma und den Thymian dazu. Unter ständigem Umrühren kochen (ca. 30 Sekunden) und dann die Tomatenstücke dazu geben und nochmal 2-3 Minuten unter Umrühren kochen.


  3. Jetzt kommen die Linsen, die Brühe, das Wasser und 1/2 TL Salz dazu. Dann noch großzügig mit schwarzem Pfeffer würzen und den Herd auf hohe Stufe stellen bis die Suppe kocht. Dann teilweise zudecken und den Herd wieder auf mittlere bis kleine Stufe stellen. Nun die Linsensuppe 25-30 Minuten köcheln lassen bis die Linsen weich aber trotzdem noch in Form sind (al dente).


  4. Danach gebt Ihr den klein geschnittenen Grünkohl dazu und lasst die Suppe nochmal 5 Minuten kochen (bei Spinat etwas weniger).


  5. Jetzt den Topf vom Herd nehmen und den frisch gepressten Zitronensaft hinein rühren. Dann abschmecken und entsprechend mit Salz, Pfeffer oder Zitronensaft nachwürzen. Zum Servieren der Linsensuppe mit Kurkuma und Ingwer empfehle ich ein knuspriges Brot zu servieren.


  6. Enjoy!


Tipps

Ich habe einen Mix aus krausem Grünkohl, Russischem Roter Kohl und toskanischem Palmkohl (auch Schwarzkohl genannt) genommen. Ihr könnt aber auch Spinat oder Mangold (grob geschnitten) verwenden.

Die Suppe lässt sich im Kühlschrank sehr gut ein paar Tage aufbewahren.

Hast Du eins dieser Herbst-Rezepte ausprobiert?

Markiere @ellerepublic auf Instagram und benutze den Hashtag #ellerepublic

Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen wenn Ihr mir erzählt, wie Euch meine Herbst-Rezepte geschmeckt haben. Am besten bewertet Ihr das Rezept unten mit Sternen ⭐ oder Ihr schreibt mir einen Kommentar. Vor allem wenn Ihr noch weitere Tipps für alle Leser habt.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here